Steuerstrafverfahren und Besteuerungsverfahren

Praxisrelevante Wechselwirkungen trotz Eigenständigkeit der Verfahren

Anmelde-Hotline: 0221-93738-998
Themen
  • Verhältnis von Straf- und Besteuerungsverfahren – was hat denn jetzt Vorrang?

  • Besteuerungsverfahren als Werkzeug für das Steuerstrafverfahren

  • Strafverfahren als Mittel zum Zweck für das Besteuerungsverfahren

  • Selbstanzeige: Gefahr der Wirksamkeit durchs Einspruchsverfahren?

  • Selbstanzeige: Keine Verjährung in Sicht im Besteuerungsverfahren!

Programm

Parallelität von Straf- und Besteuerungsverfahren

Wechselseitigkeit der Verfahren:

  • Verfahrensrechtliche Instrumente zur Vermeidung divergierender Entscheidungen

  • Besteuerungsverfahren als Verteidigungsinstrument für das Strafrecht

  • Besteuerungsverfahren als Einfallstor für das Strafrecht

Schätzung im Besteuerungsverfahren und Strafverfahren

Selbstanzeige und Besteuerungsverfahren

  • Einspruch als Gefahr für die Selbstanzeige?

  • Widerruf durch Konkretisierung?

  • Selbstanzeige: Festsetzungsverjährung – ist ein Ende in Sicht?

Ihr Nutzen
Die Verteidigung in Steuerstrafverfahren erfolgt in der Praxis häufig ohne großes Interesse an dem Besteuerungsverfahren des Beschuldigten und umgekehrt, obwohl starke Wechselwirkungen zwischen beiden Verfahren bestehen, die für die erfolgreiche Vertretung zentral sind. Nichts Anderes gilt für die Selbstanzeigenpraxis. Hier ist das Besteuerungsverfahren von zentraler Bedeutung, um die Wirksamkeit einer Selbstanzeige nicht zu gefährden. Die Referentinnen sensibilisieren für das Thema, zeigen mögliche Fehlerquellen auf und geben praxiserprobte Handlungsempfehlungen.
Zielgruppe
Rechtsanwälte, Fachanwälte für Steuerrecht, Fachanwälte für Strafrecht, Zertifizierte Berater für Steuerstrafrecht (DAA), Verteidiger in Steuerstrafsachen, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, leitende Mitarbeiter aus Rechts- und Steuerabteilungen
Buchung
495,00 € (zzgl. gesetzl. USt) inkl. digitaler Arbeitsunterlagen. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit weiteren Zugangsinformationen. Rechnungstellung erfolgt nach der Veranstaltung.
Teilnehmer

3 Zeitstunden gem. § 15 FAO

Referenten

Portrait von Christina Hildebrand
Dr. Christina Hildebrand Rechtsanwältin, Steuerberaterin, Fachanwältin für Steuerrecht, Assoziierte Partnerin, Flick Gocke Schaumburg, Düsseldorf/Bonn
Portrait von Franziska Peters
Dr. Franziska Peters Richterin am VIII. Senat des Bundesfinanzhofs
Portrait von Anja Stürzl
Dr. Anja Stürzl LL.M. Rechtsanwältin, Fachanwältin für Steuerrecht, Partnerin, STÜRZL Steuerstrafrecht, Frankfurt a. M.