Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
 

AfP - Zeitschrift für das gesamte Medienrecht (Probeabo)

Archiv für Presserecht
ISSN  0949-2100
1 Ausgabe + 2 Monate Testzugang zum Beratermodul AfP Medienrecht und zur Zeitschriften-App kostenlos. Erfolgt nach Erhalt des Probeheftes keine Abbestellung, wird das Probeabo automatisch als berechnetes Jahresabonnement fortgesetzt. Kündigungsfrist: 6 Wochen zum Jahresende.
0,00 €

Jahresbezugspreis 2019: 287,- € (inkl. MwSt.)
Versandkosten (jährlich): Inland: 10,70 € (inkl. MwSt), Ausland: 18,90 €

Vorzugspreis AGEM DAV Mitglieder: 247,- € (inkl. MwSt.)

Gratis-Sonderheft: Das Sonderheft zur DSGVO im Wert von 29,90 €.
Das Gratis-Sonderheft erhalten Sie für den Abschluss eines kostenlosen Probeabos bis zum 31.1.2019.

Online-Angebot zum Print-Abo:
- Beratermodul AfP
- Newsletter
- Mit Beiträgen zum Selbststudium und Lernerfolgskontrolle nach § 15 FAO: www.otto-schmidt.de/15fao/

Zeitschriften-App verfügbar

zu den Einzelheften

zu den Einbanddecken

AfP - Zeitschrift für das gesamte Medienrecht (Probeabo)

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen.

Verkleinern
Vergrößern

Zeitschrift für Medien- und Kommunikationsrecht. Damit sind Sie aktuell und kompetent über den gesamten Bereich des Presserechts informiert. Mit Beiträgen zum Selbststudium nach § 15 FAO.

Die Zeitschrift für das gesamte Medienrecht informiert aktuell und kompetent über den gesamten Bereich des Presserechts. Aus wissenschaftlicher und praxisorientierter Sicht werden medien- und kommunikationsrechtliche Entwicklungen in unterschiedlichen Rubriken dargestellt:

  • Aufsätze
  • EGMR-Rechtsprechung
  • Blick nach Brüssel
  • Medienkartellrecht
  • Nachrichten
  • Entscheidungen
  • Buchbesprechungen

Erscheinungsweise:
6 x jährlich zum Monatsende Februar, April, Juni, August, Oktober, Dezember

Herausgeber/Autoren:

Herausgegeben von Prof. Dr. Christian Berger, Leipzig; Dr. Ulf Brühann, Brüssel; Prof. Dr. Emanuel H. Burkhardt, Stuttgart; Prof. Dr. Karl-Eberhard Hain, Köln; RAin Dr. Verena Hoene, LL.M., Köln; RA Gernot Lehr, Bonn; Richter am BGH Dr. Christian Löffler, Karlsruhe; RA Prof. Dr. Roger Mann, Hamburg; Prof. Dr. Karl-Nikolaus Peifer, Köln; RA Dr. Jörg Soehring, LL.M., Hamburg; Prof. Dr. Christian von Coelln, Köln; Richterin am BGH Vera von Pentz, Karlsruhe; RA Georg Wallraf, Kerpen; RA Prof. Dr. Johannes Weberling, Berlin

Redaktion: RAin Stefanie Fuchs-Galilea (verantwortlich); Sandra Roeseler (Redaktionsassistenz); RA Georg Wallraf, Kerpen; RAin Christine Libor, Düsseldorf

Unter Mitwirkung von RA Dr. Stefan Engels, Hamburg; RA Dominik Eickemeier, Köln; Dr. Thomas Haug, LL.M., Frankfurt/M.; Dr. Ruben A. Hofmann, Köln; RA Dr. Martin Jäger, Düsseldorf; RA Prof. Dr. Reinhard Ricker, Frankfurt/M.; RA Dr. Michael Stulz-Herrnstadt, Hamburg; RA Dr. Jörg Witting, Düsseldorf

Homepage:
www.afp-medienrecht.de

Nachbezug früherer Jahrgänge:
Gebundene Jahrgänge dieser Zeitschrift sind ausschließlich über die Schmidt Periodicals GmbH zu beziehen. Bitte richten Sie alle Bestellungen und Anfragen zu gebundenen Jahrgängen an:
Schmidt Periodicals GmbH
Dettendorf Römerring 12
83075 Bad Feilnbach
Tel: 08064 221
Fax: 08064 557
E-Mail: schmidt@periodicals.com
www.periodicals.com

Heft 01/2019

Aufsätze

Alexander, Christian, Geheimnisschutz nach dem GeschGehGE und investigativer Journalismus, AfP 2019, 1-11

Anknüpfend an eine erste Bestandsaufnahme in AfP 2017, 469, untersucht dieser Beitrag die Umsetzung der Geschäftsgeheimnis-Richtlinie durch den GeschGehGE und die Auswirkungen, die sich für die journalistische Tätigkeit ergeben.

