Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
 

Familien-Rechtsberater - FamRB (Probeabo)

Informationsdienst für die familienrechtliche Praxis
ISSN  1618-8349
3 Ausgaben + 3 Monate Testzugang zum Beratermodul Familienrecht und zur Zeitschriften-App kostenlos. Erfolgt nach Erhalt des letzten Heftes keine Abbestellung, wird das Probeabo automatisch als berechnetes Jahresabonnement fortgesetzt. Kündigungsfrist: 6 Wochen zum Jahresende.
0,00 €

Jahresbezugspreis 2019: 239,- € (inkl. MwSt.)
Versandkosten (jährlich): Inland: 17,50 € (inkl. MwSt), Ausland: 29,50 €

Online-Bestandteile des Print-Abos:
Beratermodul Familienrecht:
- Archiv des FamRB
- Praktiker-Literatur: Anwalts-Handbuch Familienrecht, Handbuch Unterhaltsrecht, Kommentar zu FamFG und FamGKG, Handbuch Familien- und Familienverfahrensrecht, Erman BGB
- Zivilrechtliche Entscheidungen im Volltext, Gesetzestexte
- Mit Beiträgen zum Selbststudium und Lernerfolgskontrolle nach § 15 FAO: www.otto-schmidt.de/15fao/

Zeitschriften-App verfügbar

zu den Einzelheften

zu den Einbanddecken

Familien-Rechtsberater - FamRB (Probeabo)

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen.

Verkleinern
Vergrößern

"Monatlicher Informationsdienst mit der relevanten aktuellen Rechtsprechung zum gesamten nationalen und internationalen Familienrecht. Enthält Tipps für erfolgreiche Verfahrens- und Verhandlungsstrategien. Mit Beiträgen zum Selbststudium nach § 15 FAO."

Die Zeitschrift Familien-Rechtsberater (FamRB) ist ein monatlich erscheinender Informationsdienst für alle im Familienrecht tätigen Praktikerinnen und Praktiker. Schwerpunkt des FamRB ist die Präsentation der aktuellen höchst- und obergerichtlichen Rechtsprechung zum gesamten – nationalen und internationalen – Familienrecht mit seinen Schnittstellen insb. zum Erb-, Sozial- und Steuerrecht. Der besondere Clou: Die Entscheidungen werden nicht, wie in herkömmlichen Fachzeitschriften, -- vollständig oder gekürzt -- im Originaltext veröffentlicht, sondern von fachkundigen Experten „auf den Punkt“ bearbeitet und mit knappen Darstellungen der sich aus ihnen ergebenden Konsequenzen für die Praxis und weiterführenden Beraterhinweisen angereichert. Der FamRB geht darüber hinaus in prägnanten Kurzaufsätzen auf wichtige Probleme der Beratungs- und Verfahrenspraxis ein. Er vermittelt Vorschläge zur Vertragsgestaltung, Tipps für erfolgreiche Verhandlungsstrategien und vielerlei sonst nützliche Hinweise für den im Familienrecht tätigen Praktiker. Regelmäßig informiert die Zeitschrift zudem über das Neueste aus der Gesetzgebung. Zudem bietet die Redaktion den Bezug eines kostenlosen 14-täglichen Newsletters an, damit Sie noch schneller informiert sind.

Mit Beratermodul Familienrecht

Das bietet Ihnen das Beratermodul Familienrecht:

  • Das vollständige FamRB- Archiv seit der ersten Ausgabe 2002 – mit direkter Verlinkung zu Volltexten und Gesetzen
  • Das Anwalts-Handbuch zum gesamten Familienrecht: Krenzler/Borth (Hrsg.) – auf mehr als 1.500 Seiten alles zum familienrechtlichen Mandat
  • Das komplette Handbuch Unterhaltsrecht: Ehinger/Griesche/Rasch – rund 1.000 Seiten zum „Kernbereich“ des familienrechtlichen Mandats
  • Den Kommentar zu FamFG und FamGKG: Prütting/Helms (Hrsg.) – mehr als 3.000 Seiten substantielle Erläuterungen zum Verfahrensrecht in Familiensachen
  • Darüber hinaus mehr als 50.000 weitere Entscheidungen des BGH (seit 1998) und aller Oberlandesgerichte (seit 1993) im Volltext
  • Zudem Entscheidungen von EuGHMR, EuGH, BVerfG und BFH mit familienrechtlichem Bezug
  • Die wichtigsten Gesetzestexte für Familienrechtler

Die neue Ausgabe des FamRB sehen Sie online bereits ca. eine Woche im Voraus!

