Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
 

Familien-Rechtsberater - FamRB (Probeabo)

Informationsdienst für die familienrechtliche Praxis
ISSN  1618-8349
3 Ausgaben + 3 Monate Testzugang zum Beratermodul Familienrecht und zur Zeitschriften-App kostenlos. Erfolgt nach Erhalt des letzten Heftes keine Abbestellung, wird das Probeabo automatisch als berechnetes Jahresabonnement fortgesetzt. Kündigungsfrist: 6 Wochen zum Jahresende.
0,00 €

Jahresbezugspreis 2020: 247,- € (inkl. MwSt.)
Versandkosten (jährlich): Inland: 19,80 € (inkl. MwSt), Ausland: 32,30 €

Online-Bestandteile des Print-Abos:
Beratermodul Familienrecht:
- Archiv des FamRB
- Praktiker-Literatur: Anwalts-Handbuch Familienrecht, Handbuch Unterhaltsrecht, Kommentar zu FamFG und FamGKG, Handbuch Familien- und Familienverfahrensrecht, Erman BGB
- Zivilrechtliche Entscheidungen im Volltext, Gesetzestexte
- Mit Beiträgen zum Selbststudium und Lernerfolgskontrolle nach § 15 FAO: www.otto-schmidt.de/15fao/

Zeitschriften-App verfügbar

zu den Einzelheften

zu den Einbanddecken

Familien-Rechtsberater - FamRB (Probeabo)

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen.

Verkleinern
Vergrößern

"Monatlicher Informationsdienst mit der relevanten aktuellen Rechtsprechung zum gesamten nationalen und internationalen Familienrecht. Enthält Tipps für erfolgreiche Verfahrens- und Verhandlungsstrategien. Mit Beiträgen zum Selbststudium nach § 15 FAO."

Die Zeitschrift Familien-Rechtsberater (FamRB) ist ein monatlich erscheinender Informationsdienst für alle im Familienrecht tätigen Praktikerinnen und Praktiker. Schwerpunkt des FamRB ist die Präsentation der aktuellen höchst- und obergerichtlichen Rechtsprechung zum gesamten – nationalen und internationalen – Familienrecht mit seinen Schnittstellen insb. zum Erb-, Sozial- und Steuerrecht. Der besondere Clou: Die Entscheidungen werden nicht, wie in herkömmlichen Fachzeitschriften, -- vollständig oder gekürzt -- im Originaltext veröffentlicht, sondern von fachkundigen Experten „auf den Punkt“ bearbeitet und mit knappen Darstellungen der sich aus ihnen ergebenden Konsequenzen für die Praxis und weiterführenden Beraterhinweisen angereichert. Der FamRB geht darüber hinaus in prägnanten Kurzaufsätzen auf wichtige Probleme der Beratungs- und Verfahrenspraxis ein. Er vermittelt Vorschläge zur Vertragsgestaltung, Tipps für erfolgreiche Verhandlungsstrategien und vielerlei sonst nützliche Hinweise für den im Familienrecht tätigen Praktiker. Regelmäßig informiert die Zeitschrift zudem über das Neueste aus der Gesetzgebung. Zudem bietet die Redaktion den Bezug eines kostenlosen 14-täglichen Newsletters an, damit Sie noch schneller informiert sind.

Mit Beratermodul Familienrecht

Das bietet Ihnen das Beratermodul Familienrecht:

  • Das vollständige FamRB- Archiv seit der ersten Ausgabe 2002 – mit direkter Verlinkung zu Volltexten und Gesetzen
  • Das Anwalts-Handbuch zum gesamten Familienrecht: Krenzler/Borth (Hrsg.) – auf mehr als 1.500 Seiten alles zum familienrechtlichen Mandat
  • Das komplette Handbuch Unterhaltsrecht: Ehinger/Griesche/Rasch – rund 1.000 Seiten zum „Kernbereich“ des familienrechtlichen Mandats
  • Den Kommentar zu FamFG und FamGKG: Prütting/Helms (Hrsg.) – mehr als 3.000 Seiten substantielle Erläuterungen zum Verfahrensrecht in Familiensachen
  • Darüber hinaus mehr als 50.000 weitere Entscheidungen des BGH (seit 1998) und aller Oberlandesgerichte (seit 1993) im Volltext
  • Zudem Entscheidungen von EuGHMR, EuGH, BVerfG und BFH mit familienrechtlichem Bezug
  • Die wichtigsten Gesetzestexte für Familienrechtler