Hegemann, Jan, Die Früchte des verbotenen Baums: Investigative Recherche und die Verwertung rechtswidrig erlangter Informationen, AfP 2019, 12-18

Journalisten spielen mit dem Feuer, wenn sie rechtswidrig erlangte Informationen veröffentlichen. BGH und BVerfG praktizieren seit den 1980er Jahren eine Rechtsprechung mit folgender Tendenz: Je bedeutsamer eine rechtswidrig erlangte Information für die Öffentlichkeit ist, desto weiter darf der Journalist die Grenzen des Rechts zur Informationsgewinnung ausschöpfen. Den Raum und die Grenzen des investigativen Journalismus gilt es auszuleuchten.

Schumann, Heribert, Zur Geltung der allgemeinen Strafgesetze für Straftatbestände der Landespressegesetze und zum Deliktscharakter der Pflichtverletzung des verantwortlichen Redakteurs, AfP 2019, 19-25

Am Beispiel des § 21 LPG NRW beschäftigt sich der Beitrag unter I. mit der Frage, ob der in Abs. 1 enthaltene Verweis auf die allgemeinen Strafgesetze eine Funktion hat. Unter II. wird vornehmlich erörtert, ob die h.M. zutrifft, nach der die Pflichtverletzung des verantwortlichen Redakteurs ein Gefährdungsdelikt und die Verbreitung des Druckwerks mit straftatbestandsmäßigem Inhalt eine objektive Bedingung der Strafbarkeit ist.

Bericht

Libor, Christine, Investigativer Journalismus: Schutz von Geschäftsgeheimnissen und Verwendung rechtswidrig erlangter Informationen, AfP 2019, 25-30

EGMR-Rechtsprechung

Haug, Thomas, Zur Unzulässigkeit der Fotoveröffentlichung eines Inhaftierten im Gefängnishof, AfP 2019, 31

Haug, Thomas, Zu Online-Archiven und dem Recht auf Vergessenwerden, AfP 2019, 31-32

Blick nach Brüssel

Eickemeier, Dominik / Hofmann, Ruben A. / Brodersen, Carsten, Stand: 1. Februar 2019, AfP 2019, 32-35

Medienkartellrecht

Witting, Jörg / Jäger, Martin, Stand: 1. Februar 2019, AfP 2019, 35-36

Nachrichten

Libor, Christine, EuGH-Generalanwalt zum Zitatrecht, AfP 2019, 37

Libor, Christine, Bundestag für Erhalt der Buchpreisbindung, AfP 2019, 37

Libor, Christine, BKartA: Zulässigkeit von AdBlock Plus, AfP 2019, 37

Libor, Christine, Entschließungsantrag zu einem Presseauskunftsgesetz, AfP 2019, 37

Libor, Christine, Umsetzung der EU?Richtlinie zum Zugang Sehbehinderter zu urheberrechtlich geschützten Werken, AfP 2019, 38

Entscheidungen

BVerfG v. 20.11.2018 - 1 BvR 2716/17, Kein Gegendarstellungsanspruch bzgl. Titelschlagzeile mit unbestimmtem Tatsachenkern, AfP 2019, 38-40

BGH v. 15.1.2019 - VI ZR 506/17, Unzulässige Übermittlung eines zum präventiven Rechtsschutz nicht geeigneten presserechtlichen Informationsschreibens, AfP 2019, 40-43

OLG Köln v. 13.12.2018 - 15 U 42/18, Zulässige Wiedergabe des Inhalts eines Anwaltsschreibens, AfP 2019, 43-51

OLG Köln v. 13.12.2018 - 15 U 53/18, Zulässige Wiedergabe von Zitaten aus Anwaltsschreiben, AfP 2019, 51-57

OLG München v. 24.8.2018 - 18 W 1294/18, Rechtswidrige Beitragslöschung und Sperre bei Facebook, AfP 2019, 57-61

OLG München v. 13.11.2018 - 18 U 1280/16 Pre, Unzulässige Gesamtbewertung aufgrund ausgewählter Beiträge – Yelp, AfP 2019, 61-68

KG v. 8.1.2019 - 5 U 83/18, Werbekennzeichnungspflicht für Influencer auf Instagram, AfP 2019, 68-74

OLG Köln v. 4.5.2017 - 15 U 153/16, Zulässige identifizierende Bildberichterstattung über Hooligan, AfP 2019, 74-79

LG Berlin v. 28.8.2018 - 27 O 12/17, Störerhaftung einer Online-Enzyklopädie für unwahre Behauptung in Personeneintrag, AfP 2019, 79-82

LG Frankfurt/M. v. 16.5.2018 - 2-03 O 270/17, Kerngleicher Verstoß gegen Untersagung der Veröffentlichung eines Bildnisses, AfP 2019, 82-85

VG Leipzig v. 2.11.2018 - 3 L 1191/18, Melderechtliche Auskunftssperre für Investigativjournalisten, AfP 2019, 85-88

ArbG Düsseldorf v. 24.8.2018 - 4 Ca 3038/18, Abmahnung eines Journalisten wegen nicht erlaubter Nebentätigkeit, AfP 2019, 88-92

BAG v. 24.10.2018 - 7 AZR 92/17, Befristung des Arbeitsvertrags eines Producers bei einer Rundfunkanstalt, AfP 2019, 92

OLG Hamburg v. 12.11.2018 - 7 W 28/18, Unzulässiger Antrag auf einstweilige Verfügung wegen fehlender Adressangabe eines Prominenten, AfP 2019, 92