Kölner Tage Besteuerung der öffentlichen Hand 2022

Neueste Entwicklungen und konkrete Handlungsempfehlungen

auch als Live-Stream

Anmelde-Hotline: 0221-93738-656
Themen
  • Aktuelle Entwicklungen in der Finanzverwaltung
  • Aktuelle ertragsteuerliche und körperschaftsteuerliche Entwicklungen bei der Besteuerung der öffentlichen Hand
  • Brennpunkte der Gemeinnützigkeit
  • Aktuelle Fragestellungen in der kommunalen Versorgungswirtschaft
  • Aktuelle Rechtsprechung zur Umsatzsteuer mit Bezug zur öffentlichen Hand 
Programm

Donnerstag, 20.10.2022

9.30 Uhr
Eröffnung durch die Tagungsleiter
Dr. Helga Marhofer-Ferlan, Prof. Dr. Thomas Küffner

9.45 Uhr
Schlussphase § 2b UStG Prof.
Dr. Thomas Küffner

  • Lösungsansätze für Kooperationen
  • Tax Compliance Strukturen
  • Berichtigungen und Selbstanzeigen 

10.45 Uhr
Kaffeepause

11.30 Uhr
Aktuelle Entwicklungen in der Finanzverwaltung
Dr. Harald Brandl (nicht in dienstlicher Eigenschaft)

  • Reformüberlegungen zur umsatzsteuerlichen Organschaft
  • Aktuelle Tendenzen bei § 2b UStG kurz vor dem 1.1.2023
  • Vorsteuerabzug von Kurortgemeinden
  • Ausgewählte Aspekte neuer BMF-Schreiben aus dem Jahr 2022

12.30 Uhr
Mittagspause

13.45 Uhr
Aktuelle körperschaftsteuerliche Entwicklungen bei der Besteuerung der öffentlichen Hand

Jochen Bürstinghaus (nicht in dienstlicher Eigenschaft)

  • Zweifelsfragen zu Betriebsaufspaltungskonstellationen
  • Beteiligungen an Personen- und Kapitalgesellschaften als eigenständige oder zusammenfassbare BgA/Tätigkeiten
  • Neues zu nicht begünstigten Dauerverlusttätigkeiten
  • Weitere aktuelle Themen der Betriebsprüfung 

15.00 Uhr
Diskussion

15.15 Uhr
Kaffeepause

15.30 Uhr
Aktuelle ertragsteuerliche Entwicklungen bei der Besteuerung der öffentlichen Hand aus Beratersicht
Dr. Christian Gastl

  • Neuregelungen in den KStR 2022 und Auswirkungen auf die öffentliche Hand
  • Aktuelles zur Kapitalertragsteuer und zum steuerlichen Einlagenkonto (insbes. BMF-Schreiben v. 4.4.2022)
  • Aktuelle ertragsteuerliche Themen und Praxisfälle 

16.30 Uhr
Diskussion

16.45 Uhr
Brennpunkte der Gemeinnützigkeit
Dr. Thomas Fritz

  • Alles neu macht die Reform: Kooperationen und Beteiligungen neu denken
  • Entscheidungen der Finanzgerichte zum Spenden- und Gemeinnützigkeitsrecht
  • Aktuelle Verlautbarungen der Finanzverwaltung
  • Nach der Reform ist vor der Reform: Weitere Neuerungen in Sicht?

17.45 Uhr
Diskussion

18.00 Uhr
Ausklang des ersten Tages 

Freitag, 21.10.2022

9.00 Uhr
Aktuelle Fragestellungen in der kommunalen Versorgungswirtschaft
Andreas Meyer

  • Entwicklungen beim steuerlichen Querverbund
  • Umsatzsteuerliche Behandlung des Gemeinderabatts nach KAV/KAE
  • Umsatzsteuerliche Behandlung der Stromerzeugung durch KWKG-geförderte BHKW – Fiktive Hin- und Rücklieferung
  • Umsatzsteuersätze im Bäderbereich

