Weitemeyer/Schauhoff/Achatz

Umsatzsteuerrecht für den Nonprofitsektor

Umsatzsteuerrecht für den Nonprofitsektor
MwStSystRL, deutsches und österreichisches UStG

  • Karitative Einrichtungen und Institutionen stellen ein Beratungsgebiet mit großem Wachstums- und wirtschaftlichem Potenzial dar. Dieses Handbuch bietet eine umfassende Bestandsaufnahme des geltenden Mehrwertsteuerrechts für diese Organisationen und die sie beratenden Fachleute.
  • Schafft Rechtssicherheit für die Praxis und die betroffenen Organisationen.

ISBN 978-3-504-24008-0

2019, 1161 Seiten, gebunden, 170x240
169,00 € inkl. MwSt.
  • lieferbar
Beschreibung

Karitative Einrichtungen und Institutionen sind ein Beratungsgebiet mit großem Wachstumspotential und wirtschaftlichem Potenzial.

Dieses neue Handbuch bietet eine umfassende Analyse des geltenden Mehrwertsteuerrechts für die Organisationen im Nonprofitsektor sowie die sie beratenden Fachleute und schafft Rechtssicherheit für die Praxis. Es berücksichtigt das deutsche und österreichische Umsatzsteuergesetz sowie die nationale und europäische Rechtsprechung.

Grundlage des Projekts und Schwerpunkt dieses Werkes ist eine gründliche Bestandsaufnahme der derzeit für gemeinnützige Organisationen und für umsatzsteuerbefreite Akteure des Dritten Sektors geltenden Umsatzsteuerregelungen unter Berücksichtigung der nationalen und europäischen Rechtsprechung. 

Entsprechend dem Geltungsvorrang des Europäischen Rechts wird die MwStSystRL an den Beginn der Erörterungen gestellt und die jeweiligen innerstaatlichen Umsetzungen im Anschluss dargestellt. 

Aufgrund ihrer strukturellen Ähnlichkeiten werden das deutsche und das österreichische Umsatzsteuerrecht gleichmäßig berücksichtigt und parallel untersucht. Soweit der in dieser Weise erfolgte Abgleich des nationalen und des europäischen Richtlinienrechts ergeben hat, dass die Vorgaben voneinander abweichen, weil der nationale Gesetzgeber die Richtlinie nicht korrekt umgesetzt hat oder weil ein Umsetzungsspielraum besteht, wird eine passgenaue und für die Organisationen des Dritten Sektors sinnvolle Umsetzung der europäischen Vorgaben in das nationale Recht vorgeschlagen. 

Das Projekt wurde von der Robert Bosch Stiftung gefördert.

  

Rezension

[…] Das Buch gliedert sich in sieben Teile, erschafft damit zwar noch nicht die gesamte Umsatzsteuerwelt, erklärt sie aber bestens. Jeder Teil enthält instruktive Darstellungen der komplexen Materie, und zwar von der Ausgangslage (Kap. 2) bis zur virtuosen Engführung in den Ergebnissen (Kap. 29 von Weitemeyer/Schauhoff/Achatz). Nach dem Forschungsziel (Teil 1) folgen die weiteren Teile den für die Gemeinnützigen wichtigen Themen. So enthält das Werk eine Weitumspannende Darstellung des Rechts der Steuerbefreiungen (4. Teil), in der die Autoren sehr kompetent die für den dritten Sektor maßgeblichen Vorschriften erläutern. […]

Auch die umsatzsteuerrechtlichen Kernthemen und Dauerbrenner werden in diesem Werk mit nachdrücklichem Bezug auf den dritten Sektor behandelt. Es beginnt mit einer ebenso konzisen wie grundlegenden Einführung in die Systematik von Hüttemann (Kap. 3). Englisch (Kap. 4) legt das stets bedeutender werdende Beihilferecht instruktiv dar. […]

Es ist eine große Fülle von Material, welches das Werk Gekonnt verarbeitet und die Vorzüge einer systematischen Darstellung mit denen eines ins Einzelne gehenden Handbuchs auf gelungene Weise verbindet. Man findet so Beiträge über Vertrauensschutz (Maciejewski/Theilen, Kap. 5), über Mitgliedsbeiträge (Heber, Kap. 8), für den Rechtsanwender fast alles über Zuschüsse (von Holt, Kap. 8), über den Grundtatbestand (Ehrke-Rabel, Kap. 6). Das Kapitel über den Vorsteuerabzug (Weitemeyer Kap. 27) ist sicherlich ein Höhepunkt umsatzsteuerrechtlicher Durchdringung der Materie. […]

Also ein Meisterwerk, das jeder zur Hand nehmen sollte, der sich mit Gemeinnützigkeit beschäftigt – gleichviel, ob als anwendender Steuerberater, Rechtsanwalt oder als Wissenschaftler – das aber auch diejenigen mit Gewinn lesen, deren Arbeitsgebiet die Umsatzsteuer ist. Ich habe große Teile mit Gewinn gelesen und werde es weiter tun. Das Buch vermittelt die Erkenntnis, dass auch jenseits der unional vorgegebenen Kommerzialisierung der Lebensverhältnisse im Sinne einer wirtschaftlichen Realität etwas anderes mit nicht geringerer Bedeutung nicht aus dem Blick geraten darf: die gesellschaftliche Realität.

Vors.RiBFH Prof. Dr. Bernd Heuermann, DStR 10/2020

Autoren
Herausgegeben von Prof. Dr. Birgit Weitemeyer, Prof. Dr. Stephan Schauhoff, Univ.-Prof. Dr. Markus Achatz ., Bearbeitet von Univ.-Prof. Dr. Markus Achatz, Univ.-Prof. Dr. Tina Ehrke-Rabel, Prof. Dr. Joachim Englisch, Dr. Caroline Heber MTax (Sydney), RiBFH Dr. Hans-Hermann Heidner, RA/StB Thomas von Holt, Prof. Dr. David Hummel, Prof. Dr. Rainer Hüttemann, RA/StB/FAStR Dr. Christian Kirchhain LL.M., RA/StB/WP/FAStR Prof. Dr. Thomas Küffner, Tim Maciejewski, RD Peter Mann, Dr. Carsten Meinert, Dr. Jutta Niedermair, Karoline Rumpf, RA/FAStR Prof. Dr. Stephan Schauhoff, Marcus Schinnerl, Martin Sumper, Jens Theilen, RA Dr. Jochen Tillmanns, Sebastian Tratlehner, Prof. Dr. Birgit Weitemeyer, Dr. Thomas Wiesch .
169,00 € inkl. MwSt.