Die neue Ausgabe des FamRB sehen Sie online bereits ca. eine Woche im Voraus!

Besuchen Sie auch die informative Homepage des FamRB unter www.famrb.de, auf der Sie neben den Inhaltsverzeichnissen der vergangenen Hefte auch ein ganzes Heft als Leseprobe finden.

Erscheinungsweise:
1 x monatlich am 1.

Herausgeber/Autoren:
Redaktionsbeirat:
PräsAG a.D. Helmut Borth (Heilbronn), RiOLG a.D. Werner Gutdeutsch (Ebersberg), RA FAFamR Jörn Hauß (Duisburg) und RAin FAFamR Dr. Uta Roessink (Köln).

Homepage:
www.famrb.de

Nachbezug früherer Jahrgänge:
Gebundene Jahrgänge dieser Zeitschrift sind ausschließlich über die Schmidt Periodicals GmbH zu beziehen. Bitte richten Sie alle Bestellungen und Anfragen zu gebundenen Jahrgängen an:
Schmidt Periodicals GmbH
Dettendorf Römerring 12
83075 Bad Feilnbach
Tel: 08064 221
Fax: 08064 557
E-Mail: schmidt@periodicals.com
www.periodicals.com

Heft 1/2020

FamRBinformativ

Düsseldorfer Tabelle 2020, FamRB 2020, 1

VG Köln: Recht auf Selbsttötung in schweren Krankheitsfällen, FamRB 2020, 1

EuGH: Sanktionen gegen unbegleiteten Minderjährigen bei groben Regelverstößen, FamRB 2020, 1

BVerfG: Regelbedarf erwerbsfähiger volljähriger Kinder bei Zusammenleben mit nicht erwerbsfähigem Elternteil, FamRB 2020, 2

BFH: Erbschaftsteuer: Nachversteuerung des Familienheims bei Eigentumsaufgabe, FamRB 2020, 2

OLG Köln: Erbeinsetzung ambulant tätiger Pflegekraft, FamRB 2020, 2

Sozialversicherungsrechengrößen 2020, FamRB 2020, 2

Rechtsprechung

BayObLG v. 12.9.2019 - 1 VA 86/19 / Janlewing, Gabriele, Akteneinsicht in Insolvenzakte des anderen Ehegatten im Zugewinnausgleichsverfahren, FamRB 2020, 2-3

OLG Stuttgart v. 23.4.2019 - 18 UF 57/19 / Neumann, Ralph, Zuweisung einer Hündin nach Scheidung nur bei Miteigentum, FamRB 2020, 3-4

BGH v. 16.10.2019 - XII ZB 341/17 / Schwamb, Werner, Eheangemessener Selbstbehalt nicht erwerbstätiger Unterhaltspflichtiger, FamRB 2020, 4-6

BGH v. 25.9.2019 - XII ZB 25/19 / Bömelburg, Regina, Berechnung des Ehegattenunterhalts nach der Einkommensquote, FamRB 2020, 6-8

BGH v. 25.9.2019 - XII ZB 25/19 / Bömelburg, Regina, Umfang des Altersvorsorgeunterhalts beim Ehegattenunterhalt, FamRB 2020, 8-9

BGH v. 25.9.2019 - XII ZB 29/18 / Dimmler, Jörg Michael, Vollstreckbarkeit polnischen Unterhaltstitels, FamRB 2020, 9-11

