Seminar Köln | Mannheim

Unternehmertestamente

Zivil-und steuerrechtliche Gestaltung mit Formulierungshinweisen

Anmelde-Hotline: 0221-93738-656
Themen
  • Einsatz erbrechtlicher Instrumente und gesellschaftsrechtlicher Gestaltungen
  • Besonderheiten der Ausgestaltung bei GmbH und GmbH & Co. KG
  • Auswirkungen der Erbschaftsteuerreform
  • Praktische Erfahrungen und Praxis der Finanzverwaltung
  • Ertragsteuerrechtliche Hinweise und Gestaltungen
Programm

09:30 - 17:00 Uhr

Möglichkeiten und inhaltliche Schwerpunkte der Beratung bei der Unternehmensnachfolge

  • Ziele des Unternehmers und Aufgaben des Beraters zur rechtzeitigen Planung und Vorbereitung der Nachfolge
  • Vorweg genommene Erbfolge als Ergänzung zur Testamentsregelung

Die wichtigsten Aspekte der Testamentsgestaltung

  • Einsatz erbrechtlicher Instrumente
    − Erbeinsetzung / Vermächtnis / Teilungsanordnung
    − Vor- und Nacherbfolge
    − Einflussnahme durch Auflagen und Testamentsvollstreckung
    − Pflichtteilsrechte und Pflichtteilsverzicht
    − Formale Gestaltung
  • Ertragsteuer orientierte Gestaltungen
    − Buchwertfortführung bei Übergang des Betriebsvermögens durch Erbfall
    − Vermeidung der Aufdeckung stiller Reserven bei Nachlassauseinandersetzung
  • Optimierung der Erbschaftsteuerbelastung, Auswirkungen der Erbschaftsteuerreform
    − Begünstigungen für Betriebsvermögen nach §§ 13 a, 13 b ErbStG; Voraussetzungen und Folgen nach der letzten Reform des Erbschaftsteuerrechts
    − Erste Aussagen der Finanzverwaltung zum neuen Recht
    − Folgerungen für die Abgrenzung von begünstigtem Vermögen und schädlichem Vermögen
    − Neuregelungen zur Lohnsumme
    − Besonderheiten bei sog. Familiengesellschaften
    − Auswirkungen auf die verschiedenen Gesellschaftsformen (Personen- und Kapitalgesellschaften), insbes. Besonderheiten der Poolregelung

Besonderheiten der Testamentsgestaltung bei GmbH und GmbH & Co. KG

  • Abwicklung des Anteilsübergangs
  • Ausgestaltung der GmbH-Satzung in Abstimmung mit dem Testament
  • Regelung der Erbfolge bei der Kommanditgesellschaft
  • Berücksichtigung der ertragsteuerrechtlichen Folgen für den Nachfolger
  • Sicherstellung der Buchwertfortführung bei Mitunternehmeranteilen


Gestaltungslösungen für Sonderfragen

  • Betriebsaufspaltung und Sonderbetriebsvermögen: Vermeidung der Aufdeckung stiller Reserven bei Aufteilung des betrieblichen Vermögens
  • Abfindung „weichender Erben“ und Versorgungsleistungen
  • Bindung des hinterlassenen Vermögens durch Errichtung einer „Familiengesellschaft“; Möglichkeiten der verschiedenen Rechtsformen
Ihr Nutzen
Die Gestaltung des Unternehmertestaments ist eine klassische Schnittstelle von Erb-, Gesellschafts- und Steuerrecht. Hier können sehr leicht Fehler gemacht werden, die oftmals gravierende Folgen haben können. Insbesondere die relevanten steuerrechtlichen Regelungen unterliegen Änderungen, die ständig beobachtet werden müssen. Die Wünsche und Umstände des Mandanten sind herauszuarbeiten und in der Wahl der Gestaltung zu beachten. Das Seminar eignet sich besonders gut für Teilnehmer, die sich praxisnah mit den Besonderheiten des Unternehmertestaments vertraut machen wollen.
Zielgruppe
Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, leitende Mitarbeiter aus Rechts- und Steuerabteilungen, betroffene Unternehmer
Ort
Köln am 11. Mai 2020
Hilton Hotel
Marzellenstraße 13-17
50668 Köln
marker Anfahrt auf Google Maps
Tel.: +49 221 13071-0
Mannheim am 25. Mai 2020
Maritim Parkhotel Mannheim
Friedrichsplatz 2
68165 Mannheim
marker Anfahrt auf Google Maps
Tel.: 0621/1588-0
Buchung
Teilnehmer

6 Zeitstunden gem. § 15 FAO

Referenten

Portrait von Randolf Mohr
Dr. Randolf Mohr Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Partner, Wirtz & Kraneis, Rechtsanwälte PartnerschaftmbB, Köln
Kooperation Verlag Dr. Otto Schmidt und Deutsche Bahn
DB Kooperation
Mit der Bahn zu Ihrem Seminar
Reisen Sie schon ab 99,- EUR bequem zu Ihrem Lehrgang - Mit den Sonderkonditionen des Verlags Dr. Otto Schmidt und der Deutschen Bahn