Besuchen Sie auch die informative Homepage des FamRB unter www.famrb.de, auf der Sie neben den Inhaltsverzeichnissen der vergangenen Hefte auch ein ganzes Heft als Leseprobe finden.

Erscheinungsweise:
1 x monatlich am 1.

Herausgeber/Autoren:
Redaktionsbeirat:
PräsAG a.D. Helmut Borth (Heilbronn), RiOLG a.D. Werner Gutdeutsch (Ebersberg), RA FAFamR Jörn Hauß (Duisburg) und RAin FAFamR Dr. Uta Roessink (Köln).

Homepage:
www.famrb.de

Nachbezug früherer Jahrgänge:
Gebundene Jahrgänge dieser Zeitschrift sind ausschließlich über die Schmidt Periodicals GmbH zu beziehen. Bitte richten Sie alle Bestellungen und Anfragen zu gebundenen Jahrgängen an:
Schmidt Periodicals GmbH
Dettendorf Römerring 12
83075 Bad Feilnbach
Tel: 08064 221
Fax: 08064 557
E-Mail: schmidt@periodicals.com
www.periodicals.com

Heft 12/2019

FamRBinformativ

Hauß, Jörn, Kindererziehungszeiten für Bundes-Beamte (Änderung des § 50a BeamtVG), FamRB 2019, 461

Gesetzentwürfe zur Stiefkindadoption und Adoptionshilfe, FamRB 2019, 461-462

Entwurf eines Sexuelle-Orientierung-und-geschlechtliche-Identität-Schutz-Gesetzes, FamRB 2019, 462

Abschlussbericht “Kinderrechte ins GG“, FamRB 2019, 462-463

Reform des Sorge- und Umgangsrechts, FamRB 2019, 463

BVerfG: Sanktionen zur Durchsetzung von Mitwirkungspflichten bei Bezug von Alg II teilweise verfassungswidrig, FamRB 2019, 463-464

Schmerzensgeld für Fixierung und Zwangsmedikation ohne richterliche Genehmigung, FamRB 2019, 464

2018 erstmals über 1 Mio. erzieherische Hilfen für junge Menschen, FamRB 2019, 464

Schons, Herbert P., Buchtipp: Vorwerk, Das Prozessformularbuch, 11. Aufl., FamRB 2019, 464-465

Altrogge, Alexandra, Buchtipp: Fröschle, Sorge und Umgang in der Rechtspraxis, 2. Aufl., FamRB 2019, 465-466

iurratio jobs awards 2020: Die besten Arbeitgeber für das Referendariat – sponsored by Anwalt-Suchservice, FamRB 2019, 466

Rechtsprechung

Ehescheidung

OLG Hamm v. 26.4.2019 - 7 UF 181/18 / Finger, Peter, Ehescheidung: Rechtsanwendung im Verhältnis zum Libanon, FamRB 2019, 467-468

Unterhaltsrecht

EuGH v. 5.9.2019 - C-468/18, ECLI:EU:C:2019:666 / Dimmler, Jörg Michael, Internationale Zuständigkeit für Unterhaltsantrag, FamRB 2019, 468-469

BGH v. 12.9.2019 - IX ZR 264/18 / Janlewing, Gabriele, Anfechtbarkeit von Unterhaltszahlungen eines überschuldeten Unterhaltspflichtigen, FamRB 2019, 469-470

OLG Dresden v. 30.8.2019 - 20 WF 628/19 / Bömelburg, Regina, Kindesunterhalt: Zulässigkeit des vereinfachten Verfahrens bei geteilter Betreuung, FamRB 2019, 470-471

Bdb. OLG v. 3.6.2019 - 13 UF 71/19 / Giers, Michael, Einstellung der Unterhaltsvollstreckung, FamRB 2019, 471-472

KG v. 8.5.2019 - 19 WF 14/19 / Krause, Lambert, Einigungsgebühr bei bedingtem Vergleichsabschluss über Zahlung rückständigen Unterhalts, FamRB 2019, 472

KG v. 15.4.2019 - 13 UF 89/16 / Liceni-Kierstein, Dagny, Kindesunterhalt: Kriterien für die Feststellung eines paritätischen Wechselmodells, FamRB 2019, 472-474

Versorgungsausgleich

OLG Frankfurt v. 29.5.2019 - 4 UF 163/18 / Adamus, Olaf, Ausübung des Rechts zur Wahl des Zielversorgungsträgers nach Fristablauf, FamRB 2019, 474-475

