Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
 

GesundheitsRecht - GesR (Probeabo)

Zeitschrift für Arztrecht, Krankenhausrecht, Apotheken- und Arzneimittelrecht.
ISSN  1610-1197
3 Ausgaben + 3 Monate Testzugang zu GesR online (powered by juris) und zur Zeitschriften-App kostenlos. Erfolgt nach Erhalt des letzten Heftes keine Abbestellung, wird das Probeabo automatisch als berechnetes Jahresabonnement fortgesetzt. Kündigungsfrist: 6 Wochen zum Jahresende.
0,00 €

Jahresbezugspreis 2019: 352,- € (inkl. MwSt.)
Versandkosten (jährlich): Inland: 22,20 € (inkl. MwSt), Ausland: 29,70 €

Die Zeitschrift als eJournal erhalten Sie über unseren Kooperationspartner De Gruyter www.degruyter.com

Online-Angebot zum Print-Abo:
- Archiv der GesR (powered by juris)
- Inhaltsverzeichnisse, Kurznachrichten, Rechtsprechung online
- Mit Beiträgen zum Selbststudium und Lernerfolgskontrolle nach § 15 FAO: www.otto-schmidt.de/15fao/

Zeitschriften-App verfügbar

zu den Einzelheften

zu den Einbanddecken

GesundheitsRecht - GesR (Probeabo)

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen.

Verkleinern
Vergrößern

Zeitschrift für Arztrecht, Krankenhausrecht, Apotheken- und Arzneimittelrecht. Bei dieser Zeitschrift handelt es sich um eine klassisch juristische Fachzeitschrift, deren Zielgruppe Rechtsanwälte sind, die sich auf dem Gebiet des Gesundheitsrechs spezialisiert haben, sowie Juristen, die in den themenspezifischen Unternehmen und Verbänden tätig sind. In formaler Hinsicht ist die Zeitschrift in drei Teile gegliedert. Die Rubrik der wissenschaftlichen Aufsätze, die Rubrik der Rechtsprechung, d.h. redaktionell bearbeitete und fakultativ mit Anmerkungen versehene Entscheidungen diverser Gerichte sowie die Rubrik Buchbesprechungen. Die inhaltliche Aufteilung der Zeitschrift: Sie besteht zu ca. 1/3 aus Arzthaftungsrecht, 1/3 Vertragsarztrecht und zu 1/3 aus sonstigen Rechtsgebieten, wie Pflegerecht, Krankenhausrecht, Apothekenrecht.

Erscheinungsweise:
1 x monatlich am 20.

Herausgeber/Autoren:
Herausgeber: RA Prof. Dr. Martin Rehborn und RA Dr. Rudolf Ratzel

Homepage:
www.gesr.de

Nachbezug früherer Jahrgänge:
Gebundene Jahrgänge dieser Zeitschrift sind ausschließlich über die Schmidt Periodicals GmbH zu beziehen. Bitte richten Sie alle Bestellungen und Anfragen zu gebundenen Jahrgängen an:
Schmidt Periodicals GmbH
Dettendorf Römerring 12
83075 Bad Feilnbach
Tel: 08064 221
Fax: 08064 557
E-Mail: schmidt@periodicals.com
www.periodicals.com

Heft 04/2019

Aufsätze

Ziegler, Hans-Berndt / Ziegler, Anne, Schluss mit “immer-so“?, GesR 2019, 205-211

Nach gefestigter BGH-Rechtsprechung im Arzthaftungsrecht gilt beim Beweis der Aufklärung faktisch “in dubio pro medicus“. Der Arzt kann den ihm obliegenden Beweis einer ordnungsgemäßen Aufklärung “im Zweifel“ durch Schilderung seiner regelmäßigen Aufklärungsübung erbringen (sog. “immer-so“-Rechtsprechung). Der Beitrag stellt eine kritische Würdigung der beweisrechtlichen Grenzen dieser Rechtsprechung dar und zeigt auf, was sich diesbezüglich in demnächst zu entscheidenden Fällen, die sich unter Geltung des Patientenrechtegesetzes ereignet haben, ändern muss.

Hahn, Erik, § 10 NiSV – Das Ende des Babykinos?, GesR 2019, 212-218

Im Dezember 2018 wurde die “Verordnung zum Schutz vor schädlichen Wirkungen nichtionisierender Strahlung bei der Anwendung am Menschen (NiSV)“ im Bundesgesetzblatt verkündet. Diese beruht auf § 3 NiSG und verlangt, dass “bei der Anwendung von Ultraschallgeräten zu nichtmedizinischen Zwecken [...] ein Fötus nicht exponiert werden“ darf. Die Regelung greift die aus Sicht des Verordnungsgebers bestehende Risikolage für den Fötus bei vorgeburtlichen Ultraschallanwendungen auf und soll als Verbotsnorm der zunehmenden Ausbreitung des sog. “Babykinos“ entgegenwirken. Abgrenzungsfragen stellen sich u.a. bei der Anfertigung von Erinnerungsfotos vom Ungeborenen als Nebennutzen eines medizinisch indizierten Screenings, bei der Fixierung des Tatbestands auf die Embryonalphase und bei Selbstanwendungen durch die Schwangere.

