Flick/Wassermeyer/Kempermann

DBA Deutschland - Schweiz

Steuern vom Einkommen und Vermögen, Nachlass- und Erbschaftsteuern. Kommentar
DBA Deutschland - Schweiz
Loseblattwerk Verlag Dr. Otto Schmidt KG
Dieser Kommentar erläutert die zahlreichen Besonderheiten des DBA zwischen Deutschland und der Schweiz. Sämtliche gegenseitigen Bezüge zum deutschen und schweizerischen Steuerrecht, insbesondere die Zusammenhänge zum deutschen Außensteuerrecht, sind berücksichtigt. Inklusive Datenbank "Flick/Wassermeyer/Kempermann online".
Erscheinungsweise: 3 x jährlich
  • Führender Kommentar zum DBA Deutschland Schweiz
  • Verlässliche Praxislösungen und zahlreiche Beispiele
  • Fundierte und vom BFH zitierte Kommentierungen
  • Umfassende Dokumentation von deutschen und schweizerischen Textmaterialien
  • Inklusive Datenbank „Flick/Wassermeyer/Kempermann online“

ISBN 978-3-504-26010-1

4.054 Seiten, 165X235 mm, Kommentar
158,00 € inkl. MwSt. Fortsetzungsbezug für mindestens 24 Monate. Kündigung danach jederzeit möglich.
  • Lieferbar
Beschreibung

Der Flick/Wassermeyer/Kempermann liefert seit knapp 40 Jahren alles, was natürliche Personen und Unternehmen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung brauchen: Verlässliche Praxislösungen, fundierte und vom BFH zitierte Kommentierungen nebst umfassender Dokumentation von deutschen sowie schweizerischen Textmaterialien, wie z.B. die jeweiligen nationalen Verwaltungsanweisungen. Profitieren auch Sie von dem führenden Kommentar des DBA Deutschland-Schweiz.

Hüben wie drüben.
Wohnen in Deutschland und arbeiten in der Schweiz – oder andersherum? Vermögen im Nachbarland? Nachlass- und Erbschaftsangelegenheiten über die Grenze hinaus? Diese Fragen haben aufgrund der traditionell sehr engen bilateralen Wirtschaftsbeziehungen zwischen der Schweiz und Deutschland größte praktische Bedeutung für Grenzgänger, Investoren, Unternehmen und wegziehende Privatpersonen. Das bestehende Doppelbesteuerungsabkommen ist aufgrund der Investitionsvolumina und der Höhe des für Direktinvestoren tätigen Personals für beide Länder das wichtigste Abkommen. Bei Steuerfragen hierzu ist daher Spezialwissen gefragt – kurzum: der Flick/Wassermeyer/Kempermann.

Lückenlos informiert.
Das DBA zwischen Deutschland und der Schweiz sowie die flankierenden Regelungen zwischen der EU und der Schweiz sind durch zahlreiche Besonderheiten geprägt, die von den üblicherweise abgeschlossenen Doppelbesteuerungsabkommen nach dem OECD-Musterabkommen bzw. der deutschen Verhandlungsgrundlage abweichen. Diese werden ausführlich erläutert und inhaltlich in den Gesamtzusammenhang eingebettet. Immer unter Berücksichtigung der einschlägigen Rechtsprechung, Literatur und Verwaltungsauffassung. Der Kommentar berücksichtigt auch sämtliche gegenseitigen Bezüge zum deutschen und schweizerischen Steuerrecht, insbesondere die Zusammenhänge zum deutschen Außensteuerrecht. Mit den jeweiligen nationalen Verwaltungsanweisungen und der nationalen Rechtsprechung sowie zahlreichen Beispielen und allen notwendigen Texten im Wortlaut.

Inklusive Datenbank
Beziehern des Flick/Wassermeyer/Kempermann steht im Rahmen ihres Abonnements exklusiv der Zugang zu ihrer Datenbank „Flick/Wassermeyer/Kempermann online“ zur Verfügung. Dieses Online-Angebot erweitert die bewährte Qualität des Loseblattwerks um eine starke elektronische Komponente auf der leistungsstarken und benutzerfreundlichen Oberfläche von Otto Schmidt online.