OLG Frankfurt v. 12.7.2019 - 4 UF 123/19 / Kemper, Rainer, Trennungsunterhalt auch ohne Zusammenleben, FamRB 2020, 11-12

OLG Koblenz v. 18.4.2019 - 7 UF 53/19 / Roessink, Uta, Unzulässigkeit der Geltendmachung von Nutzungsentschädigung und Trennungsunterhalt im selben Gerichtsverfahren, FamRB 2020, 12-13

BGH v. 11.9.2019 - XII ZB 627/15 / Norpoth, Johannes, Versorgungsanrechte des beherrschenden Gesellschafter-Geschäftsführers und verpfändete Rückdeckungsversicherung, FamRB 2020, 13-15

OLG Frankfurt v. 7.11.2019 - 3 UF 163/19 / Breuers, Christian, Interne Teilung gepfändeter Anrechte, FamRB 2020, 15-16

OLG Frankfurt v. 22.8.2019 - 4 UF 86/17 / Siede, Walther, Interne Teilung eines bei Pensionskasse bestehenden Anrechts im Versorgungsausgleich, FamRB 2020, 16-17

BVerfG v. 6.9.2019 - 1 BvR 1763/18 / Giers, Michael, Keine maximale Verfahrensbeschleunigung in Umgangssachen, FamRB 2020, 18

Saarl. OLG v. 4.9.2019 - 9 UF 21/19 / Cirullies, Michael, Billigung nach § 156 Abs. 2 FamFG unwirksam bei nicht ordnungsgemäß protokolliertem Vergleich?, FamRB 2020, 18-19

OLG Koblenz v. 3.6.2019 - 7 UF 234/19 / Clausius, Monika, Antragsbefugnis des Obhutselternteils zur gerichtlichen Umgangsregelung, FamRB 2020, 19-21

Schl.-Holst. OLG v. 16.4.2019 - 10 UF 13/19 / Clausius, Monika, Entzug von Sorgerechtsbereichen nur bei konkretem Handlungsbedürfnis, FamRB 2020, 21-22

LG Darmstadt v. 28.8.2019 - 8 O 166/18 / Siede, Walther, Abstammungsrecht: Anspruch auf Herausgabe imprägnierter Eizellen, FamRB 2020, 22-23

BGH v. 11.9.2019 - XII ZB 120/19 / Stößer, Eberhard, (Keine) Wiedereinsetzung nach Versagung von VKH für zweite Instanz wegen fehlender Bedürftigkeit, FamRB 2020, 23-24

BGH v. 4.9.2019 - XII ZB 148/19 / Stockmann, Roland, Rechtsmitteleinlegung zur Niederschrift des Richters, FamRB 2020, 24-25

BGH v. 28.8.2019 - XII ZB 119/19 / Schneider, Hagen, Keine Anordnung von VKH-Ratenzahlungen nach Insolvenzeröffnung, FamRB 2020, 25-26

EuGH v. 6.6.2019 - C-361/18 / Burger, Winfrid, Internationale Vollstreckung von Forderungen aus der Auflösung einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, FamRB 2020, 26-27

BGH v. 24.7.2019 - XII ZB 560/18 / Moll-Vogel, Eva, Sittenwidrigkeit eines Behindertentestaments, FamRB 2020, 27-28

OLG Nürnberg v. 3.9.2019 - 11 W 1880/19 / Erbarth, Alexander, Transidente bzw. transsexuelle Menschen unterfallen allein dem TSG, nicht dem PStG, FamRB 2020, 28-31

BGH v. 25.9.2019 - VIII ZR 122/18 / Abramenko, Andrik, (Un-)beschränkte Haftung des Erben für Mietschulden, FamRB 2020, 31-32

