Schnellenbach

Konkurrenzen im öffentlichen Dienst

Konkurrenzen  im öffentlichen Dienst
Buch C.F. Müller Verlag
Ein umfassendes Werk von der Stellenausschreibung bis zum Konkurrentenrechtsschutz im öffentlichen Dienst.
aus der Reihe: Recht in der Praxis

ISBN 978-3-8114-8048-3

350 Seiten, 170 X 240 mm, 2., aktualisierte Auflage 2018, Handbuch, Buch flexibler Einband
52,99 € inkl. MwSt.
  • Lieferbar
Beschreibung

Stellen im öffentlichen Dienst sind aufgrund der Haushaltslage der öffentlichen Hand nicht mehr in der Anzahl verfügbar wie in früheren Zeiten. Neue oder wieder zu besetzende Stellen sind daher bei den Bewerbern häufig umkämpft – das letzte Mittel für unterlegene Bewerber, die begehrte Stelle doch noch zu bekommen, ist es daher, Rechtsschutz in Anspruch zu nehmen. Unter welchen Voraussetzungen Rechtsschutz erfolgreich geltend gemacht werden kann, zeigt die Neuauflage des vorliegenden Handbuches zu den Konkurrenzen im öffentlichen Dienst von Prof. Dr. Schnellenbach auf.

Das Handbuch bietet dem Praktiker für seine tägliche Arbeit ein umfassendes und fundiertes Werk zu den Konkurrenzen rund um das Beamtenverhältnis, Richteramt sowie das Soldatenrecht. Seit dem Erscheinen der 1. Auflage hat eine Fülle an einschlägiger Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts und der Fachgerichte das Rechtsgebiet der Konkurrenzen im öffentlichen Dienst stark fortentwickelt. Auch hat sich der vorläufige Rechtsschutz in einer diffizilen, kaum gänzlich zu beherrschenden Weise als eine dem Hauptsacheverfahren – mindestens – gleichrangige Verfahrensart etabliert. Wie die inzwischen nahezu unübersehbare Rechtsprechung zu den Konkurrenzen im öffentlichen Dienst in der Praxis am besten umzusetzen ist, zeigt die Neuauflage des Handbuches.

Die Erläuterungen zum Konkurrentenrechtsschutz bilden den Schwerpunkt des Handbuches. Darüber hinaus werden fundiert und praxisnah folgende Themen erörtert:

  • Stellenausschreibung und Anforderungsprofil
  • Auswahlmittel und Auswahlverfahren (dienstliche Beurteilungen, Auswahlgespräche und Assessment Center)
  • Auswahlentscheidungen und deren „rechtsverbindliche Umsetzung“
  • Wahlakte
  • Begründung und Dokumentation von Auswahlakten
  • Mitteilung der Auswahlentscheidung und Wartefrist
  • Beteiligungen
  • Schadensersatz wegen unterbliebener oder verspäteter Einstellung oder Beförderung, Amtshaftungsklage.

Auf Fehlerquellen bei den einzelnen Stationen rund um die Besetzung einer Stelle wird eingehend hingewiesen. Auszüge aus Gerichtsentscheidungen, Muster und Checklisten erleichtern die Rechtsanwendung in der Praxis.

Autoren
Von (Verfasser) Prof. Dr. Helmut Schnellenbach, Präsident des Verwaltungsgerichts a.D. .
Rezensionen

Wer sich mit den Konkurrenzen im öffentlichen Dienst - sei es als Einsteiger, sei es auf fortgeschrittener Ebene - befassen will oder muss, kommt an diesem insoweit konkurrenzlosen und nicht zuletzt gut lesbaren Handbuch nicht vorbei.
Dr. Bettina Hecht, Vorsitzende Richterin am VG, Freiburg, in: VBlBW 12/2019

