Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
 

Miet-Rechtsberater - MietRB (Probeabo)

Informationsdienst zum Miet- und Wohnungseigentumsrecht
ISSN  1612-040X
3 Ausgaben + 3 Monate Testzugang zum Beratermodul Miet- und WEG-Recht und zur Zeitschriften-App kostenlos. Erfolgt nach Erhalt des letzten Heftes keine Abbestellung, wird das Probeabo automatisch als berechnetes Jahresabonnement fortgesetzt. Kündigungsfrist: 6 Wochen zum Jahresende.
0,00 €

Jahresbezugspreis 2019: 227,-€ (inkl. MwSt.)
Versandkosten (jährlich): Inland: 17,50 € (inkl. MwSt.), Ausland: 29,50 €

Online-Angebot zum Print-Abo:
Beratermodul Miet- und WEG-Recht:
- MietRB-Inhalte ab 2003
- Praktiker-Literatur: Jennißen, WEG; Lützenkirchen, Mietrecht-Kommentar; Sternel, Mietrecht aktuell; Lützenkirchen, Anwalts-Handbuch Mietrecht; Köhler, Anwalts-Handbuch WEG-Recht
- Zivilrechtliche Entscheidungen im Volltext
- Gesetzestexte und Formulare
- Experten-Blog
- Newsletter
- Mit Beiträgen zum Selbststudium und Lernerfolgskontrolle nach § 15 FAO: www.otto-schmidt.de/15fao/

Zeitschriften-App verfügbar

zu den Einzelheften

zu den Einbanddecken

Miet-Rechtsberater - MietRB (Probeabo)

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen.

Verkleinern
Vergrößern

Der Miet-Rechtsberater, die Beraterzeitschrift mit aktuellen, punktgenauen Informationen und unmittelbar umsetzbaren Praxistipps zum gesamten Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht. Knapp, präzise und lösungsorientiert.

Als konsequent praxisorientierter Informationsdienst vermittelt der MietRB die laufende Übersicht über die aktuelle Judikatur und Vorschläge zum Umgang mit wichtigen Problemen der miet- und wohnungseigentumsrechtlichen Praxis – kurz: Alles zum miet- und wohnungsrechtlichen Mandat. Schwerpunkt des MietRB ist die Präsentation der aktuellen Rechtsprechung. Der besondere Clou: Die Entscheidungen werden von ausgewiesenen Experten „auf den Punkt“ bearbeitet sowie mit knappen Darstellungen der sich aus ihnen ergebenden Konsequenzen für die Praxis und mit weiterführenden Beraterhinweisen angereichert. Der MietRB geht darüber hinaus in prägnanten Kurzaufsätzen auf wichtige Probleme der Beratungs- und Prozesspraxis ein. Er vermittelt Vorschläge zur Vertragsgestaltung, Tipps für erfolgreiche Prozess- und Verhandlungsstrategien und vielerlei sonst nützliche Arbeitshilfen für im Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht tätige Praktiker.

Erscheinungsweise:
1 x monatlich am 10.

Homepage:
www.mietrb.de

Nachbezug früherer Jahrgänge:
Gebundene Jahrgänge dieser Zeitschrift sind ausschließlich über die Schmidt Periodicals GmbH zu beziehen. Bitte richten Sie alle Bestellungen und Anfragen zu gebundenen Jahrgängen an:
Schmidt Periodicals GmbH
Dettendorf Römerring 12
83075 Bad Feilnbach
Tel: 08064 221
Fax: 08064 557
E-Mail: schmidt@periodicals.com
www.periodicals.com

Heft 11/2019

Rechtsprechung

Wohnraummiete

LG Berlin v. 26.6.2019 - 65 S 55/19 / Agatsy, Kai-Uwe, Vormiete: Auskunftsanspruch umfasst Belege, MietRB 2019, 321

LG Berlin v. 23.5.2019 - 65 S 25/18 / Harsch, Robert, Begriff der “umfassenden Modernisierung“ in § 556f Satz 2 BGB, MietRB 2019, 322

LG Itzehoe v. 22.3.2019 - 9 S 26/18 / Pfeifer, Frank-Georg, Kürzungsrecht des Mieters bei pflichtwidriger Formelabrechnung für Warmwasser, MietRB 2019, 322-323

LG Berlin v. 19.2.2019 - 63 S 303/17 / Horst, Hans Reinold, Mietminderung: Bei “Kinderlärm“ in der Regel ausgeschlossen, MietRB 2019, 323-324

