Zeitschrift für Konfliktmanagement - ZKM Verhandeln, Mediation, Streitbeilegung

Zeitschrift für Konfliktmanagement - ZKM

Die Zeitschrift rund um alternative Streitbeilegung. Interdisziplinär, aktuell und praxisnah.

ISSN 1439-2127

Jahresbezugspreis 2023: 224 € (inkl. MwSt.)
Versandkosten (jährlich): Inland: 16 € (inkl. MwSt.), Ausland: 25,60 €

Für Mitglieder der Centrale für Mediation ist der Bezugspreis im Mitgliedsbeitrag enthalten. (inkl. MwSt.)

Online-Angebot exklusiv für Mitglieder der Centrale für Mediation:
- Zeitschriften-Modul der ZKM mit Volltext Datenbank (passwortgeschützt)
- Rechtsprechungsdatenbank
- Musterformulierungen, Checklisten
- Zeitschriften-App

Im Print-Abo enthalten:

Zeitschriften-App: Enthält alle Hefte des aktuellen Jahrgangs sowie zwei zurückliegende Jahrgänge
Die Zeitschrift als eJournal erhalten Sie über unseren Kooperationspartner De Gruyter www.degruyter.com

Eine Ausgabe + zwei Monate Testzugang zur Zeitschriften-App kostenlos. Probe-Abonnements können während der jeweiligen Probephase jederzeit gekündigt werden, spätestens unmittelbar nach Erhalt des letzten Hefts, ansonsten wird das Abonnement zum regulären Bezug notiert. Die Vertragslaufzeit für ein Zeitschriften-Abonnement beträgt zwölf Monate. Zeitschriften-Abonnements können jeweils bis vier Wochen vor Ende des Kalenderjahres gekündigt werden. Zur Kündigung genügt eine E-Mail an kundenservice@otto-schmidt.de.
Beschreibung

Die ZKM ist die erste Fachzeitschrift, die sich im deutschsprachigen Raum auf das ständig wachsende und für die Beratung besonders interessante Gebiet des alternativen Konfliktmanagements konzentriert. Sie ist interdisziplinär angelegt und berichtet über die Grundfragen und neuesten Entwicklungen aus dem Bereich der Mediation sowie aller Schnittstellen und verwandten Verfahren außergerichtlicher Streitbeilegung.

Im Vordergrund stehen Praxisfragen und neueste Entwicklung in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Darüber hinaus hat die ZKM aber auch die Entwicklungen auf europäischer und internationaler Ebene im Blick. Das moderne Fachjournal beschäftigt sich mit einem nachhaltigen Zukunftsthema: dem Paradigmenwechsel in Streitbeilegung und Konfliktlösung. Die Hefte enthalten kompakte Praxis- und Erfahrungsberichte, ausgewählte Nachrichten sowie Literaturschau zu interessanten Fachartikel aus angrenzenden Bereichen.

Erscheinungsweise:
6 x jährlich (15.2./15.4./15.6./15.8./15.10./15.12.)

Aktuelles Heft

Heft 1 / 2023

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,, ZKM 2023, 3

Grundlagen Entwicklungen Methoden

Empirie

Kaiser, Peter / Eisenkopf, Gerald, Dauerhaftigkeit von Mediationsvereinbarungen, ZKM 2023, 4-10

Zur Prüfung der Dauerhaftigkeit von Mediationsvereinbarungen haben wir die Forschungsliteratur ausgewertet und im Rahmen der Prospektiven Kieler Longitudinalstudie (PROKLOS) mit mehr als 300 hocheskalierten Konfliktfällen unterschiedlicher Rechtsgebiete überprüft. Dabei zeigte sich, dass neben Prozessqualitäten des Verfahrens auch bereits vorher bestehende strukturelle Gegebenheiten, unmittelbare Mediationsergebnisse sowie längerfristige biopsychosoziale Effekte für einen dauerhaften Mediationserfolg bedeutsam waren. Aus den Befunden ziehen wir Schlussfolgerungen für Praxis und Ausbildung.