Beiträge für die Beratungspraxis

Schürmann, Heinrich, Düsseldorfer Tabelle 2020, FamRB 2020, 33-36

Auch 2020 begleitet der Verfasser im FamRB die Neufassung der Düsseldorfer Tabelle mit einem erläuternden Beitrag. Die Tabellensätze für minderjährige Kinder sind überdurchschnittlich angestiegen, während die Tabellenstruktur und die Einkommensgruppen unverändert geblieben sind. Auch der Bedarf volljähriger Kinder, für mehrere Jahre eingefroren, ist dieses Jahr wieder minimal angehoben worden. Der Bedarf für Studenten mit eigenem Haushalt wird nicht mehr durch die Übernahme des BAföG-Höchstsatzes gebildet. Zudem sind die Selbstbehalte angepasst worden und der Ehegattenselbstbehalt unterscheidet nunmehr zwischen Erwerbstätigen und Nichterwerbstätigen. Weitere Änderungen werden beim Elternunterhalt durch das Angehörigen-Entlastungsgesetz, das noch nicht berücksichtigt werden konnte, notwendig werden.

Becker, Peter, Ein kurzer Ausblick auf die Neufassung des § 1643 BGB durch die Reform des Vormundschaftsrechts, FamRB 2020, 36-39

Die Genehmigungsbedürftigkeit der Erbschaftsausschlagung für minderjährige Kinder nach § 1643 Abs. 2 BGB ist immer wieder Gegenstand der obergerichtlichen Rechtsprechung, zuletzt des OLG Hamm v. 28.6.2018 – 11 WF 112/18. Bereits in der Anmerkung des Verfassers zu dieser Entscheidung (FamRB 2019, 203) wurde auf die angedachte Reform des Vormundschaftsrechts und insb. des § 1643 BGB hingewiesen. Dessen geplante Neufassung wird nunmehr für die Beratungspraxis vorgestellt und kritisch betrachtet.

Hanke, Andreas, Die Bestimmung des gewöhnlichen Aufenthalts in HKÜ-Verfahren durch kanadische Gerichte, FamRB 2020, 39-41

Der Oberste Gerichtshof in Kanada hat sich zum ersten Mal zu der grundlegenden Frage, wie der gewöhnliche Aufenthalt von Kindern in Rückführungsverfahren auf Grundlage des HKÜ zu bestimmen ist, geäußert. Dabei hat der Gerichtshof in bemerkenswerter Weise die Entwicklung der Rechtsprechung zu diesem Thema in anderen HKÜ-Mitgliedstaaten aufgegriffen und dem Gedanken der Harmonisierung nachhaltig Rechnung getragen. Eine Entscheidung, die der mit HKÜ-Verfahren befasste Praktiker unbedingt kennen sollte.

Gutdeutsch, Werner, Bremer Tabelle zur Berechnung des Altersvorsorgeunterhalts 2020, FamRB 2020, 42

Vossenkämper, Rudolf, Arbeitshilfe zur Düsseldorfer Tabelle 2020, FamRB 2020, 43

FamRBaktuell

BGH: Abzug eines Erwerbstätigenbonus beim nachehelichen Unterhalt, FamRB 2020, R7

BGH: Verjährung von Pflichtteilsergänzungsansprüchen trotz postmortaler Feststellung der Vaterschaft des Erblassers, FamRB 2020, R7

BGH: (Keine) Verpflichtung zur Zustimmung zur Saldierung von Versorgungsanrechten, FamRB 2020, R7

BGH: Verfahrensfehlerhaft unterbliebene Bestellung eines Verfahrenspflegers; Feststellungen zum freien Willen, FamRB 2020, R7

BGH: Verfahrenspflegerbestellung in Verfahren auf Aufhebung/Verlängerung eines Einwilligungsvorbehalts, FamRB 2020, R7

BGH: Widerruf einer Schenkung wegen groben Undanks, FamRB 2020, R7-R8

BGH: Betreuungsgerichtliche Genehmigung eines Schenkungsversprechens, FamRB 2020, R8

BGH: Notwendigkeit der Bekanntgabe des Sachverständigengutachtens an Betroffenen selbst, FamRB 2020, R8