Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
 

GPR - Zeitschrift für das Privatrecht der Europäischen Union (Probeabo)

European Union Private Law Review/Revue de droit privé de l'Union européenne
ISSN  2364-7205
1 Ausgabe kostenlos. Erfolgt nach Erhalt des Heftes keine Abbestellung, wird das Probeabo automatisch als berechnetes Jahresabonnement fortgesetzt. Kündigungsfrist: 6 Wochen zum Jahresende.
0,00 €

Jahresbezugspreis 2018: 174,- € (inkl. MwSt.)
Versandkosten (jährlich): Inland: 10,20 € (inkl. MwSt.), Ausland: 18,50 €

Die Zeitschrift als eJournal erhalten Sie über unseren Kooperationspartner De Gruyter www.degruyter.com

zu den Einzelheften

zu den Einbanddecken

GPR - Zeitschrift für das Privatrecht der Europäischen Union (Probeabo)

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen.

Verkleinern
Vergrößern

Anwälte, Richter und Notare haben inzwischen keine andere Wahl mehr: Sie müssen sich mit dem Privatrecht der Europäischen Union auseinandersetzen. Und die Zeitschrift GPR unterstützt sie dabei.

Aber nicht nur das: Mit der GPR bleiben Sie auch in weiteren wichtigen Bereichen des EU-Privatrechts, sei es im Familien- und Erbrecht, im Wirtschafts- und Gesellschaftsrecht, im Obligationenrecht oder zum Zivilverfahrensrecht, am Ball.

Hinweise für Autoren

Manuskripte sind an die Redaktion zu richten:

Geschäftsführender Herausgeber
Prof. Dr. Matthias Lehmann, D.E.A, LL.M., J.S.D.
Redakteur: Johannes Ungerer, LL.M.oec.
Universität Bonn
Institut für Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung
Adenauerallee 24–42
53113 Bonn
E-Mail: gpr-redaktion@jura.uni-bonn.de

Zitierhinweise finden Sie hier.

Erscheinungsweise:
6x jährlich:
Februar, April, Juni, August, Oktober, Dezember

Herausgeber/Autoren:
Herausgeber

Professor Dr. Michael Stürner (Konstanz)
Professor Dr. Christian Baldus (Heidelberg)
Professor Dr. Martin Gebauer (Tübingen)
Professor Dr. Stefan Geibel (Heidelberg)
Professor Dr. Peter Jung (Basel)
Dr. Malte Kramme (Bayreuth)
Professor Dr. Matthias Lehmann (Halle)
Richter Dr. Carl Friedrich Nordmeier
Professor Dr. Martin Schmidt-Kessel (Bayreuth)
Professor Dr. Brigitta Zöchling-Jud (Wien)


Mitglieder des Beirats
Professor Dr. Dr. h.c.mult. Peter-Christian Müller-Graff (Heidelberg; Vorsitzender)
Professor Dr. Dr. h.c.mult. Christian von Bar (Osnabrück)
Präsident des Bundesgerichtshofs a.D. Professor Dr. Günter Hirsch (Karlsruhe)
Rechtsanwalt Klaus-Heiner Lehne, MdEP (Straßburg/Brüssel/Düsseldorf)
Professor Avv. Nicolò Lipari (Rom)
Professor Dr. Antonio Manuel Morales Moreno (Madrid)
Vizepräsident des portugiesischen Verfassungsgerichts a.D. Professor Dr. Rui Manuel Gens de Moura Ramos (Coimbra)
Rechtsanwalt Dr. Eike Najork, LL.M. (Köln)
Professor Dr. Joaquin José Rams Albesa (Madrid)
Richter am EuGH Sir Konrad Schiemann (Luxemburg)
Notar Dr. Robert Schumacher, LL.M. (Köln)
Professor Dr. Jürgen Schwarze (Freiburg)
Referatsleiter "Vertragsrecht" der Generaldirektion Justiz der Europäischen Kommission Prof. Dr. Dirk Staudenmayer (Brüssel)
Rechtsanwalt Professor Dr. Louis Vogel (Paris)
Professor Dr. Alessio Zaccaria (Verona)

Nachbezug früherer Jahrgänge:
Gebundene Jahrgänge dieser Zeitschrift sind ausschließlich über die Schmidt Periodicals GmbH zu beziehen. Bitte richten Sie alle Bestellungen und Anfragen zu gebundenen Jahrgängen an:
Schmidt Periodicals GmbH
Dettendorf Römerring 12
83075 Bad Feilnbach
Tel: 08064 221
Fax: 08064 557
E-Mail: schmidt@periodicals.com
www.periodicals.com

Heft 5 / 2018

Editorial

Editorial, GPR 2018, 209

Service

Kreße, Bernhard, Die beihilfenrechtlichen Auswirkungen des Brexit, GPR 2018, 210-216

Harsági, Viktória, Hungarian Case Law Relating to European Private Law (2017–2018), GPR 2018, 216-219

The present writing is the ninth part of a series entitled “Hungarian Case Law Relating to European Private Law”, which presents the essence of court decisions made since last summer.

Raff, Thomas, Rezension zu: Wudarski, Arkadiusz (Hrsg), Das Grundbuch im Europa des 21. Jahrhunderts, GPR 2018, 219-220

Arnold, Stefan / Zwirlein, Susanne, Die Entwicklung der Rechtsprechung zum Internationalen Privatrecht, GPR 2018, 221-232

Der Aufsatz widmet sich ausgewählten Gerichtsentscheidungen zum Internationalen Privatrecht aus dem Zeitraum vom 1.11.2016 bis 30.4.2018. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem Europäischen Kollisionsrecht.

Henrich, Markus, Der Vertrags- und Deliktsgerichtsstand der EuGVVO nach der Rechtsprechung des EuGH und deren Auswirkungen auf die Kognitionsbefugnis und das anwendbare Recht, GPR 2018, 232-242

Müller, Michael F., Der Massebezug des anhängigen Rechtsstreits in Art. 15 EuInsVO a.F. – Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht?, GPR 2018, 243-245

Mankowski, Peter, Rezension zu: Louise Hauberg Wilhelmsen, International Commercial Arbitration and the Brussels I Regulation, GPR 2018, 245-246

Piekenbrock, Andreas, Rezension zu: Heinz Vallender (Hrsg.), EuInsVO – Kommentar, GPR 2018, 246-247

Binder, Jens-Hinrich, Rezension zu: Miriam Anderson und Esther Arroyo Amayuelas (Hrsg.), The Impact of the Mortgage Credit Directive in Europe – Contrasting Views From Member States, GPR 2018, 247-248

Binder, Jens-Hinrich, Rezension zu: Dirk A. Zetzsche und Matthias Lehmann (Hrsg.), Grenzüberschreitende Finanzdienstleistungen, GPR 2018, 248

Reuter, Stefan, Rezension zu: Pässler, Jacqueline, Das Gebot zur Führung des Rechtsformzusatzes im Kapitalgesellschaftsrecht, GPR 2018, 248-249

Zahn, Bastian, Der Ausgleichsanspruch der Fluggastrechte-Verordnung zwischen Vertrag und Delikt, GPR 2018, 250-258

Neues aus Brüssel

Schmidt-Kessel, Martin / Weigel, Eva, Stand: 24.9.2018, GPR 2018, 258-260