10.00 Uhr
Umsatzsteuerrechtliche Spezialfragen
Dr. Helga Marhofer-Ferlan (nicht in dienstlicher Eigenschaft)

  • Vorsteuerabzug
  • Missbrauchs-Rechtsprechung
  • Rechnungsberichtigung

10.45 UhR
Kaffeepause 

11.15 Uhr
Aktuelle Rechtsprechung zur Umsatzsteuer mit Bezug zur öffentlichen Hand
Andreas Treiber

  • Update anhängige Verfahren zu § 2b UStG
  • Leistungsaustausch: symbolische Entgelte, Betriebskostenzuschüsse und wirtschaftliche Tätigkeit
  • Umsatzbesteuerung von Kurgemeinden – ein Update
  • Die Zukunft der Organschaft und mögliche Folgen für die Öffentliche Hand
  • Dezentrale Energiemärkte und Umsatzsteuer
  • Entgeltliche Überlassung von Parkflächen: Reichweite der Umsatzbesteuerung und des Vorsteuerabzugs
  • Der Übergang von der nichtwirtschaftlichen zur wirtschaftlichen Nutzung eines Gegenstands und die umsatzsteuerrechtlichen Folgen

12.30 Uhr
Abschlussdiskussion und Verabschiedung durch die Tagungsleiter
Dr. Helga Marhofer-Ferlan, Prof. Dr. Thomas Küffner

12.35 Uhr
Ende der Tagung 

Ihr Nutzen
Die öffentliche Hand steht mehr denn je im Fokus der Besteuerung. Dies liegt nicht nur an der Neuregelung des § 2b UStG. Zunehmend geraten Körperschaften des öffentlichen Rechts auch ins Visier der Betriebsprüfung und sogar der Strafverfolgungsbehörden. Der Vorwurf lautet häufig Organisationsverschulden. Umso wichtiger ist es, die Übergangsphase zu § 2b UStG organisatorisch zu meistern. Auf diesen Kölner Tagen werden aber nicht nur die umsatzsteuerrechtlichen Herausforderungen, sondern auch viele Aspekte des Ertragsteuerrechts behandelt, die den Körperschaften in der Praxis große Probleme bereiten. Ziel ist es, dem Anwender dieses schwierigen Rechtsgebiets das erforderliche Werkzeug für ihre tägliche Praxis an die Hand zu geben. Die Behandlung von Praxisbeispielen, Diskussion und Erfahrungsaustausch mit Kollegen und Referenten sind wesentlicher Bestandteil der Veranstaltung.
Zielgruppe
Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, leitende Mitarbeiter aus Rechts- und Steuerabteilungen von Unternehmen der öffentlichen Hand, Mitglieder der öffentlichen Verwaltung in Bund, Ländern und Kommunen
Ort
Köln/Online am 20. Oktober 2022
Hotel Pullman Cologne
Helenenstraße 14
50667 Köln
Anfahrt auf Google Maps
Tel.: +49 221 275-0
Buchung
Teilnehmer

Tagungsleitung

Portrait von Thomas Küffner
Prof. Dr. Thomas Küffner Rechtsanwalt, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Fachanwalt für Steuerrecht, KMLZ Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, München
Portrait von Helga Marhofer-Ferlan
Dr. Helga Marhofer-Ferlan Präsidentin des Finanzgerichts Nürnberg, Vorsitzende des Umsatzsteuersenats (nicht in dienstlicher Eigenschaft)

Referenten

Portrait von Harald Brandl
Dr. Harald Brandl Ministerialrat, Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat, München (nicht in dienstlicher Eigenschaft) 
Portrait von  Jochen Bürstinghaus
Jochen Bürstinghaus Hauptsachgebietsleiter KSt, Finanzamt Bergisch Gladbach 
Portrait von Thomas Fritz
Dr. Thomas Fritz Steuerberater, Diplom-Volkswirt, Partner, Peters, Schönberger & Partner, München 
Portrait von Christian Gastl
Dr. Christian Gastl Diplom-Kaufmann, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, GVR–Dr. Gastl von Rosenberg & Kollegen GmbH & Co. KG Steuerberatungsgesellschaft, Wiesbaden 
Portrait von Andreas Meyer
Andreas Meyer Bereichsleiter Finanzen und Steuern, Verband kommunaler Unternehmen e.V., Berlin 
Andreas Treiber Richter, XI. Senat, Bundesfinanzhof, München
Kooperation Verlag Dr. Otto Schmidt und Deutsche Bahn
DB Kooperation
Mit der Bahn zu Ihrem Seminar
Reisen Sie schon ab 99,- EUR bequem zu Ihrem Lehrgang - Mit den Sonderkonditionen des Verlags Dr. Otto Schmidt und der Deutschen Bahn