Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
 

UmsatzsteuerRundschau - UR (Schnupperabo)

Zeitschrift für die gesamte Umsatzsteuerpraxis
ISSN  0341-8669
6 Ausgaben + 3 Monate Testzugang zum BeraterModul UmsatzsteuerRundschau und zur Zeitschriften-App zum Schnupperpreis. Erfolgt nach Erhalt des letzten Heftes keine Abbestellung, wird das Schnupperabo automatisch als berechnetes Jahresabonnement fortgesetzt. Kündigungsfrist: 6 Wochen zum Jahresende.
30,00 €

Jahresbezugspreis 2019: 336,- € (inkl. MwSt.)
Versandkosten (jährlich): Inland: 30,70 € (inkl.MwSt.), Ausland: 55,10 € /

Die Zeitschrift als eJournal erhalten Sie über unseren Kooperationspartner De Gruyter www.degruyter.com

Online-Angebot zum Print-Abo:
Beratermodul UR
- Archiv der UR
- Volltexte zu Gesetzen, Gerichtsentscheidungen, Verwaltungsanweisungen
- Mit Beiträgen zum Selbststudium und Lernerfolgskontrolle nach § 15 FAO: www.otto-schmidt.de/15fao/

Zeitschriften-App verfügbar

zu den Einzelheften

zu den Einbanddecken

UmsatzsteuerRundschau - UR (Schnupperabo)

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen.

Verkleinern
Vergrößern

Mit der UR sind Sie lückenlos informiert. In Aufsätzen behandeln namhafte Autoren fundiert und kritisch aktuelle umsatzsteuerrechtliche Themen. Vom UmsatzsteuerForum e.V. veranlasste Diskussionsbeiträge wirken auf die Rechtsentwicklung ein.

In Aufsätzen behandeln namhafte Autoren aktuelle umsatzsteuerrechtliche Probleme fundiert und kritisch, vom UmsatzsteuerForum e.V. veranlasste Diskussionsbeiträge und Beiträge aus der Umsatzsteuerpraxis wirken auf die Rechtsentwicklung ein. Rechtsprechung und Verwaltungsentscheidungen werden – redaktionell aufbereitet – im Volltext dokumentiert. Der inhaltliche Zugang zu Urteilsgründen wird durch Anmerkungen erleichtert.

Das finden Sie alle 2 Wochen in der UR:

  • Wissenschaftlich fundierte und praxisnahe Aufsätze namhafter Autoren sowie kritische meinungsbildende Diskussionen aktueller Gesetzgebungsvorhaben
  • Einmal monatlich Umsatzsteuerfälle aus der Praxis mit konkreten Gestaltungstipps
  • Dokumentation von Rechtsprechung und Verwaltungsentscheidungen – redaktionell aufbereitet – im Volltext
  • Zeitschriften-App: Abonnenten erhalten einen Freischaltcode für die Zeitschriften-App des Verlages zur mobilen Nutzung der Inhalte auf Smartphone und Tablet.

Erscheinungsweise:
2 x monatlich am 5. und 20.

Herausgeber/Autoren:
Herausgegeben in Verbindung mit dem UmsatzsteuerForum e.V.
Fachbeirat: RA/StB Prof. Dr. Hans Nieskens, Prof. Dr. Markus Achatz, StB Dr. Herbert Becherer, Prof. Dr. Joachim Englisch, MR Stephan Filtzinger, Matthias Gronemann, Vors.RiBFH Prof. Dr. Bernd Heuermann, StB Jürgen Scholz, M.B.L., Prof. Dr. Hermann-Josef Tehler, MDig. a.D. Werner Widmann

Homepage:
www.umsatzsteuer-rundschau.de

Nachbezug früherer Jahrgänge:
Gebundene Jahrgänge dieser Zeitschrift sind ausschließlich über die Schmidt Periodicals GmbH zu beziehen. Bitte richten Sie alle Bestellungen und Anfragen zu gebundenen Jahrgängen an:
Schmidt Periodicals GmbH
Dettendorf Römerring 12
83075 Bad Feilnbach
Tel: 08064 221
Fax: 08064 557
E-Mail: schmidt@periodicals.com
www.periodicals.com

Heft 04/2019

Aufsätze

Jansen, Axel, Vorsteuerabzug aus Kosten im Zusammenhang mit Beteiligungsverkäufen, UR 2019, 121-130

Der Beitrag erörtert unter Bezugnahme auf die in letzter Zeit ergangene Rechtsprechung des EuGH und die zugehörigen Schlussanträge der Generalanwälte die noch nicht abschließend geklärte Frage, ob und inwieweit beim Verkauf von Beteiligungen ein Vorsteuerabzug möglich ist, nachdem für den Erwerb von Beteiligungen inzwischen durch die Rechtsprechung Gestaltungen bestätigt wurden, die den Vorsteuerabzug zulassen, wenn an die erworbene Gesellschaft entgeltliche Leistungen abgerechnet werden.

Praxisforum Umsatzsteuer

Forster, Eduard / Striegl, Andreas, Die Odyssee der Bauträger scheint ein Ende zu nehmen, UR 2019, 130-134

Der Beitrag skizziert zunächst anhand einer mehr oder minder chronologischen Abfolge das bisherige Hin und Her der höchstrichterlich noch immer ungeklärten und insbesondere für Bauträger spannenden Frage, ob diesen in Fällen der beantragten Rückerstattung von Umsatzsteuer aus bezogenen Bauleistungen, die zunächst entsprechend der damaligen Verwaltungsauffassung im Glauben der Steuerschuldnerschaft geleistet wurde, Erstattungszinsen zustehen und blickt zuletzt vor allem auf das potentielle Ende der Unsicherheit für die Bauträger.

Rechtsprechung

EuGH v. 19.12.2018 - C-51/18, Verwaltungspraxis, wonach die dem Urheber des Originals eines Kunstwerks zustehende Folgerechtsvergütung der Mehrwertsteuer unterworfen wird, UR 2019, 134-139

BFH v. 18.9.2018 - XI R 19/15, EuGH-Vorlage zur umsatzsteuerrechtlichen Behandlung medizinischer Telefonberatung, UR 2019, 139-144

EuGH v. 19.12.2018 - C-422/17, Anzahlungen vor der Erbringung von Reiseleistungen durch das Reisebüro – Bestimmung der vom Reisebüro erzielten Marge, UR 2019, 144-148

BGH v. 13.9.2018 - 1 StR 642/17, Berücksichtigung von Vorsteuern im Rahmen der Verkürzungsberechnung, UR 2019, 148-152

Verwaltungsentscheidungen

OFD Frankfurt a.M. v. 8.11.2018 - S 7100a A - 4 - St 110, Warenlieferungen in und aus Konsignationslagern, UR 2019, 152-154

OFD Frankfurt a.M. v. 10.1.2019 - S 7200 A - 215 - St 110, Zuwendungen aus öffentlichen Kassen im Bereich der Land- und Forstwirtschaft, UR 2019, 154-156

BMF v. 24.1.2019 - III C 3 - S 7279/19/10001:001, IV A 3 - S 0354/14/10001:019, Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers bei Bauleistungen; Auswirkungen des BFH-Urteils v. 27.9.2018 – V R 49/17, UR 2019, 157

BMF v. 28.1.2019 - III C 5 - S 7420/19/10002:002, Haftung für Umsatzsteuer beim Handel mit Waren im Internet, UR 2019, 157-160

BMF v. 2.1.2019 - III C 3 - S 7492/07/10001, Umsatzsteuervergünstigungen auf Grund des Zusatzabkommens zum NATO-Truppenstatut, UR 2019, 160