WuB - Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht

WuB - Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht

Die WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht informieren seit 1985 monatlich aktuell und praxisbezogen kommentiert in fortlaufender Ergänzung über alle wichtigen wirtschafts- und bankrechtlichen Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofs, des Bundesgerichtshofs, der obersten Bundesgerichte sowie der Instanzgerichte.

ISSN 2364-7310

Jahresbezugspreis 2024: 706,80 € (inkl. MwSt.)
Versandkosten (jährlich): Inland: 38,50 € (inkl. MwSt.), Ausland: 46,90 € (inkl. MwSt.), Einzelheft 68,30 € (inkl. MwSt.).   

1 Ausgabe + Zugang zum Online-Archiv kostenlos. Probe-Abonnements können während der jeweiligen Probephase jederzeit gekündigt werden, spätestens unmittelbar nach Erhalt des letzten Hefts, ansonsten wird das Abonnement zum regulären Bezug notiert. Die Vertragslaufzeit für ein Zeitschriften-Abonnement beträgt zwölf Monate. Zeitschriften-Abonnements können jeweils bis vier Wochen vor Ende des Kalenderjahres gekündigt werden. Zur Kündigung genügt eine E-Mail an kundenservice@otto-schmidt.de.
Beschreibung

Die WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschaftsrecht und Bankrecht informieren seit 1985 monatlich aktuell und praxisbezogen kommentiert in fortlaufender Ergänzung über alle wichtigen wirtschaftsrechtlichen und bankrechtlichen Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofs, des Bundesgerichtshofs, der obersten Bundesgerichte sowie der Instanzgerichte.

Aktuell und präzise

  • monatlich aktuelle Rechtsprechung
  • schneller Zugriff durch Übersichtszeilen
  • unveränderte Wiedergabe der Leitsätze
  • wörtlicher Auszug aus den Entscheidungsgründen

Praxisrelevant und fundiert

  • praxisbezogene Kommentierung in Anmerkungen namhafter Autoren (u.a. BGH-Richter, Wissenschaftler, Anwälte und Bankjuristen)

Auch Online erhältlich

  • zusätzliche komfortable Online-Recherche

Aktuelles Heft

Heft 2 / 2024

Rechtsprechung

I. Bankrecht und Kreditsicherungsrecht

EuGH v. 07.12.2023 - Rs. C-634/21, EuGH-Rechtsprechung zur Datenverarbeitung durch Wirtschaftsauskunfteien, WUB 2024, 45-51

LG Frankfurt a. M. v. 05.10.2023 - 2-28 O 93/23, AGB-Inhaltskontrolle; Riester-Bausparverträge, WUB 2024, 51-55

BGH v. 17.10.2023 - XI ZR 160/22, Zur Frage des Ausschlusses von Wertersatzansprüchen bei Verbraucherdarlehen im Fernabsatz, WUB 2024, 55-59

BGH v. 20.10.2023 - V ZR 9/22, Keine Einwendungen des nicht am Sicherungsvertrag beteiligten Grundstückseigentümers gegen die Sicherungsgrundschuld, WUB 2024, 59-64

II. Gesellschafts- und Unternehmensrecht

OLG Braunschweig v. 08.05.2023 - 2 W 25/23, § 23 Abs. 5 AktG als Maßstab für die materiell-rechtliche Prüfung des Ergänzungsverlangens gem. § 122 Abs. 2 AktG, WUB 2024, 64-68

IV. Bürgerliches Recht und Handelsrecht

BGH v. 10.10.2023 - VI ZR 257/22, Abtretungsklauseln bei der Erstellung von Kfz-Schadensgutachten, WUB 2024, 68-73

IX. Straf- und Ordnungswidrigkeitenrecht

BGH v. 04.10.2023 - 6 StR 258/23, Anwendbarkeit der Grundsätze des Kontoeröffnungsbetrugs auf Fälle der “Lastschriftreiterei”, WUB 2024, 73-76

Autoren

Redaktion: Rechtsanwältin Dr. Karen Kuder, Frankfurt a. M., Rechtsanwalt Dr. Andreas Lange, Frankfurt a. M. (presserechtlich verantwortlicher Redakteur)

Redaktionsbeirat: Rechtsanwalt Thorsten Höche, Chefsyndikus des Bundesverbandes deutscher Banken e. V., Berlin (Vorsitzender); Professor Dr. Jens-Hinrich Binder, LL.M. (London), Eberhard Karls Universität Tübingen; Vizepräsident des Bundesgerichtshofs Professor Dr. Jürgen Ellenberger, Karlsruhe; Rechtsanwältin Dr. Anna Heidelbach, Leiterin der Rechtsabteilung der DZ-Bank AG, Frankfurt a. M.; Ilse Lohmann, Richterin am Bundesgerichtshof, Karlsruhe; Professor Dr. Peter O. Mülbert, Direktor des Instituts für Internationales Recht des Spar-, Giround Kreditwesens an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz