Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
Verlag Dr. Otto Schmidt

Unternehmens- und Vermögensnachfolge - 13.11.2019

Steuer- und zivilrechtliche Rahmenbedingungen und Gestaltungsmöglichkeiten
13.11.2019
Köln

Referenten

Dr. Michael Holtz

Dr. Michael Holtz

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Erbrecht, Fachanwalt für Steuerrecht, Flick Gocke Schaumburg, Bonn

Dr. Jochen Kotzenberg, LL.M.

Dr. Jochen Kotzenberg, LL.M.

Rechtsanwalt, Steuerberater, Flick Gocke Schaumburg, Bonn

Dr. Leonid Korezkij

Dr. Leonid Korezkij

Diplom-Kaufmann, Steuerberater Flick Gocke Schaumburg, Düsseldorf

Themen

  • Die wichtigsten Gestaltungsziele bei der Unternehmensnachfolge
  • Lebzeitige Maßnahmen – Gestaltungsmöglichkeiten, steuerliche und gesellschaftsrechtliche Rahmenbedingungen
  • Gestaltungen für den Erbfall – Vermeidung von Streit und Liquiditätsbelastungen
  • Gestaltungen nach dem Erbfall – steuerliche Optimierungsmöglichkeiten
  • Unternehmens-Erbschaftsteuer nach der Reform – neue Erkenntnisse aus den ErbStR 2019 (soweit bekannt), aktuellen Verwaltungsanweisungen und Rechtsprechung
Jetzt buchen

Seminarziel

Ein wesentlicher Aspekt der gelungenen Unternehmens-und Vermögensnachfolge ist die Vermeidung steuerlicher Belastungen. Einen Schwerpunkt des Seminars bilden daher neben den zivil- und gesellschaftsrechtlichen Grundlagen der Nachfolgeplanung die neuen erbschaft- und schenkungsteuerlichen Begünstigungen für Unternehmensvermögen nach der Erbschaftsteuerreform.

Teilnehmerkreis

Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Vermögensverwalter, leitende Mitarbeiter aus Rechts und Steuerabteilungen

9.30 – 17.00 Uhr

Die wichtigsten Gestaltungsziele bei der Unternehmensnachfolge

  • Analyse der Zielvorstellungen des Mandanten
  • Gestaltungsebenen zur Umsetzung der Zielvorstellungen


Lebzeitige Maßnahmen – Rahmenbedingungen, Gestaltungsmöglichkeiten und optimale Absicherung

  • Regelungen im Schenkungsvertrag
    − Absicherung gegen ungewollte Entwicklungen/ Steuerrisiken
    − Vorbehalt von Erträgen (insb. Probleme beim Nießbrauch)
    − Minderjährige als Beschenkte
  • Gesellschaftsvertragliche Maßnahmen
    − Disquotale Gewinnbezugsrechte
    − Mehrstimmrechte
    − Sicherungs- und Kontrollinstrumente
    − Nachfolge- und Abfindungsklauseln
  • Zugewinnausgleich – „Störfaktor und Hilfe“
    − Ehe- und gesellschaftsvertragliche Güterstandsklauseln
    − Zugewinngemeinschaft als Gestaltungsmittel
    − Güterstandsschaukel (insb. Heilung von Vorausempfängen)
  • Ertragsteuerliche Rahmenbedingungen
    − Aktuelles zu § 6 Abs. 3 u. Abs. 5 EstG
    − Übertragungen über die Grenze (§ 4 Abs. 1 S. 3 EstG u. § 6 AStG)


Aktuelles zu Begünstigungen für Unternehmensvermögen – neue Erkenntnisse aus den ErbStR 2019 (soweit bekannt), weiteren Verwaltungsanweisungen und der Rechtsprechung

  • Fremdvermietete Immobilien als Verwaltungsvermögen
  • Junges Verwaltungsvermögen und junge Finanzmittel
  • Verwaltungsvermögenstest bei Personengesellschaften
  • Verwaltungsvermögenstest im Konzern
  • Zuwendungsnießbrauch
  • Vorwegabschlag
  • Options- und Regelverschonung
  • Verschonungsbedarfsprüfung
  • Lohnsummenprüfung
  • Behaltensregelungen

Gestaltungen für den Erbfall und nach dem Erbfall – Vermeidung von Streit und Liquiditätsbelastungen

  • Verfügungen von Todes wegen
    − Gestaltungsziele und deren Umsetzung
    − Formulierungsvorschläge
    − Der internationale Erbfall
  • Vermeidung von Liquiditätsbelastungen
    - Steueroptimierte Testamentsgestaltung
    − Zugewinnausgleich im Erbfall
    − Reduzierung von Pflichtteilsgefahren
    − Nutzung des Pflichtteilsrechts
    − Optimierungsmöglichkeiten nach dem Erbfall

Mercure Hotel Severinshof
Severinstraße 199
50676 Köln
Tel.: +49 221 2013-0

Teilnahmegebühr
495,– € Seminargebühr
410,– € für Centrale-Mitglieder (jeweils zzgl. USt.) inkl. Arbeitsunterlagen, Pausengetränken, Mittagessen. Zusätzlich steht Ihnen die Arbeitsunterlage als Download zur Verfügung; ca. zwei Tage vor Seminartermin erhalten Sie Ihre Zugangsdaten per Mail. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Anmeldebestätigung und eine Rechnung. Jetzt Centrale-Mitglied werden und schon vergünstigt teilnehmen: www.centrale.de

Teilnahmebescheinigung
Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung zum Nachweis Ihrer Fortbildung gem. § 15 FAO über 6 Zeitstunden. DStV-Akkreditierung ist gem. § 5 FB-RiLi beantragt.

AGB
Unsere vollständigen AGB finden Sie unter www.otto-schmidt.de/agb

Tagungsleitung:

Dr. Michael Holtz
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Erbrecht,
Fachanwalt für Steuerrecht,
Flick Gocke Schaumburg, Bonn

Dr. Jochen Kotzenberg, LL.M.
Rechtsanwalt, Steuerberater,
Flick Gocke Schaumburg, Bonn

Dr. Leonid Korezkij
Diplom-Kaufmann, Steuerberater
Flick Gocke Schaumburg, Düsseldorf


Von: 487,90 €

An: 589,05 €

Preis wie konfiguriert: 0,00 € inkl. gesetzl. USt.

Bitte wählen Sie aus:

  • 495,00 €  (zzgl. gesetzl. USt.)

  • 410,00 €  (zzgl. gesetzl. USt.)
    für Centrale-Mitglieder

* Pflichtfelder