Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
 

GmbHRundschau - GmbHR (Schnupperabo)

Zeitschrift für Gesellschafts-, Unternehmens- und Steuerrecht der GmbH und GmbH & Co. KG
ISSN  0016-3570
6 Ausgaben + 3 Monate Testzugang zum Beratermodul GmbHRundschau und zur Zeitschriften-App zum Schnupperpreis. Erfolgt nach Erhalt des letzten Heftes keine Abbestellung, wird das Schnupperabo automatisch als berechnetes Jahresabonnement fortgesetzt. Kündigungsfrist: 6 Wochen zum Jahresende.
30,00 €

Jahresbezugspreis 2019: 369,- € (inkl. MwSt.)
Versandkosten (jährlich): Inland: 30,70 € (inkl. MwSt.), Ausland: 55,10 €


- News, Inhaltsverzeichnisse, Volltexte
- Newsletter Update Unternehmensrecht

Online-Angebot zum Print-Abo:
Beratermodul GmbHR
- Archiv der GmbHR
- Volltexte zu Gesetzen, Gerichtsentscheidungen, Verwaltungsanweisungen
- Mit Beiträgen zum Selbststudium und Lernerfolgskontrolle nach § 15 FAO: www.otto-schmidt.de/15fao/

Zeitschriften-App verfügbar

zu den Einzelheften

zu den Einbanddecken

GmbHRundschau - GmbHR (Schnupperabo)

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen.

Verkleinern
Vergrößern

"Das ganze Wissen rund um die GmbH wird aktuell, lückenlos, wissenschaftlich fundiert und zugleich praxisbezogen aufbereitet. Mit aktuellen Fachbeiträgen zum gesamten Gesellschafts-, Bilanz- und Steuerrecht der GmbH (einschließlich der GmbH & Co. KG) und fachkundigen Kommentaren zu den wichtigsten aktuellen Entscheidungen."

Der Aufsatz-Teil enthält Fachinformationen zu Fragen des gesamten Gesellschafts-, Bilanz- und Steuerrechts der GmbH einschließlich der Sonderprobleme der GmbH & Co., die für die Führung und Beratung von Unternehmen in der Rechtsform der GmbH und GmbH & Co. von Bedeutung sind.

Der Teil "GmbH-Beratung" fasst in kürzeren Beiträgen Beratungsthemen möglichst praxisnah mit Checklisten, Formulierungsmustern etc. zusammen, die speziell für die vor- und nachsorgende Rechts- und Steuerberatung wertvolle und praktische Unterstützung geben.

Unter der Rubrik "GmbH-International" werden praxisbezogene Gesamtdarstellungen bzw. Erörterungen von Einzelfragen aus dem Bereich des internationalen Gesellschafts- und Steuerrechts veröffentlicht.

Der Entscheidungsteil soll aktuell und lückenlos die Rechtsprechungs- und Verwaltungspraxis dokumentieren; bei besonderer Bedeutung werden im Einzelfall auch GmbHR-Kommentare veröffentlicht.

Der GmbHReport ergänzt die GmbH-spezifischen Fachinformationen durch aktuelle Kurzberichte zu Themen, die darüber hinaus für die Führung und Beratung von Unternehmen von Bedeutung sind.

Erscheinungsweise:
2 x monatlich am 1. und 15.

Herausgeber/Autoren:
Herausgegeben von der Centrale für GmbH in Verbindung mit Prof. Dr. Walter Bayer, Vors.RiBFH a.D. Prof. Dr. Dietmar Gosch, WP/StB Prof. Dr. Norbert Neu, RD Ralf Neumann, RA Prof. Dr. Jochem Reichert.
Schriftleitung: Dr. Bastian Schoppe

