Seminar Mannheim | Köln

Gesellschaftsrechtliche Gestaltung von Familienunternehmen

Vertragsgestaltung und Beratungsschwerpunkte in der Praxis

Anmelde-Hotline: 0221-93738-656
Themen
  • Wahl der Rechtsform für Familienunternehmen, insbesondere Vor- und Nachteile der einzelnen Gesellschaftsformen
  • Beratungsschwerpunkte und typische Vertragsregelungen für Familiengesellschaften
  • Regelungen und Problemfelder der Verbindung zwischen Unternehmen und Familie
  • Nachfolgeregelungen
  • Spezifische ertrags- und erbschaftsteuerliche Hinweise 
Programm

09:30 - 17:00 Uhr

Wahl der Rechtsform für Familienunternehmen/ Vor- und Nachteile der einzelnen Unternehmensformen

  • Vor- und Nachteile von Kapitalgesellschaften
    − insbesondere GmbH (Probleme der Kapitalaufbringung und Kapitalerhaltung; Haftungsrisiken)
    − Hinweise zur Aktiengesellschaft
    − erbschafts- und ertragssteuerrechtliche Gesichtspunkte
  • Vor- und Nachteile von Personengesellschaften
    − insbesondere GmbH & Co. KG (Kapitalaufbringung; Kontensystem; Kommanditistenhaftung)
    − Sonderform der „Einheits-GmbH & Co. KG“
    − steuerrechtliche Hinweise zur Ertragssteuer und Erbschaftssteuer bei der Personengesellschaft
  • Sonderform der „Betriebsaufspaltung“

Beratungsschwerpunkte und typische Vertragsregelungen für Familiengesellschaften

  • Gesellschaftsrechtliche Sonderrechte
    − besondere Stimm-/Vetorechte
  • Stammesregelungen
    − Auswirkungen und Inhalt von Poolverträgen
    − erbschaftsteuerliche Gesichtspunkte
  • Nachfolgeregelungen in den Gesellschaftsverträgen
    − Nachfolgeklauseln bei Personengesellschaften
    − Einziehungsmöglichkeiten bei Kapitalgesellschaften
  • Ausgestaltung Stimmrechte
    − von Beteiligungsquoten abweichende Stimmrechte, Vetorechte
  • Regelungen mit Auswirkungen auf den familienrechtlichen Status
    − Einflussnahme auf den Güterstand
    − Modifizierte Zugewinngemeinschaft und Pflichtteilsberechnung 
  • Abfindungsklauseln und Zulässigkeit der Abfindungsbeschränkung in besonderen Fällen
  • Beiratsregelungen
  • Sonderfragen bei minderjährigen Gesellschaftern
  • Anteilsübertragungen im Familienkreis: Schenkungen; Anteilsübertragungen unter Nießbrauchsvorbehalt; Anteilsübertragungen gegen laufende Bezüge

Sonderfragen zur Familiencharta 

  • Unternehmensrichtlinien für Familienmitglieder und ähnliche Regelungen außerhalb des Gesellschaftsvertrages 
Ihr Nutzen
Die gesellschaftsrechtliche Gestaltung von Familienunternehmen ist nicht nur aus operativer Sicht des Unternehmens, sondern insbesondere auch im Hinblick auf die familien- und personengeprägte Beteiligungs- und Organisationsstruktur des Unternehmens von zentraler Bedeutung. Hierbei sind vor allem (generationsübergreifende) Nachfolgekonzepte und -regelungen zu berücksichtigen und mit den beteiligten Familienmitgliedern abzustimmen. Das Seminar ist besonders gut für Teilnehmer geeignet, die sich mit den aktuellen gesellschaftsrechtlichen Besonderheiten von Familienunternehmen an der Schnittstelle zum Steuer- und Erbrecht praxisnah vertraut machen möchten.
Zielgruppe
Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, leitende Mitarbeiter aus Rechts- und Steuerabteilungen und Family Offices, betroffene Unternehmer
Ort
Mannheim am 5. Oktober 2020
Best Western Plus Delta Park Hotel
Keplerstraße 24
68165 Mannheim
marker Anfahrt auf Google Maps
Tel.: +49 621 4451-0
Köln am 29. Oktober 2020
Hilton Hotel
Marzellenstraße 13-17
50668 Köln
marker Anfahrt auf Google Maps
Tel.: +49 221 13071-0
Buchung
Teilnehmer

6 Zeitstunden gem. § 15 FAO

Referenten

Portrait von Randolf Mohr
Dr. Randolf Mohr Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Partner, Wirtz & Kraneis, Rechtsanwälte PartnerschaftmbB, Köln
Kooperation Verlag Dr. Otto Schmidt und Deutsche Bahn
DB Kooperation
Mit der Bahn zu Ihrem Seminar
Reisen Sie schon ab 99,- EUR bequem zu Ihrem Lehrgang - Mit den Sonderkonditionen des Verlags Dr. Otto Schmidt und der Deutschen Bahn