Kölner Tage Steuerfahndung 2024

Aktuelle Fahndungsthemen in Zeiten von Geldwäsche und Digitalisierung

Anmelde-Hotline: 0221-93738-998
Themen
  • Aktuelle Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs

  • Fahndungszugriff bei automatisierten Abläufen – Beispiel USt

  • Cum/Ex und Cum/Cum – ist ein Ende in Sicht?

  • Klassiker aktuell: Scheinselbständigkeit

  • Geldwäsche in der standesrechtlichen Aufsicht

Programm

Donnerstag, 13.06.2024

9.30 – 9.45 Uhr
Begrüßung/Einführung
Dr. Rainer Spatscheck/Dr. Ingo Heuel

9.45 – 10.45 Uhr
Aktuelle Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zum Steuerstrafrecht
Prof. Dr. Markus Jäger

  • Rechtsprechung zur Hinterziehung von Umsatzsteuer

  • Steuerhinterziehung bei illegaler Beschäftigung

  • Grenzüberschreitende Fallkonstellationen

  • Verjährung und Verjährungsunterbrechung im Steuerstrafrecht

  • Einziehung im Steuerstrafrecht

10.45 – 11.00 Uhr
Diskussion

11.00 – 11.30 Uhr
Kaffeepause

11.30 – 12.30 Uhr
Update Selbstanzeige
Dr. Peter Talaska

  • Aktuelle Rechtsprechung zur Selbstanzeige

  • Rechtsunsicherheiten und Praxishinweise zu § 398a AO

  • Exkurs: Selbstanzeige im Außenwirtschaftsrecht

12.30 – 12.45 Uhr
Diskussion

12.45 – 13.45 Uhr
Mittagessen

13.45 – 14.45 Uhr
Steuerliche Aspekte der Scheinselbstständigkeit (Aufarbeitung und Nacherklärung)
Prof. Dr. Christian Jehke

  • Erörterung spezifisch steuerrechtlicher Fragestellungen bei Scheinselbstständigkeitssachverhalten

  • Strukturierung interner Untersuchungen zur Identifikation von Scheinselbstständigkeit

  • Typische Problemstellungen bei der Nacherklärung von Scheinselbstständigkeitssachverhalten gegenüber der Finanzverwaltung

14.45 – 15.00 Uhr
Diskussion

15.00 – 15.30 Uhr
Kaffeepause

15.30 – 16.30 Uhr
Elektronische Schnittstellen als Schuldner der Umsatzsteuer (§ 3 Abs. 3a UStG) – neue umsatzsteuerliche und steuerstrafrechtliche Risiken
Prof. Dr. Bettina Spilker

  • Aktueller Anwendungsbereich des fiktiven Reihengeschäfts

  • Umsatzsteuerliche und steuerstrafrechtliche Risiken

  • Maßnahmen zur Risikominimierung

  • Voraussetzungen für Vertrauensschutz

Meldepflichten und automatisierte Meldungen im Steuerstrafrecht: Fluch oder Segen?
Dr. Anja Stürzl

  • OSS-Verfahren und umsatzsteuerliche Meldepflichten

  • Sonstige Meldepflichten: steuerstrafrechtliche Risiken

  • Automatisierte Meldungen aus steuerstrafrechtlicher Perspektive

16.30 – 16.45 Uhr
Diskussion

16.45 – 17.00 Uhr
Impulsvortrag: Cum/Ex 2.0 – Ausblick Cum/Cum
Dr. Rainer Spatscheck

  • Statusbericht

  • Cum/Ex und Cum/Cum als gesamtgesellschaftliches Problem

  • Lösungsmodelle für alle Cum-Fälle

17.00 – 17.45 Uhr
Podiumsdiskussion unter der Leitung von Dr. Rainer Spatscheck und der Mitwirkung von Dr. Walther Graf Dr. Astrid Lilie Dr. Kathleen Mittelsdorf

ab 18.00 Uhr Kölsches Buffet

Freitag, 14.06.2024

09.00 – 09.45 Uhr
Aktuelle Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs an der Schnittstelle zum Steuerstrafrecht
Dr. Franziska Peters

  • Verlängerte Festsetzungsfrist bei Steuerhinterziehung durch Erben

  • Neues zum Flankenschutzprüfer

  • Aktuelles zur Haftung bei Steuerhinterziehung

  • Beiziehung von Strafakten und Akteneinsichtsrecht

09.45 – 10.00 Uhr
Diskussion

10.00 – 10.45 Uhr
Die Berechnung der verkürzten Steuer
Dr. Ingo Heuel

  • Bedeutung der Höhe der Steuerverkürzung

  • Verpflichtung der Berechnung durch den Tatrichter

  • Verkürzungsberechnung durch Soll-/Istvergleich

  • Verkürzung auf Zeit

  • Kompensationsverbot

10.45 – 11.00 Uhr
Diskussion

11.00 – 11.30 Uhr
Pause mit Imbiss

11.30 – 12.15 Uhr
Geldwäsche – Compliance im Steuerstrafrecht
Marco Benedikt von Schirach

  • „Professional Enablers“ unter Druck

  • Verpflichtete nach dem GwG

  • Sorgfaltspflichten nach dem GwG

  • GwG-Verstöße und deren aufsichtsrechtliche Folgen

  • Aktuelle Entwicklungen

12.15 – 12.30 Uhr
Diskussion

12.30 – 13.15 Uhr
Aktuelles aus der Steuerfahndung
Harald von Frantzki

  • Steuerhinterziehung in der digitalen Welt

  • Internet, Crypto & Co

  • Vermögenschöpfung im Steuerstrafverfahren

  • Grenzüberschreitende Ermittlungen der Steuerfahndung

  • Aktuelle Entwicklungen

13.15 – 13.30 Uhr
Abschlussdiskussion

13.30 Uhr
Ende der Tagung

Zimmerreservierungen:
Für Teilnehmer an den Kölner Tagen Steuerfahndung 2024 steht im Tagungshotel ein begrenztes Zimmerkontingent zur Verfügung. Bitte nehmen Sie Ihre Reservierung direkt im Tagungshotel vor.