Homepage:
www.gmbhr.de

Nachbezug früherer Jahrgänge:
Gebundene Jahrgänge dieser Zeitschrift sind ausschließlich über die Schmidt Periodicals GmbH zu beziehen. Bitte richten Sie alle Bestellungen und Anfragen zu gebundenen Jahrgängen an:
Schmidt Periodicals GmbH
Dettendorf Römerring 12
83075 Bad Feilnbach
Tel: 08064 221
Fax: 08064 557
E-Mail: schmidt@periodicals.com
www.periodicals.com

Heft 14/2019

Aufsätze

Priester, Hans-Joachim, Squeeze-out per GmbH-Satzung, GmbHR 2019, 749-753

Im Aktienrecht gibt es den Ausschluss von Kleinstgesellschaftern (§§ 327a ff. AktG). Im GmbH-Recht ist so etwas gesetzlich nicht zugelassen. In diesem Beitrag geht es darum, ob in der Satzung ein solcher Ausschluss wirksam vereinbart werden kann. Das wird bejaht, wenn der betroffene Gesellschafter eine angemessene Abfindung erhält.

Werner, Rüdiger, Ausschluss eines Gesellschafters aus der GmbH: Alternativen zur Einziehung, GmbHR 2019, 753-759

Ein GmbH-Gesellschafter kann grundsätzlich dadurch zwangsweise aus der Gesellschaft ausgeschlossen werden, dass die Gesellschafterversammlung bei Vorhandensein einer entsprechenden satzungsmäßigen Ermächtigung die zwangsweise Einziehung der von dem auszuschließenden Gesellschafter gehaltenen Geschäftsanteile oder die Verpflichtung des Betroffenen zur Abtretung seiner Geschäftsanteile an die Gesellschaft, einen Mitgesellschafter oder einen familienfremden Dritten beschließt. Die Zwangsabtretung ist mit dem grundsätzlichen Nachteil behaftet, dass der auszuschließende Gesellschafter mitwirken muss und die Mitwirkung eines nicht mitwirkungswilligen Gesellschafters daher im Notfall erst eingeklagt werden muss. Es stellt sich daher die Frage, inwieweit dem durch vertragliche Regelungen begegnet werden kann.

Hidien, Jürgen W. / Versin, Volker, Digitales Geschäftsmodell als steuerlicher Wettbewerbsfaktor, GmbHR 2019, 759-770

Die Frage der Besteuerung digitaler Unternehmen nimmt derzeit in der öffentlichen Diskussion einen breiten Raum ein. Dabei liegt der Fokus regelmäßig bei den Wirtschaftsgiganten Google, Apple, Facebook und Amazon, die unter der Abkürzung GAFA zusammengefasst werden. Die Frage, wie digitale Geschäftsmodelle besteuert werden, darf aber nicht auf die Suche nach der gerechten Ertragsteuerlast für diese Big Four reduziert werden, sondern berührt auch den Mittelstand. Nach zutreffender Einschätzung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie sollten auch mittelständische Unternehmen schon heute ihre Geschäftsmodelle auf die Kunden des digitalen Morgen ausrichten, um auch künftig wettbewerbsfähig zu sein. Damit rückt die Frage der steuerlichen Rahmenbedingungen für digitale Geschäftsmodelle in den Mittelpunkt aller zukunftsorientierten Wirtschaftsunternehmen.

Rechtsprechung

BGH v. 2.5.2019 - IX ZR 67/18, Insolvenz: Keine Beseitigung der Gläubigerbenachteiligung, wenn Gesellschafter mit Rückzahlung anderen gegen ihn gerichteten Anspruch erfüllt, GmbHR 2019, 770-774

BAG v. 28.2.2019 - 10 AZB 44/18, Liquidation: Zwangsvollstreckung gegen ehemaligen Kommanditist als Rechtsnachfolger, liquidationslose Vollbeendigung einer GmbH & Co. KG, GmbHR 2019, 774-776

OLG Braunschweig v. 8.4.2019 - 1 Ss 5/19, Wirtschaftsstrafrecht: Anforderungen an Feststellung der vorenthaltenen Sozialversicherungsbeiträge, Möglichkeit der Pflichterfüllung bei Verletzung der Buchführungspflicht, GmbHR 2019, 776-779