Gewerberaummiete

OLG Frankfurt v. 13.9.2019 - 2 U 61/19 / Burbulla, Rainer, Räumungsverfügung: § 940a Abs. 2 ZPO im Gewerberaummietrecht, MietRB 2019, 324-325

OLG Koblenz v. 27.6.2019 - 1 U 1471/18 / Hoffmann, Jochen, Betriebspflicht: Kein Wegfall der Geschäftsgrundlage bei Umsatzrückgang, MietRB 2019, 325-326

OLG München v. 2.5.2019 - 32 U 1436/18 / Burbulla, Rainer, Räumungsvollstreckung: Vereitelung durch Untervermietung, MietRB 2019, 326-327

OLG Hamburg v. 20.12.2018 - 4 U 60/18 / Schneehain, Alexander, Schriftformmangel: Fehlender Vertretungszusatz, MietRB 2019, 327-328

LG München I v. 17.9.2019 - 8 O 12440/19 / Burbulla, Rainer, Mietvertragliche Betriebspflicht: Durchsetzung mittels einstweiliger Verfügung, MietRB 2019, 328-329

Makler- und Bauträger

BGH v. 14.3.2019 - I ZR 134/18 / Wichert, Joachim, Bestellerprinzip: Maklerauftrag vom Vormieter, MietRB 2019, 329-330

Verfahren

BGH v. 23.5.2019 - V ZB 196/17 / Elzer, Oliver, Klagerücknahme: Kosten, MietRB 2019, 330

LG Freiburg (Breisgau) v. 2.5.2018 - 3 S 168/18 / Siegmund, Astrid, Urkundenprozess: Mängel unstreitig – Höhe der Mietminderung streitig, MietRB 2019, 330-331

Wohnungseigentum

BGH v. 28.6.2019 - V ZR 250/18 / Elzer, Oliver, Vertreterklausel: Geltung gegenüber einer juristischen Person?, MietRB 2019, 331-332

LG Berlin v. 20.8.2019 - 55 S 99/18 / Dötsch, Wolfgang, Regelungsstreitigkeit: Anerkenntnis durch einzelne Wohnungseigentümer?, MietRB 2019, 332-333

LG Itzehoe v. 22.3.2019 - 11 S 40/18 / Sommer, Michael, Teileigentum darf nicht als Gemeindezentrum oder Kirchenraum genutzt werden!, MietRB 2019, 333-334

LG Stuttgart v. 12.3.2019 - 19 S 31/18 / Elzer, Oliver, Teileigentum: Ist ein Burgerladen ein Restaurant?, MietRB 2019, 334-335

LG Frankfurt/M. v. 7.2.2019 - 2-13 S 38/18 / Heinemann, Jörn, Rechtsschutzbedürfnis bei Anfechtung der Verwalterbestellung, MietRB 2019, 335-336

Beiträge für die Beratungspraxis

Mietvertrag

Burbulla, Rainer, Vormiet- und Vorpachtrechte, MietRB 2019, 336-343

Vormiet- und Vorpachtrechte finden sich gelegentlich in Mietverträgen/Pachtverträgen von “marktstarken“ Mietern und Pächtern. Sie stellen für den Vermieter (Verpächter) ein echtes “Vermarktungshindernis“ dar und können sehr gefährlich sein, namentlich dann, wenn der Vermieter/Verpächter im Nachfolgemietvertrag (Pachtvertrag) keine Regelungen für den Fall der Ausübung des Vormiet-/Vorpachtrechts getroffen hat. Die mit der Rechtsnatur, der Begründung, Form und praktischen Auswirkungen verbundenen Fragen um Vormiet- und Vorpachtrechte sind Gegenstand dieses Beitrages.

Kündigung

Börstinghaus, Ulf, Die Kündigung wegen Zahlungsverzugs gem. § 543 Abs. 2 Ziff. 3 BGB, MietRB 2019, 344-352

Die Kündigung wegen Zahlungsverzuges ist sowohl in der anwaltlichen wie auch in der gerichtlichen Praxis der wohl quantitativ bedeutsamste Grund zur Beendigung des Mietverhältnisses. Neben einem professionellen Forderungsmanagement ist diese Kündigung die wichtigste Handhabe, um Forderungsausfälle zu vermeiden. Dies liegt auch an den Voraussetzungen der maßgeblichen Normen, deren Vorliegen ohne große Bewertungen und Auslegungen in der Praxis schnell und rechtssicher festgestellt werden können. Dabei soll es vorliegend nur um die außerordentliche fristlose Kündigung gehen.

MietRBinformativ

Quelle: Statistisches Bundesamt, Verbraucherpreisindex für Deutschland (VPI), MietRB 2019, R5