Seminar Köln

Kölner Tage Erbschaftsteuer 2021

Gestaltungsmöglichkeiten für Unternehmens- und Privatvermögen

Anmelde-Hotline: 0221-93738-656
Themen
  • Neues vom Gesetzgeber und aktuelles aus der  Finanzverwaltung
  • Bewertung des Grundvermögens
  • Chancen und Risiken der Vor- und Nacherbschaft
  • Aktuelle Rechtsprechung zum Erbschaft- und  Schenkungsteuerrecht
  • Tücken der erbschaftsteuerlichen Besteuerung von  Abfindungen i.S.d. § 3 Abs. 2 Nr. 4 ErbStG


Programm

Freitag, 29.01.2021

9.30 Uhr
Begrüßung und Einführung
Prof. Dr. Frank Hannes

09.45 Uhr
Neues vom Gesetzgeber
Prof. Dr. Frank Hannes

  • Kürzung des fiktiven Zugewinnausgleichsanspruchs bei  Steuerbefreiungen
  • Erweiterung der Kürzung von Schulden und Lasten bei  steuerbefreiten Vermögen
  • Verfahrensrechtliche Ergänzungen bei den  Verschonungsregelungen
  • Generelle Änderungsmöglichkeit von Nacherwerben nach  Änderung eines Vorerwerbs

10.15 Uhr
Aktuelles aus der Finanzverwaltung
Wilfried Mannek

  • Personengesellschaft: Verwaltungsvermögen im Verbund bei negativen Werten
  • BFH-Entscheidungen zum „jungen Verwaltungsvermögen“ 
  • Behandlung von Wohnungsunternehmen
  • Besonderheiten bei der Befreiung für ein Familienheim 
  • Indexierung eines negativen Anfangsvermögens

11.15 Uhr
Kaffeepause

11.45 Uhr
Corona und Erbschaftsteuern
Prof. Dr. Frank Hannes

  • Nachsteuerrisiken für Unternehmensnachfolger
  • Reaktionsmöglichkeiten für die Betroffenen
  • Steuerpolitische Forderungen und Billigkeitsmaßnahmen
  • Steuerliche Chancen der Pandemie
  • Erkenntnisse für die Vertrags- und Testamentsgestaltung

12.30 Uhr
Bewertung des Grundvermögens
Wilfried Mannek

  • Maßgeblichkeit der Grundstücksmarktberichte bei der  Bewertung
    - Anzusetzende Bodenrichtwerte
    - Reaktionen auf BFH-Entscheidung zu Liegenschaftszinssätzen
    - Andere wertrelevante Daten des Gutachterausschusses
  • Escape-Klausel: Qualifikation der Sachverständigen

13.15 Uhr
Mittagessen

14.15 Uhr
Chancen und Risiken der Vor- und Nacherbschaft
Dr. Rüdiger Gluth

  • Zivilrechtliche Ausgangslage und Gründe für die Anordnung einer Vor- und Nacherbschaft
  • Rechtsfolgen bei Eintritt des Vorerbfalls
  • Der Zeitraum zwischen Vorerbfall und Eintritt des Nacherbfalls
  • Die Besteuerung des Nacherben
  • Das Schicksal von Nachvermächtnissen
  • Alternativgestaltungen

15.00 Uhr
Aktuelle Rechtsprechung zum Erbschaft- und  Schenkungsteuerrecht
Dr. Thomas Wachter

  • Neues zum selbstgenutzten Familienheim
  • Berliner Testament und Steueroptimierung durch  Pflichtteilsansprüche
  • Disquotale Einlage in Personengesellschaften
  • Stiftungen und Erbschaftsteuer, einschließlich Stiftung & Co. KG
  • Querbezüge zum Umwandlungsrecht
  • Aktuelles zum Wohnungsunternehmen
  • Internationale Erbfälle und Auslandsvermögen

16.30 Uhr
Kaffeepause

16.45 Uhr
Tücken der erbschaftsteuerlichen Besteuerung von  Abfindungen i.S.d. § 3 Abs. 2 Nr. 4 ErbStG
Dr. Rüdiger Gluth 

  • Abfindung für Pflichtteilsverzichte
  • Abfindung für die Ausschlagung von Erbschaften und  Vermächtnissen
  • Abfindung für die Zurückweisung eines Rechts oder  Nichtgeltendmachung einer Rechtsstellung

17.30 Uhr
Ende der Tagung

Ihr Nutzen
Die Tagung bietet einen Überblick über die vom Gesetzgeber vorgesehenen Änderungen, insbesondere zur Beschränkung der Steuerbefreiung des fiktiven Zugewinnausgleichs und des Schuldenabzugs bei steuerbefreitem Vermögen sowie auch zu den aktuellen Verlautbarungen der Finanzverwaltung. Auch der Bundesfinanzhof und die Finanzgerichte waren seit der letzten Tagung sehr produktiv. Die wichtigsten praxisrelevanten Entscheidungen zur Erbschaft- und Schenkungsteuer werden vorgestellt. Im Gestaltungsteil geht es um das erbrechtliche Instrument der Vor- und Nacherbschaft, die Tücken der erbschaftsteuerlichen Besteuerung von Abfindungen und um Auswirkungen und erste Lehren aus der Covid-19-Pandemie. Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 6 Stunden zum Nachweis Ihrer Fortbildung gem. § 5 FBRiLi.
Zielgruppe
Steuerberater, Rechtsanwälte, Notare, Wirtschaftsprüfer, leitende Mitarbeiter aus Rechts- und Steuerabteilungen
Ort
Köln am 29. Januar 2021
Hilton Hotel
Marzellenstraße 13-17
50668 Köln
marker Anfahrt auf Google Maps
Tel.: +49 221 13071-0
Buchung
Teilnehmer

6 Zeitstunden gem. § 15 FAO

Tagungsleitung

Portrait von Frank Hannes
Prof. Dr. Frank Hannes Rechtsanwalt, Steuerberater, Fachanwalt für Steuerrecht, Flick Gocke Schaumburg, Bonn

Referenten

Portrait von Rüdiger Gluth
Dr. Rüdiger Gluth Rechtsanwalt, Diplom-Finanzwirt, Fachanwalt für Steuerrecht, RGJ Rund-Gluth-Jarosch & Partner mbB, Düsseldorff
Portrait von Frank Hannes
Prof. Dr. Frank Hannes Rechtsanwalt, Steuerberater, Fachanwalt für Steuerrecht, Flick Gocke Schaumburg, Bonn
Portrait von Wilfried Mannek
Wilfried Mannek Diplom-Finanzwirt, Oberregierungsrat, Ministerium der Finanzen des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
Portrait von Thomas Wachter
Dr. Thomas Wachter Notar, München
Kooperation Verlag Dr. Otto Schmidt und Deutsche Bahn
DB Kooperation
Mit der Bahn zu Ihrem Seminar
Reisen Sie schon ab 99,- EUR bequem zu Ihrem Lehrgang - Mit den Sonderkonditionen des Verlags Dr. Otto Schmidt und der Deutschen Bahn