An Aktualität haben die angesprochenen Themen seit der Erstauflage nichts verloren. Für mich bleibt das Buch ein wertvolles Arbeitsmittel.
Dr. Matthias Grünberg, Vizepräsident des Sächsischen Oberverwaltungsgerichts, Mitglied des Verfassungsgerichtshofes des Freistaates Sachsen, Bautzen, in: SächsVBl. 8/2019

Mit seinem neuesten Werk "Konkurrenzen im öffentlichen Dienst" ist Helmut Schnellenbach gleich in doppelter Hinsicht ein Coup gelungen. Erstens füllt das Werk eine echte Lücke ... Zweitens ist der gewählte Aufbau des Werks innovativ ... Insbesondere für Praktiker ist das Werk von unschätzbarem Wert ... Das Werk wird daher mit Sicherheit Einzug halten in zahlreiche Personalämter und dort unzählige Entscheidungsprozesse als verlässlicher Partner begleiten.
Prof. Dr. Stefan Stehle, Hochschule für öffentliche Verwaltung, Kehl, in: VBlBW 8/2016

Das Buch enthält zu den relevanten Problemen prägnante Darstellungen unter Einbeziehung der dazu ergangenen Rechtsprechung. Es ist nicht nur inhaltlich gelungen, sondern ist in der vom Verfasser gewohnten klaren Diktion immer nachvollziehbar und anregend geschrieben. Es stellt schon jetzt einen Gewinn für meine tägliche Arbeit dar.
Dr. Matthias Grünberg, Vizepräsident des Sächsischen Oberverwaltungsgerichts, Mitglied des Verfassungsgerichtshofes des Freistaates Sachsen, Bautzen, in: SächsVBl. 11/2015

Etwas Besseres dürfte schwerlich zu finden sein.
Reg.-Dir. G. Haurand, Bielefeld, in: DVP 3/2016

Damit liegt ... erstmals für das Gebiet der Konkurrentenverfahren ein eigenes Handbuch vor, das mit großer Sorgfalt erstellt worden ist und ohne Weiteres den Stellenwert eines notwendigen Arbeitsmittels hat.
Dr. Karl-Heinz Millgramm, Vors. Richter am Verwaltungsgericht a.D., in: Zeitschrift für Tarifrecht 7/2016

Eine unbedingte Leseempfehlung!
Wolfgang Haferanke, Vors. Richter am Kammergericht, in: Deutsche Richterzeitung 2/2016

Das neue Buch von Schnellenbach widmet sich den Konkurrenzen im öffentlichen Dienst. Dies ist in der Praxis der Behörden und Gerichte ein zentrales Thema ... In dieser Situation kommt das Werk von Schnellenbach, einem der renommiertesten deutschen Beamtenrechtler, wie gerufen. Das Handbuch will nämlich das notwendige Rüstzeug liefern, nahezu alle Arten von Konkurrenzsituationen im öffentlichen Dienst richtig einzuordnen und praktisch sachgerecht zu handhaben. ... Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass das Werk von Schnellenbach zu den Konkurrenzen im öffentlichen Dienst vorzüglich gelungen ist. Eine derartig komprimierte, sachkundige, weitgefächerte und konsequent an Praxisbedürfnissen orientierte Darstellung dieser beamtenrechtlichen Konkurrenzverhältnisse hat bisher gefehlt. Ohne Übertreibung kann man dem Autor einen wirklichen großen Wurf attestieren. Es bedarf keiner hellseherischen Fähigkeiten, wenn der Rezensent die Prognose wagt, dass auch dieses neue Werk aus der Feder von Schnellenbach sehr schnell seinen Platz in der beamtenrechtlichen (Standard-)Literatur finden wird.
Dr. Jörg-Michael Günther in: ZBR 1-2/2016

Vor allem wegen der bereits gewürdigten systematischen Gliederung ist die Anschaffung dieses Buches allen im öffentlichen Dienstrecht tätigen Rechtsanwälten, Personalreferenten und Richtern zu empfehlen.
Prof. Dr. Klaus Herrmann, FA für Verwaltungsrecht, in: LKV 9/2015

52,99 € inkl. MwSt.