Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
 

GPR - Zeitschrift für das Privatrecht der Europäischen Union (Probeabo)

European Union Private Law Review/Revue de droit privé de l'Union européenne
ISSN  2364-7205
1 Ausgabe kostenlos. Erfolgt nach Erhalt des Heftes keine Abbestellung, wird das Probeabo automatisch als berechnetes Jahresabonnement fortgesetzt. Kündigungsfrist: 6 Wochen zum Jahresende.
0,00 €

Jahresbezugspreis 2019: 179,- € (inkl. MwSt.)
Versandkosten (jährlich): Inland: 10,70 € (inkl. MwSt.), Ausland: 18,90 €

Die Zeitschrift als eJournal erhalten Sie über unseren Kooperationspartner De Gruyter www.degruyter.com

zu den Einzelheften

zu den Einbanddecken

GPR - Zeitschrift für das Privatrecht der Europäischen Union (Probeabo)

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen.

Verkleinern
Vergrößern

Die GPR beleuchtet aktuelle Themen im Privatrecht der Europäischen Union aus praxisorientierter Sicht und auf sicherem rechtsdogmatischem Fundament.

Experten aus ganz Europa widmen sich Grundlagenfragen ebenso wie Neuregelungen im europäischen Wirtschafts- und Gesellschaftsrecht, Obligationenrecht, Familien- und Erbrecht sowie Internationalen Privat- und Zivilverfahrensrecht. Wichtige Entscheidungen des Gerichtshofs der Europäischen Union werden in der GPR kurzfristig kommentiert. Regelmäßig erscheinen Berichte zur Rechtsprechung anderer Mitgliedstaaten sowie Rezensionen zu neuen Publikationen auf dem Gebiet des europäischen Privatrechts. Jedes Heft informiert außerdem über die neuesten Entwicklungen in Brüssel.

Damit gewährleistet die GPR für alle Zivilrechtler, im Unionsrecht auf dem letzten Stand zu sein.

Erscheinungsweise:
6x jährlich:
Februar, April, Juni, August, Oktober, Dezember

Herausgeber/Autoren:
Herausgeber

Professor Dr. Michael Stürner (Konstanz)
Professor Dr. Christian Baldus (Heidelberg)
Professor Dr. Martin Gebauer (Tübingen)
Professor Dr. Stefan Geibel (Heidelberg)
Professor Dr. Peter Jung (Basel)
Dr. Malte Kramme (Bayreuth)
Professor Dr. Matthias Lehmann (Bonn)
Richter Dr. Carl Friedrich Nordmeier
Professor Dr. Martin Schmidt-Kessel (Bayreuth)
Professor Dr. Brigitta Zöchling-Jud (Wien)


Mitglieder des Beirats
Professor Dr. Dr. h.c.mult. Peter-Christian Müller-Graff (Heidelberg; Vorsitzender)
Professor Dr. Dr. h.c.mult. Christian von Bar (Osnabrück)
Präsident des Bundesgerichtshofs a.D. Professor Dr. Günter Hirsch (Karlsruhe)
Rechtsanwalt Klaus-Heiner Lehne, MdEP (Straßburg/Brüssel/Düsseldorf)
Professor Avv. Nicolò Lipari (Rom)
Professor Dr. Antonio Manuel Morales Moreno (Madrid)
Vizepräsident des portugiesischen Verfassungsgerichts a.D. Professor Dr. Rui Manuel Gens de Moura Ramos (Coimbra)
Rechtsanwalt Dr. Eike Najork, LL.M. (Köln)
Professor Dr. Joaquin José Rams Albesa (Madrid)
Richter am EuGH Sir Konrad Schiemann (Luxemburg)
Notar Dr. Robert Schumacher, LL.M. (Köln)
Professor Dr. Jürgen Schwarze (Freiburg)
Referatsleiter "Vertragsrecht" der Generaldirektion Justiz der Europäischen Kommission Prof. Dr. Dirk Staudenmayer (Brüssel)
Rechtsanwalt Professor Dr. Louis Vogel (Paris)
Professor Dr. Alessio Zaccaria (Verona)