Rechtsprechung kompakt

BSG v. 19.6.2018 - B 1 KR 30/17 R / Gromann, Maren, Krankenhausvergütung: Gabe von Zytostatika im Rahmen teilstationärer Aufenthalte, GesR 2019, 218-219

BSG v. 16.5.2018 - B 6 KA 1/17 R / Ossege, Michael, Gründungsberechtigung für Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ), GesR 2019, 219-221

BSG v. 5.7.2018 - B 8 SO 30/16 R / Bals, Patricia, Wunsch-/Wahlrecht des Leistungsberechtigten bei Investitionskostenvereinbarung trotz Mehrkostenvorbehalt, GesR 2019, 221-222

LSG Baden-Württemberg v. 22.1.2019 - L 11 KR 1049/18 u. L 11 KR 3754/18 / Vennemann, Helena, Krankenhausvergütung: “Paradigmenwechsel“ bei Sepsis-Definition, GesR 2019, 222-223

SG München v. 19.12.2018 - S 38 KA 962/16 / Reiter, Carsten, Widerruf einer Dauerassistentengenehmigung, GesR 2019, 223-224

OVG Sachsen-Anhalt v. 10.10.2018 - 2 M 53/18 / Rasche-Sutmeier, Kerstin, Ambulantes OP-Zentrum für Augenheilkunde im allgemeinen Wohngebiet, GesR 2019, 224-226

Rechtsprechung

BGH v. 19.2.2019 - VI ZR 505/17, Behauptete Hygienefehler: Sekundäre Darlegungslast des Behandelnden, GesR 2019, 226-229

BGH v. 29.1.2019 - VI ZR 117/18, Wahrscheinlichkeitsangaben im Rahmen der Aufklärung, GesR 2019, 230-233

BGH v. 29.1.2019 - VI ZR 495/16, Aufklärung und Einwilligung vor der Lebendorganspende, GesR 2019, 233-239

BGH v. 23.1.2019 - XII ZR 71/18, Reproduktionsmedizin: Auskunftsansprüche des Kindes gegen Arzt, GesR 2019, 239

OLG Köln v. 16.1.2019 - 5 U 29/17, “Wohlüberlegte“ Entscheidung zur OP-Einwilligung, GesR 2019, 239-242

LG Dortmund v. 7.2.2019 - 4 O 316/17, Regress der Berufsgenossenschaft gegen den Durchgangsarzt: Rechtsweg?, GesR 2019, 242-244

BSG v. 24.10.2018 - B 6 KA 42/17 R, Maßgebliche Prüfzeit für Plausibilitätsprüfung, GesR 2019, 244-248

BSG v. 12.12.2018 - B 6 KA 50/17 R, Keine Heranziehung ermächtigter Krankenhausärzte zum Bereitschaftsdienst, GesR 2019, 248-253

LSG Niedersachsen-Bremen v. 28.1.2019 - L 16 KR 324/18, Leistungsbeschränkung nach Brustvergrößerung, GesR 2019, 253-255

LSG Schleswig-Holstein v. 24.7.2018 - L 4 KA 37/16, Psychotherapeuten müssen gegenüber KV Diagnosen angeben, GesR 2019, 255-257

BGH v. 20.2.2019 - VIII ZR 7/18, Umsatzsteuer auf Zytostatika?, GesR 2019, 257-268

BGH v. 20.2.2019 - VIII ZR 115/18, Umsatzsteuer auf Zytostatika?, GesR 2019, 268-269

BGH v. 20.2.2019 - VIII ZR 66/18, Umsatzsteuer auf Zytostatika?, GesR 2019, 269

BGH v. 20.2.2019 - VIII ZR 189/18, Umsatzsteuer auf Zytostatika?, GesR 2019, 269

BFH v. 2.8.2018 - V R 37/17, Keine Umsatzsteuer auf notärztlichen Bereitschaftsdienst, GesR 2019, 269-270

Rezensionen

Möller, Karl-Heinz, Martin Henssler, Partnerschaftsgesellschaftsgesetz, Kommentar, GesR 2019, 270-272

Kern, Bernd-Rüdiger, Michael Jordan, Die Verarbeitung von Körpersubstanzen zu autologen Gewebeprodukten nach § 950 BGB, GesR 2019, 272

Aktuelles

Tarifeinigung: Verband medizinischer Fachberufe e.V. und AAA vereinbaren 4,5 Prozent mehr Gehalt in zwei Stufen, GesR 2019, R28

Ende einer destruktiven Krankenhauspolitik, GesR 2019, R28-R29

Neues Pflegetransparenzsystem für Heime ab 1.11.2019, GesR 2019, R29

Impfen in Deutschland, GesR 2019, R29