Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
Verlag Dr. Otto Schmidt

Steuerliche Behandlung von IP-Rechten - 22.10.2019

Chancen und Risiken im Umgang mit Intellectual Property
22.10.2019
Frankfurt

Referenten

Dr. Ulrike Bär, LL.M. Tax

Dr. Ulrike Bär, LL.M. Tax

Rechtsanwältin/Fachanwältin für Steuerrecht, Diplom-Finanzwirtin (FH), Osborne Clarke, Köln

Joachim Breithaupt

Joachim Breithaupt

Rechtsanwalt/Steuerberater, Osborne Clarke, Köln

Themen

  • Intellectual Property (IP) im Steuerrecht
  • Derzeitige steuerliche Behandlung von IP-Rechten in Deutschland
  • Besteuerung bei IP-Transaktionen
  • Lizensierung von Software
  • Steuerliche Klauseln in Lizenzverträgen
Jetzt buchen

Seminarziel

IP-Rechte stellen häufig das wesentliche Asset und die wirtschaftliche Grundlage eines Unternehmens dar. Der richtige Umgang mit IP-Rechten ist dabei nicht nur für die Umsetzung der Unternehmensstrategie, sondern auch für die steuerliche Belastung des Unternehmens von erheblicher Bedeutung. Die genaue Kenntnis der steuerlichen Behandlung von IP-Rechten ist daher für ein Unternehmen unerlässlich. Das Seminar zeigt Risiken und Chancen beim Umgang mit IP-Rechten auf und gibt Hinweise, wie die steuerliche Belastung optimiert werden kann.

Teilnehmerkreis

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Steuern, Lizenzen, Finanzen und Rechnungswesen, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer sowie Rechtsanwälte und Fachanwälte für Steuerrecht, Mitglieder der Geschäftsleitung sowie Unternehmensjuristen.

IP im Steuerrecht – derzeitige steuerliche Behandlung von IP-Rechten in Deutschland

  • Allgemeine Besteuerungsregeln (Besteuerung von Patenten, Marken und weiteren IP-Rechten)
  • Aktuelle Entwicklungen und Rechtsprechung im IP-Steuerrecht
  • Buchhalterische und steuerliche Behandlung in der Bilanz (insbesondere Bilanzierung von Lizenzen und Abschreibung von IP-Rechten)


Die Besteuerung bei IP-Transaktionen

  • Steuerliche Behandlung von Lizensierungen im Inland
  • Besteuerung des ausländischen Lizenzgebers bei Inbound-Fällen
  • Quellensteuer
  • Freistellungs- und Erstattungsverfahren
  • Quellensteuerabzug im Ausland bei Outbound-Fällen
  • Möglichkeit der Anrechnung ausländischer Steuern auf Lizenzgebühren
  • Umsatzsteuer

Lizensierung von Software

  • Bedeutung der Unterscheidung zwischen Standard- und Individualsoftware
  • Behandlung im Rahmen der Ertragsteuer und der Umsatzsteuer
  • Quellensteuerprobleme

Steuerklauseln in Lizenzverträgen

  • Quellensteuerregelungen
  • Umsatzsteuerregelungen
IntercityHotel Frankfurt
Hauptbahnhof Süd
Mannheimer Str. 21
60329 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 659992-0

Teilnahmebescheinigung
Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 6 Zeitstunden zum Nachweis Ihrer Fortbildung gem. § 15 FAO.

Teilnahmegebühr
495,– € Seminargebühr
410,– € Centrale-Mitglied (jeweils zzgl. USt.) inkl. Arbeitsunterlagen, Pausengetränken, Mittagessen. Zusätzlich steht Ihnen die Arbeitsunterlage als Download zur
Verfügung; ca. zwei Tage vor Seminartermin erhalten Sie Ihre Zugangsdaten per Mail. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Anmeldebestätigung
und eine Rechnung.

AGB
Unsere vollständigen AGB finden Sie unter www.otto-schmidt.de/agb

Tagungsleitung:

Dr. Ulrike Bär, LL.M. Tax
Rechtsanwältin/Fachanwältin für Steuerrecht, Diplom-Finanzwirtin (FH),
Osborne Clarke, Köln

Joachim Breithaupt

Rechtsanwalt/Steuerberater, Osborne Clarke, Köln


Von: 487,90 €

An: 589,05 €

Preis wie konfiguriert: 0,00 € inkl. gesetzl. USt.

Bitte wählen Sie aus:

  • 495,00 €  (zzgl. gesetzl. USt.)

  • 410,00 €  (zzgl. gesetzl. USt.)
    für Centrale-Mitglieder

* Pflichtfelder