Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
 

FinanzRundschau - FR (Schnupperabo)

Zeitschrift für das gesamte Ertragsteuerrecht
ISSN  2567-4765
6 Ausgaben + 3 Monate Testzugang zum Beratermodul FR und zur Zeitschriften-App zum Schnupperpreis. Erfolgt nach Erhalt des letzten Heftes keine Abbestellung, wird das Schnupperabo automatisch als berechnetes Jahresabonnement fortgesetzt. Kündigungsfrist:
30,00 €

Jahresbezugspreis 2018: 368,- € (inkl. MwSt.)
Versandkosten (jährlich): Inland: 29,20 € (inkl. MwSt.), Ausland: 52,50 €
Kombinierter Bezug mit Umsatzsteuer-Rundschau: Inland: 58,40 € (inkl. MwSt.), Ausland: 105,- €

Kombinierter Bezug mit Umsatzsteuer-Rundschau: 597,- € (inkl. MwSt.)

Die Zeitschrift als eJournal erhalten Sie über unseren Kooperationspartner De Gruyter www.degruyter.com

Online-Angebot zum Print-Abo:
Beratermodul FR
- Archiv der FR
- Volltexte zu Gesetzen, Gerichtsentscheidungen, Verwaltungsanweisungen

Zeitschriften-App verfügbar

zu den Einzelheften

zu den Einbanddecken

FinanzRundschau - FR (Schnupperabo)

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen.

Verkleinern
Vergrößern

Die in den letzten 10 Jahren auf das Unternehmenssteuerrecht spezialisierte Zeitschrift für die gehobene steuerliche Beratung.

Gegründet 1918 als Deutsches Steuerblatt, fortgeführt 1945 als Finanz-Rundschau. Damit gehört die FR unter den reinen Steuerzeitschriften zu den ältesten und führenden Blättern.

Neben den Aufsätzen, die der Information und kritischen Stellungnahme dienen, und der Berichterstattung über die neuesten BFH-Entscheidungen - z.T. mit regelmäßigen Anmerkungen der (Vors.) Richter Bode, Prof. Dr. P. Fischer a.D., W. Greite a.D., Prof. Dr. Kanzler a.D., Dr. Kempermann a.D., Prof. Dr. Pezzer, Prof. Dr. Weber-Grellet, Viskorf, M. Wendt -- sowie Verwaltungsanweisungen wird in der Spalte "Diskussionsbeiträge" frühzeitig auf neue, aus der Praxis heraus aufgetretene Steuerrechtsprobleme hingewiesen. Die Glosse "Ceterum censeo" trägt zur Auflockerung der Zeitschrift bei.

Die Zeitschriften-App: Abonnenten erhalten einen Freischaltcode für die Zeitschriften-App des Verlages zur mobilen Nutzung der Inhalte auf Smartphone und Tablet.

Erscheinungsweise:
2 x monatlich am 5. und 20.

Herausgeber/Autoren:
Herausgegeben in Verbindung mit dem Fachinstitut der Steuerberater. Schriftleitung: Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Lingemann.

Fachbeirat: RiBFH Prof. Dr. Andreas Herlinghaus, Ltd.MR Dr. Ingo van Lishaut, RA/StB Dr. Norbert Schneider, StB Prof. Dr. Andreas Schumacher, Univ.-Prof. Dr. Roman Seer

Homepage:
www.finanzrundschau.de

Nachbezug früherer Jahrgänge:
Gebundene Jahrgänge dieser Zeitschrift sind ausschließlich über die Schmidt Periodicals GmbH zu beziehen. Bitte richten Sie alle Bestellungen und Anfragen zu gebundenen Jahrgängen an:
Schmidt Periodicals GmbH
Dettendorf Römerring 12
83075 Bad Feilnbach
Tel: 08064 221
Fax: 08064 557
E-Mail: schmidt@periodicals.com
www.periodicals.com

Heft 6/2018

Aufsätze

Schurowski, Sophie, Neuer Regelungsvorschlag der OECD zur Offenlegung von CRS-Umgehungsmodellen und offshore Strukturen, FR 2018, 245-253

Die Verfasserin gibt einen inhaltlichen Überblick zum aktuellen Regelungsvorschlag der OECD betreffend der Offenlegung von CRS-Umgehungsmodellen und offshore Strukturen. Diesen OECD Regelungsvorschlag vergleicht sie mit dem neuen EU Richtlinienentwurf bezüglich des verpflichtenden automatischen Informationsaustauschs im Bereich der Besteuerung über meldepflichtige grenzüberschreitende Modelle und mit dem deutschen Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz. Sie kritisiert die unabgestimmte Parallelität der Initiativen, welche für Intermediäre, Steuerpflichtige und Finanzverwaltung eine unnötige Verkomplizierung mit sich bringt.