OLG Stuttgart v. 21.3.2019 - 14 U 26/16, Gesellschafter: Gesellschaftsvertragliches Konkurrenzverbot für Minderheitsgesellschafter, Abwägung mit Berufsausübungsfreiheit, GmbHR 2019, 779-785

BFH v. 9.1.2019 - IV R 27/16, Verfahrensrecht: Klagebefugnis gegen Feststellungsbescheid nach § 34a Abs. 10 Satz 1 EStG, GmbHR 2019, 785-790

BFH v. 28.11.2018 - I R 56/16, Unternehmenssteuerrecht: Keine Gewinnerhöhung durch Aufzinsung des Körperschaftsteuerguthabens nach formwechselnder Umwandlung in Personengesellschaft, GmbHR 2019, 790-792

BFH v. 14.11.2018 - I R 47/16, Verfahrensrecht: Umfang der Bindungswirkung eines Feststellungsbescheids i.S.d. § 18 Abs. 1 Satz 1 AStG, GmbHR 2019, 792-796

FG Mecklenburg-Vorpommern v. 5.9.2018 - 1 K 396/14, Gewinnfeststellung: Atypisch stille Beteiligung einer AG am Gewerbe einer GmbH, Abführung des “ganzen Gewinns“ i.S.v. § 14 Abs. 1 KStG, GmbHR 2019, 796-807

GmbHR im Blickpunkt

Römermann, Volker, Vom Insolvenz- zum Restrukturierungsverfahren: Die Restrukturierungsrichtlinie ist da!, GmbHR 2019, R204-R206

Unternehmensrecht

Ulrich, Stephan, Zweigniederlassungen von EU-Gesellschaften und Europarecht, GmbHR 2019, R206-R207

Ulrich, Stephan, Register und Registernummer ausländischer Gesellschaften in der Gesellschafterliste, GmbHR 2019, R207

Ulrich, Stephan, Notar muss bei Anhaltspunkten für Firmenbestattungen aufpassen, GmbHR 2019, R207

Ulrich, Stephan, Beschaffenheitsvereinbarung kann Haftungsausschluss sein, GmbHR 2019, R207-R208

Steuer- & Bilanzrecht

Levedag, Christian, BFH: Wirkung der fiktiven Einlage von Anteilen an einer Kapitalgesellschaft im Fall des Formwechsels in eine Personengesellschaft, GmbHR 2019, R208-R209

Levedag, Christian, BFH: Keine Änderung eines Antrags nach § 20 Abs. 5 Satz 1 UmwStG 2006, GmbHR 2019, R209

Levedag, Christian, BFH: Übergang eines Gewerbeverlustes von einer Kapitalgesellschaft auf eine Personengesellschaft im Wege der Ausgliederung, GmbHR 2019, R209-R210

Geberth, Georg, G20-Finanzminister: Arbeitsprogramm zur Besteuerung der digitalen Wirtschaft gebilligt, GmbHR 2019, R210

Arbeits- & Sozialrecht

Kothe-Heggemann, Claudia, BAG: Massenentlassung – Nach Eingang der Massenentlassungsanzeige darf sofort gekündigt werden, GmbHR 2019, R210-R211

Kothe-Heggemann, Claudia, BSG: Selbstständig oder nicht – Pflegekräfte sind regelmäßig sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, GmbHR 2019, R211

Wirtschafts-Praxis

Gajo, Marianne, Studie zu digitalem Dokumentenmanagement im Personalbereich, GmbHR 2019, R212-R213

Gajo, Marianne, Studie zur Wertentwicklung von Immobilien, GmbHR 2019, R213-R214

Zeitschriftenspiegel

Gesellschaftsrecht, GmbHR 2019, R214

Steuerrecht, GmbHR 2019, R214-R215