Kindschaftssachen

OLG Düsseldorf v. 9.8.2019 - 8 WF 170/18 / Clausius, Monika, Verstandesmäßige Reife des Kindes als Voraussetzung des Auskunftsrechts nach § 1686 BGB, FamRB 2019, 475-476

Bdb. OLG v. 16.7.2019 - 13 UF 17/19 / Clausius, Monika, Keine Aufhebung der gemeinsamen Sorge insgesamt bei teilweisem elterlichem Mindestkonsens, FamRB 2019, 476-477

OLG Karlsruhe v. 4.7.2019 - 18 UF 62/19 / Menne, Martin, Unzulässigkeit der Bestellung des Verfahrensbeistands zum Ergänzungspfleger in anderem Verfahren, FamRB 2019, 477-478

Abstammung/Adoption

KG v. 15.8.2019 - 1 W 432/18 / Siede, Walther, Keine Anerkennung der Vaterschaft durch Frau-zu-Mann-Transsexuellen, FamRB 2019, 478-479

Verfahrensrecht

BGH v. 7.8.2019 - XII ZB 29/19 / Stockmann, Roland, Erledigung der Hauptsache im FamFG-Verfahren, FamRB 2019, 479-481

BGH v. 31.7.2019 - XII ZB 36/19 / Ahn-Roth, Wera, Anwaltliche Vorkehrungen für den Verhinderungsfall, FamRB 2019, 481-482

BGH v. 3.7.2019 - XII ZB 116/19 / Stockmann, Roland, Auskunftsersuchen: Konkrete Bezeichnung der vorzulegenden Belege erforderlich, FamRB 2019, 482-483

Bdb. OLG v. 11.4.2019 - 13 WF 47/19 / Krause, Lambert, Wertbestimmung für isolierte Kostenbeschwerde, FamRB 2019, 483

OLG Rostock v. 21.12.2018 - 10 WF 98/18, 10 WF 143/18 / Schneider, Hagen, Gesonderte Anwaltskosten bei Diagonalverweisung, FamRB 2019, 484

Beiträge für die Beratungspraxis

Aktuelle Praxisfragen

Herr, Thomas, Nochmals: Legislativvorschlag zum Nebengüterrecht, FamRB 2019, 485-489

Nachdem sich Wever kürzlich in seinem FamRZ-Beitrag zum sog. Nebengüterrecht (Wever, FamRZ 2019, 1289) auch zu der vorangegangenen Veröffentlichung des Verfassers im Familien-Rechtsberater (Herr, FamRB 2019, 116) geäußert hat, soll darauf kurz erwidert werden.

Schwarz, Hansjürgen, Kindergeld wegen Ausbildung erwerbstätiger Kinder, FamRB 2019, 489-495

Kindergeld kann auch gewährt werden, wenn der Abschluss der Ausbildung für das von dem Kind angestrebte Berufsziel aus “mehraktigen Ausbildungsmaßnahmen“ besteht. Der BFH hatte aktuell über eine Vielzahl von Fällen zu entscheiden, in denen eine einheitliche Ausbildung mit daneben ausgeübter Erwerbstätigkeit von einer berufsbegleitend durchgeführten Weiterbildung (Zweitausbildung) abzugrenzen ist. Die Kenntnis der Entscheidungen ist wichtig, weil sie die Praxis der Familienkassen teilweise in Frage stellen.

FamRBaktuell

BGH: Keine nachträgliche Anordnung von VKH-Ratenzahlungen nach Eröffnung des Verbraucherinsolvenzverfahrens, FamRB 2019, R7

BGH: Berechnung des Aufstockungsunterhaltsanspruchs des geschiedenen Ehegatten, FamRB 2019, R7

BGH: Vollstreckbarkeit eines polnischen Titels zum Kindesunterhalt, FamRB 2019, R7

BGH: Notwendigkeit der Bestellung eines Ergänzungsbetreuers, FamRB 2019, R7

BGH: Herabsetzung der Versorgungszusage eines Gesellschafter-Geschäftsführers durch nachehezeitliche Vereinbarung, FamRB 2019, R8

BGH: Ablehnung des VKH-Gesuchs des Rechtsmittelführers bei geänderten wirtschaftlichen Verhältnissen, FamRB 2019, R8

BGH: Notwendigkeit der Bestellung eines Verfahrenspflegers für Betroffenen, FamRB 2019, R8