Hamm/Hassemer/Pauly

Beweisantragsrecht

Praxis der Strafverteidigung, Bd. 22
Beweisantragsrecht
Buch C.F. Müller Verlag
Probleme erkennen, Fehler vermeiden und Beweisanträge richtig formulieren

Online erhältlich in diesen Modulen:
juris Strafverteidigung
juris Strafverteidigung Premium

ISBN 978-3-8114-6056-0

385 Seiten, 148 X 210 mm, 3., neu bearbeitete Auflage 2019, Handbuch, Buch flexibler Einband
49,00 € inkl. MwSt.
  • Lieferbar
Beschreibung

Das gesamte Beweisantragsrecht im Strafprozess unter Auswertung der einschlägigen Rechtsprechung!

Dieses Handbuch hilft dem Strafverteidiger, auf diesem schwierigen und äußerst fehlerträchtigen Gebiet des Prozessrechts

  • Probleme zu erkennen
  • Fehler zu vermeiden
  • Beweisanträge richtig zu formulieren.

Nach einer Darstellung der theoretischen Grundlagen werden Beweisanregung, Beweisermittlung, bedingter Beweisantrag und der Beweisantrag im engeren Sinne dargestellt und voneinander abgegrenzt. Ausführlich erörtert werden

  • Ziel, Zweck und Zeitpunkt der Antragstellung
  • Entscheidung über den Beweisantrag
  • Systematik der Ablehnungsgründe
  • Besonderheiten bei Sachverständigenbeweis, Augenscheinsbeweis und beim Auslandszeugen
  • Beweisantrag gem. § 245 i.V.m. § 220 StPO usw.
  • Stellung von Beweisanträgen außerhalb der Hauptverhandlung.
Autoren
Herausgegeben von Prof. Dr. Alexander Ignor, Prof. Dr. Charlotte Schmitt-Leonardy ., Von (Verfasser) Prof. Dr. Rainer Hamm, Rechtsanwalt, Jürgen Pauly, Rechtsanwalt .
Rezensionen

Zum "Durchlesen" gleichermaßen geeignet wie zum gezielten Nachschlagen zu Einzelfragen. Das Buch ist nicht nur für den Berufsanfänger oder beim Wechsel ins Strafrecht eine Hilfe, auch der gestandene Strafrechtler wird darin noch eine echte Bereicherung sehen.
Dr. Udo Weiß in: votum 2/2019

Insgesamt geben die Autoren den Lesern, zu denen nicht nur Strafverteidiger gehören sollten, sondern alle Praktiker des Strafprozesses, ein kompaktes und systematisches Werk in die Hand, um ein zentrales Gestaltungsmittel und - aus Sicht der Gerichte - eine erhebliche Quelle für revisible Verfahrensrügen anzuwenden. Über eine übersichtliche Gliederung und ein gut sortiertes Schlagwortverzeichnis findet man schnell, was man sucht. Vor allem die Rechtsprechung, aber auch die Literatur sind aktuell ausgewertet, wenn auch ein Schwerpunkt auf älteren, maßgebenden Entscheidungen liegt. Eine Empfehlung!
RiAG Dr. Alexander Schäfer auf: http://dierezensenten.blogspot.com 3.5.2019

49,00 € inkl. MwSt.