Familie und Vermögen

Fries, Martin, Mediation im Erbstreit, ZKM 2023, 10-13

Erbstreitigkeiten haben einen schlechten Ruf. Angeblich fördern sie die schlechtesten Seiten der Menschen zu Tage und führen vom unproblematischen familiären Mit- oder Nebeneinander zu einem erbitterten Gegeneinander. Wenn’s ums Geld geht, hört eben jede Freundschaft auf. Dabei kann es auch ganz anders laufen. Denn kaum ein Rechtsgebiet eignet sich besser für eine konsensuale Konfliktlösung als das Erbrecht. Ein Plädoyer für mehr Mediation im Erbstreit.

Forschung

Tschacher, Wolfgang / Bannwart, Bettina / Storch, Maja, Interpersonelle Synchronie: die Dialektik von Empathie und Konflikt, ZKM 2023, 14-18

Aus Embodimentperspektive charakterisiert Synchronie soziale Interaktionen und ist definiert als die wechselseitige Koordination kommunizierender Individuen. Interpersonelle Synchronie hat sich zu einem wichtigen Forschungsfeld entwickelt, wobei Befunde überwiegend für Synchronie als Zeichen und Ursache empathischer, prosozialer Interaktions-Merkmale sprechen. Synchronie hat zugleich aber ein zweites Gesicht und kann für konflikthafte Kommunikation stehen; dieser Dialektik muss sich Psychotherapie und Konfliktmanagement stellen.

Verbraucherstreitbeilegung

Thevis, Jakob, Die ODR-Plattform und ihre offene Zukunft, ZKM 2023, 19-23

Große Ideen brauchen oft mehr als nur einen Anlauf. Dies scheint nun auch für die Europäische Plattform für Online-Streitbeilegung zu gelten. Diese ODR-Plattform, wie die Plattform für Online-Streitbeilegung allgemein genannt wird, war ein Stück Pionierarbeit der EU-Kommission. Sie ist die erste und bisher einzige Online-Streitbeilegungsplattform weltweit, die grenzüberschreitend funktioniert. Dennoch scheint die EU-Kommission nun aber fest entschlossen, die ODR-Plattform einzustellen. Es bleibt zu hoffen, dass es sich hier nur um einen Schritt zurück handelt, um das wichtige Thema anschließend mit neuem Anlauf wieder anzugehen.Der Beitrag gibt eine Übersicht über die Funktionsweise, die Probleme und das Potential der ODR-Plattform.

Ausbildung und Beruf

Greger, Reinhard, Zertifizierung als vertrauensbildende Maßnahme für die Mediation, ZKM 2023, 23-27

Ob die Zertifizierung ein sachgerechtes Mittel zur Qualitätsbewertung von Mediationsdienstleistungen ist, kann mit gutem Grund bezweifelt werden. Wenn eine solche gesetzlich vorgesehen wird, muss sie aber aussagekräftig und vertrauenswürdig sein. Bei der im Mediationsgesetz geregelten Zertifizierung ist dies nicht der Fall. Wie eine solche aussehen könnte, untersucht der folgende Beitrag.

Rechtsprechung

BGH v. 25.10.2022 - VI ZR 258/21, Ansprüche aus allgemeiner Persönlichkeitsrechtsverletzung und obligatorisches Schlichtungsverfahren, ZKM 2023, 28-29

Interview

“Das Recht zu den Bürgern bringen“, ZKM 2023, 30-32

Wissenswertes

Außergerichtliche Ehescheidung muss anerkannt werden, ZKM 2023, 33

EuGH: Vereinbarung von Stundenhonorar muss transparent sein, ZKM 2023, 33

Auf digitalem Weg zur alternativen Konfliktlösung, ZKM 2023, 33-34

Unklare Schiedsvereinbarung führt zu jahrelangem Rechtsstreit, ZKM 2023, 34

Studie belegt positive Wirkungen des Wechselmodells, ZKM 2023, 34

BGH rettet Ansprüche von Diesel-Käufern, ZKM 2023, 34

Schiedsgericht muss Kartellrecht beachten, ZKM 2023, 35

EU forciert obligatorische Schlichtung, ZKM 2023, 35

QVM gründet Zertifizierungsstelle, ZKM 2023, 35

Was die Justiz kostet und leistet, ZKM 2023, 35-36

BMJ will Commercial Courts einführen, ZKM 2023, 36

Literaturschau

Plassmann, Michael, Schmidt/Lapp/May: Mediation in der Praxis des Anwalts, ZKM 2023, 37

Berger, Beate, Arist von Schlippe: Das Karussell der Empörung, ZKM 2023, 38

Finally

Wer war’s?, ZKM 2023, 39