Wolter, Christine / Griemla, Stefan, Neutralisation von nach § 8b Abs. 3 Satz 3 ff. KStG vorgenommenen außerbilanziellen Aufwandskorrekturen bei späteren korrespondierenden Erträgen, FR 2018, 253-257

Die Verfasser zeigen auf, dass nach § 8b Abs. 3 S. 3 ff. KStG vorgenommene außerbilanzielle Aufwandskorrekturen bei späteren korrespondierenden Erträgen steuerneutral ausgeglichen werden können, ohne dass es einer Analogie über den Wortlaut des § 8b Abs. 3 S. 8 KStG hinaus bedarf. Sie greifen dabei auf von der höchstrichterlichen Rechtsprechung erkannte Prinzipien zur nachträglichen Korrektur von Veräußerungsgewinnen nach § 8b Abs. 2 KStG zurück. …

Albert, Uwe, Wann sind Reisen gemischt und wie werden sie aufgeteilt?, FR 2018, 257-262

Der Verf. stellt das Reisekostenrecht auf Basis der Rechtsprechung dar und setzt sich kritisch mit der Auffassung der Finanzverwaltung auseinander. Dabei kommt er insbesondere gegenüber der jüngsten Kurzinformation der OFD NRW (FR 2017, 1115) zu abweichenden Ergebnissen.

Ceterum censeo

Kryptowährung a la Bitcoin, FR 2018, 263

Rechtsprechung

BFH v. 8.6.2017 - IV R 6/14, Fondsgesellschaften – Verklammerung der Teilakte zu einer einheitlichen Tätigkeit – Zuordnung des Verkaufs des Anlagevermögens im Zuge der Betriebseinstellung zur laufenden Geschäftstätigkeit, FR 2018, 263-267

BFH v. 8.6.2017 - IV R 30/14, Fondsgesellschaften – Verklammerung der Teilakte zu einer einheitlichen Tätigkeit – Überschreiten privater Vermögensverwaltung, FR 2018, 267-270

BFH v. 4.5.2017 - IV R 2/14, Unternehmensidentität bei einer gewerblich geprägten Personengesellschaft (Berichtigung), FR 2018, 271

BFH v. 11.7.2017 - IX R 36/15, Veräußerung von Anteilen an Kapitalgesellschaften – Nachträgliche Anschaffungskosten nach Aufhebung des Eigenkapitalersatzrechts – Bürgschaft – Vertrauensschutz, FR 2018, 271-277

BFH v. 1.9.2016 - VI R 16/15, Bewertung des geldwerten Vorteils aus dem Erwerb von Aktien im Rahmen eines Management-Beteiligungsprogramms, FR 2018, 277-282

BFH v. 14.9.2017 - IV R 51/14, Bindungswirkung einer für die Gewinnfeststellung getroffenen Billigkeitsentscheidung für die Festsetzung des Gewerbesteuermessbetrags, FR 2018, 282-285

BFH v. 25.4.2017 - VIII R 24/14, Zur Frage der Gewerblichkeit der Einkünfte einer im Bereich der Durchführung klinischer Studien tätigen Fachkrankenschwester, FR 2018, 285

BFH v. 26.7.2017 - III R 18/16, Konkurrenz von Kindergeldansprüchen zwischen zwei EU-Staaten – Bindungswirkung der Entscheidungen ausländischer Behörden – Kindergeldanspruch bei Leistungen nach dem SGB II, FR 2018, 286

Tagungsberichte

Zimmer, Tim-Niklas, Tagungsbericht: Größenneutralität im Recht der Unternehmensbesteuerung – Symposion des Instituts für Finanz- und Steuerrecht der Universität Heidelberg, FR 2018, 286-288

Am Freitag, dem 20.10.2017, versammelten sich in der Aula der Alten Universität in Heidelberg knapp 100 Steuerjuristen und am Steuerrecht Interessierte aus Wissenschaft und Praxis, um im Rahmen des jährlichen Symposions des Instituts für Finanz- und Steuerrecht der Universität Heidelberg über Größenneutralität im Recht der Unternehmensbesteuerung zu debattieren. Der Verf. berichtet über die Referate und Diskussionsbeiträge.

Tagungshinweise

69. Steuerrechtliche Jahresarbeitstagung Unternehmen 2018, FR 2018, 289-291

Buchbesprechungen

Möhlenbrock, Rolf, , FR 2018, 291-292