Nachbezug früherer Jahrgänge:
Gebundene Jahrgänge dieser Zeitschrift sind ausschließlich über die Schmidt Periodicals GmbH zu beziehen. Bitte richten Sie alle Bestellungen und Anfragen zu gebundenen Jahrgängen an:
Schmidt Periodicals GmbH
Dettendorf Römerring 12
83075 Bad Feilnbach
Tel: 08064 221
Fax: 08064 557
E-Mail: schmidt@periodicals.com
www.periodicals.com

Heft 5/2019

Editorial

Editorial, GPR 2019, 205

Service

Obert, Annika, Neues vom acte clair – Übersicht über ältere und aktuelle Rechtsprechung des EuGH, GPR 2019, 206-215

Der Beitrag beschäftigt sich mit der Frage, ob sich in der neueren EuGH-Judikatur eine Rechtsprechungsänderung hinsichtlich der acte clair-Doktrin abzeichnet. Zudem werden verschiedene Erklärungsansätze für die Rechtsprechungslinie des EuGH dargestellt.

Faber, Wolfgang, Österreichische Rechtsprechung zum Unionsprivatrecht, GPR 2019, 215-218

Der Beitrag stellt ausgewählte Entscheidungen des österreichischen Obersten Gerichtshofs zum unionsrechtlich determinierten Zivilrecht aus dem Kalenderjahr 2018 vor.

Harsági, Viktória, Hungarian Case Law Relating to European Private Law (2018–2019), GPR 2019, 218-222

The present writing is the tenth part of a series entitled “Hungarian Case Law Relating to European Private Law”, which presents the essence of court decisions made since last summer.

Stürner, Michael / Pförtner, Friederike, Residual Jurisdiction: Back to the Future?, GPR 2019, 222-228

The article deals with residual jurisdiction in the European judicial area with a particular focus on human rights claims.

Garber, Thomas, Zur Arbeitnehmereigenschaft von Organpersonen einer Gesellschaft, GPR 2019, 229-232

Stürner, Michael, Rezension zu: v. Bar/Mankowski, Internationales Privatrecht Band II: Besonderer Teil, GPR 2019, 232

Piekenbrock, Andreas / Rodi, Daniel, Der Klägergerichtsstand des Unternehmers am Erfüllungsort bei Geldschulden, GPR 2019, 233-240

Der EuGH bejaht die Anwendbarkeit der Klauselrichtlinie auf deklaratorische Klauseln und befasst sich mit der Frage, ob Art. 7 Abs. 1 der Richtlinie einem Klägergerichtsstand des Unternehmers am Erfüllungsort bei Geldschulden entgegensteht.

Kreße, Bernhard, Anmerkung zu EuGH v. 14.3.2019 – C-724/17 – Vantaan kaupunki ./. Skanska Industrial Solutions Oy, NCC Industry Oy, Asfaltmix Oy, GPR 2019, 240-243

Mattiangeli, Daniele, Rezension zu: A. Caprara, “Impresa pubblica e società a partecipazione pubblica“, Napoli 2017, GPR 2019, 243-244

Beyer, Elena, Der Begriff des “Gerichts“, der “Entscheidung“ und der “öffentlichen Urkunde“ im Sinne der EuErbVO – Anerkennung mitgliedstaatlicher Erbnachweise, GPR 2019, 245-248

Schmitt, Laura, Anmerkung zu EuGH v. 13.12.2018 – C-385/17, Torsten Hein/Albert Holzkamm GmbH & Co. KG, GPR 2019, 249-253

Urlaubsvergütung bei unverschuldeten Ausfallzeiten.

Laimer, Simon / Wimmer, Andreas, Europäisches System der Anerkennung von Ausbildungsnachweisen, GPR 2019, 253-255

Neues aus Brüssel

Schmidt-Kessel, Martin / Albrecht, Christian, Stand: 2.9.2019, GPR 2019, 255-256

Manuskripte sind an die Redaktion zu richten:

Geschäftsführender Herausgeber, Redaktion:

Prof. Dr. Matthias Lehmann
Universität Bonn
Institut für Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung
Adenauerallee 24-42
53113 Bonn

E-Mail: gpr-redaktion@uni-bayreuth.de

Zitierrichtlinien für die Autoren: folgen Sie bitte diesem Link