Video
youtube

Mit dem Abspielen des Youtube Players erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung und mit der Datenschutzerklärung von Youtube / Google einverstanden.

Ihr Nutzen
Die Kölner Tage Steuerfahndung vermitteln einen fundierten Überblick zu den zentralen Themen in der Steuerfahndung.

Wer täglich im steuerstrafrechtlichen Bereich tätig ist, sieht die fortschreitende Digitalisierung der Verwaltung, aber auch der Unternehmen und Privathaushalte mit zunehmender Sorge. Bald werden die Computer sich untereinander „unterhalten“ und offenbleibt, wer für Fehler verantwortlich ist. Auf den Kölner Tagen Steuerfahndung versuchen die Referenten und Referentinnen Ihnen eine Antwort zu geben. Ferner ist Überwachung der anwaltlichen Geldwäschepflichten und die Ahndung etwaiger Verstöße in der Praxis der Rechtsanwaltskammern angekommen. Wir sagen, was einen erwarten kann. Schließlich gehen wir auf den aktuellen Stand der Cum/Ex und Cum/Cum-Verfahren ein. Die Frage der Bewältigung dieses Problems, das inzwischen schon historisch relevante Ausmaße angenommen hat, ist nicht nur für diejenigen Berufsträger interessant, die gerade in diesem Bereich verteidigen.

Selbstverständlich widmet sich die Tagung auch Klassikern, wie z. B., Fragen der Selbstanzeigemöglichkeit oder Freelancer-Themen. Ein Bericht über die aktuellen Themen auf den Schreibtischen der Steuerfahnder rundet die Veranstaltung ab.

Zielgruppe
Rechtsanwälte, Fachanwälte für Steuerrecht, Fachanwälte für Strafrecht, Verteidiger in Steuerstrafsachen, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, leitende Mitarbeiter aus Rechts- und Steuerabteilungen. Die Tagung eignet sich besonders als jährliche Pflichtfortbildung für Zertifizierte Berater für Steuerstrafrecht (DAA).
Ort
Köln/Online am 13. Juni 2024
Dorint Hotel am Heumarkt Köln
Pipinstraße 1
50667 Köln
Anfahrt auf Google Maps
Tel.: 0221 2806-0
Buchung
Teilnehmer

10.25 Zeitstunden gem. § 15 FAO

Tagungsleitung

Portrait von Ingo Heuel
Dr. Ingo Heuel Rechtsanwalt, Steuerberater, Fachanwalt für Steuerrecht, Partner, LHP Luxem Heuel Prowatke Rechtsanwälte, Köln
Portrait von Rainer Spatscheck
Dr. Rainer Spatscheck Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht und Strafrecht, Partner, Kantenwein Zimmermann Spatscheck, München 

Referenten

Portrait von Walther Graf
Dr. Walther Graf Rechtsanwalt, Fachanwalt für Strafrecht, Partner, Feigen Graf, Köln
Portrait von  Markus Jäger
Prof. Dr. Markus Jäger Stellvertretender Vorsitzender des 1. Strafsenats am Bundesgerichtshof, Leipzig
Portrait von Gabriele  Jardin
Gabriele Jardin Leitende Regierungsdirektorin, Finanzamt für Steuerstrafsachen und Steuerfahndung, Köln 
Portrait von Christian Jehke
Prof. Dr. Christian Jehke LL.M. Rechtsanwalt, Steuerberater, Partner, Flick Gocke Schaumburg, Berlin Honorarprofessor an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder)
Portrait von Astrid Lilie
Dr. Astrid Lilie Rechtsanwältin, Fachanwältin für Strafrecht, Partnerin, Lilie Ihwas, Frankfurt a. M.
Portrait von Philipp Meyer
Philipp Meyer Regierungsdirektor, Finanzamt für Steuerstrafsachen und Steuerfahndung Köln
Portrait von Kathleen Mittelsdorf
Dr. Kathleen Mittelsdorf Vorsitzende Richterin am Landgericht 6. Große Strafkammer/Wirtschaftsstrafkammer, Wiesbaden
Portrait von Lutz Niemann
Lutz Niemann Oberstaatsanwalt, Staatsanwaltschaft Köln, Schwerpunktabteilung Steuerstrafsachen 
Portrait von Franziska Peters
Dr. Franziska Peters Richterin am VIII. Senat des Bundesfinanzhofs
Portrait von Bettina Spilker
Prof. Dr. Bettina Spilker Universität Münster, Rechtsanwältin, Counsel, Kantenwein Zimmermann Spatscheck, München 
Portrait von Anja Stürzl
Dr. Anja Stürzl LL.M. Rechtsanwältin, Fachanwältin für Steuerrecht, Partnerin, STÜRZL Steuerstrafrecht, Frankfurt a. M.
Portrait von Peter Talaska
Dr. Peter Talaska Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Partner, Streck Mack Schwedhelm, Köln/Berlin/München 
Portrait von Achim von Engel
Achim von Engel Oberstaatsanwalt (stV), Staatsanwaltschaft Augsburg 
Portrait von Harald von Frantzki
Harald von Frantzki Referatsleiter für das Landesfinanzamt zu Bekämpfung der Finanzkriminalität, Oberfinanzdirektion NRW, Münster
Portrait von Marco Benedikt von Schirach
Marco Benedikt von Schirach Rechtsanwalt, Fachanwalt für Strafrecht, schirach.law, München