Nutzen Sie Ihren Zugang zu „Flick/Wassermeyer/Kempermann online“ zur schnellen und unkomplizierten Recherche.

Inhalte von „Flick/Wassermeyer/Kempermann online“:

  • Flick/Wassermeyer/Kempermann, DBA Deutschland – Schweiz Kommentar
  • Schönfeld/Ditz, Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) Kommentar
  • Internationale SteuerRundschau – ISR, Zeitschrift für das gesamte Internationale und Europäische Steuerrecht, 12 Ausgaben/Jahr
  • Gesetze, Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen topaktuell

Alle Änderungen stets im Blick.

Lieferung 60 – Dezember 2022: Vollständige Überarbeitung:

  • Kommentierung Art. 9 (Verbundene Unternehmen) DBA Schweiz (Teil I)
  • Kommentierung Art. 18 (Ruhegehälter) DBA Schweiz

Die vorliegende 60. Ergänzungslieferung zum Kommentar DBA-Schweiz von Flick/Wassermeyer/Kempermann enthält die vollständige Überarbeitung des ersten Teils der Kommentierung des Art. 9 (Verbundene Unternehmen) und der Kommentierung des Art. 18 (Ruhegehälter) DBA-Schweiz auf dem Gebiet der Steuern vom Einkommen und Vermögen.

Die vollständig überarbeitete Kommentierung des Art. 9 DBA stammt aus der Feder von Steuerberater Dr. Daniel Liebchen und berücksichtigt insbesondere die erweiterten Verrechnungspreisdokumentationspflichten aufgrund des BEPS-Projekts der G20-Staaten und der OECD, die Änderungen der deutschen Verrechnungspreisbestimmungen durch das ATAD-UmsG v. 25.6.2021 und das AbzStEntModG v. 2.6.2021 sowie die deutschen Verwaltungsgrundsätze Verrechnungspreise 2020 und 2021. Die Überarbeitung des Art. 9 DBA wird mit der nächsten Aktualisierungslieferung zu Beginn des Jahres 2023 komplettiert.

Die Kommentierungen des Art. 18 DBA stammt aus der Feder des Richters am BFH a.D. und Herausgebers Dr. Michael Kempermann, deren Überarbeitung den Entwicklungen in Rechtsprechung, Schrifttum und Verwaltung geschuldet ist.

Informationen zu den Ergänzungslieferungen
Zuletzt erschien Lieferung 60 (Dezember 2022/79,80 € zzgl 21,- € für die Datenbank).
Autoren
Herausgegeben von RA/StB Prof. Dr. Dr. h.c. Franz Wassermeyer, RiBFH a.D. Dr. Michael Kempermann, RA/StB Dr. Johannes Baßler, RA/FAStR Dr. Nils Häck. Bearbeitet von Dipl.Kfm./StB Dr. Sven-Eric Bärsch, RA/StB Dr. Johannes Baßler, Elias Erdem, RD a.D. Gerd Erhard, RA/FAStR Dr. Eva-Maria Gersch, RA/FAStR Dr. Nils Häck, RiBFH a.D. Dr. Michael Kempermann, RA Andreas Kolb, StB Dr. Matthias Korff, StB MBA Heiko Kubaile, Dipl.Kfm./StB Dr. Daniel Liebchen, RA/StB Dr. Bettina Lieber, RA/StB Ayk Meretzki LL.M., Dipl.-Kfm./StB Dr. Carsten Quilitzsch LL.M., WP/StB Thomas Rauert, RA Klaus Strohner, RA/FAStR Dr. Karl-Dieter Wingert.
Leseprobe

Leseprobe

158,00 € inkl. MwSt. Fortsetzungsbezug für mindestens 24 Monate. Kündigung danach jederzeit möglich.