Nöding

Verteidigung in Jugendstrafsachen

Praxis der Strafverteidigung, Bd. 2
Verteidigung in Jugendstrafsachen
Buch C.F. Müller Verlag
Das Standardwerk in Jugendstrafverfahren

Online erhältlich in diesen Modulen:
juris Strafverteidigung
juris Strafverteidigung Premium

  • Umfassendes Praxishandbuch
  • Aktualität und Relevanz
  • Praktische Anwendungshilfen

ISBN 978-3-8114-5657-0

145 X 210 mm, 8., neu bearbeitete Auflage 2023, 500 Seiten, Handbuch, Buch flexibler Einband
64,00 € inkl. MwSt.
  • Lieferbar
Beschreibung

Jugendstrafsachen stellen an den Verteidiger aufgrund der vielen Sonderregelungen im materiellen und prozessualen Bereich sowie der besonderen Umstände der jugendlichen und heranwachsenden Mandanten hohe Anforderungen.

Das Standardwerk vermittelt die für die Verteidigung in Jugendstrafsachen erforderlichen Kenntnisse. Es ermöglicht die gezielte Einarbeitung in dieses Rechtsgebiet, dient zugleich aber auch dem erfahrenen Verteidiger als Hilfsmittel zur vertieften Problembearbeitung. Durch die gezielten Hinweise für die Verteidigungspraxis und zahlreiche Muster von Verteidigeranträgen und Verteidigerschreiben, eignet es sich hervorragend für Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, die sich auf dem Gebiet des Jugendstrafrechts engagieren.

Die 8. Auflage bringt das Praxishandbuch auf den Stand des Juni 2023. Sie enthält vor allem die umfangreichen Änderungen des JGG durch das Gesetz zur Stärkung der Verfahrensrechte von Beschuldigten im Jugendstrafverfahren. Die Darstellungen zur notwendigen Verteidigung in Jugendstrafsachen sowie zu Rolle und Aufgaben der Jugendgerichtshilfe wurden grundlegend neu bearbeitet. Es wurde eine Vielzahl von für den Praktiker nützlichen Tipps für das Verhalten in einzelnen Verfahrensstadien und konkreten Problemkonstellationen neu in das Werk aufgenommen; auch der Abschnitt mit Mustern von Anträgen wurde erheblich erweitert.

Darüber hinaus neu in der 8. Auflage:

  • aktueller Stand der Rechtsprechung zur Verhängung von Jugendstrafe wegen Schwere der Schuld, detaillierte Darstellung der sich weiter entwickelnden Tendenz zum Schuldstrafrecht
  • Entscheidung des Großen Senats zur Einziehung von Wertersatz im Jugendstrafrecht und ihre Auswirkungen auf die Verteidigungspraxis, insbesondere auf Vollstreckungsebene
  • Darstellung der umfangreich neu eingeführten Informationspflichten und deren Auswirkungen, insb. auf den Erstkontakt des jungen Beschuldigten mit der Polizei und auf das sog. Elternkonsultationsrecht
  • Implikationen der frühzeitigeren Berichterstattung durch die Jugendgerichtshilfe; Nutzbarmachung für die Verteidigungspraxis
  • umfassende Darstellung der Neuregelung der Pflichtverteidigung im Jugendstrafrecht mit zahlreichen Mustern und Tipps, Auswirkung von Verstößen gegen die Verpflichtung zur frühzeitigen Beiordnung eines Pflichtverteidigers, Rechtsprechung zur rückwirkenden Beiordnung.


Lesen Sie hier ein Interview mit Dr. Toralf Nöding aus unserer Reihe "Kluge Köpfe im Strafrecht".

Autoren
Reihe herausgegeben von Prof. Dr. Dr. Alexander Ignor, Rechtsanwalt, Prof. Dr. Charlotte Schmitt-Leonardy ., Von (Verfasser) Dr. Toralf Nöding, Rechtsanwalt .
Rezensionen

Als hilfreich erweisen sich eingestreute und entsprechend markierte "Hinweise" an die Leserschaft in der Neuauflage, besondere Praxisbelange zu bedenken; ... Erfrischend pointiert und deshalb im Sinne der Intentionen dieses Werkes "lehrreich" ist die ... kriminalpolitische Bewertung der Höchststrafenanhebung für Heranwachsende gemäß § 105 Abs. 2 S. 2 JGG (Rn. 107). Ein großes Bemühen legt der Text an den Tag, die in Kraft getretene, aber derzeit legislativ nicht umgesetzte EU-Richtlinie 2016/800 zu beleuchten und in ihrem Potential für die Verteidigerpraxis in Umrissen erkennbar werden zu lassen ... Der ZIEGER/NÖDING ist ein Solitär zum Teambuilding der gerade wegen der EU-Richtlinie 2016/800 gebotenen Professionalisierung von Verteidigung in Jugendsachen. Eigentlich ist er auch von denen, die Verteidigerinnen und Verteidiger in Jugendsachen auswählen einmal zu studieren oder von denjenigen, die meinen, Jugendstrafrecht sei "leicht". Ausdrücklich zu empfehlen!
RA und FA für Strafrecht Lukas Pieplow in: ZJJ 3/2019

Es handelt sich um ein gut geordnetes, mit zahlreichen praktischen Hinweisen angereichertes Standardwerk, das sowohl bei der Einarbeitung in das Jugendstrafrecht als auch im Arbeitsalltag bei der Beantwortung von Einzelfragen dienlich ist.
Dr. Udo Weiß in: Votum 1/2019

... uneingeschränkt zu empfehlen. Teilweise werden die jeweiligen Kapitel oberflächlicher behandelt, teilweise tiefergehend, wobei die Gewichtung, die die Autoren vorgenommen haben, nachvollziehbar und auch der praktischen Relevanz entsprechend sind. Ein empfehlenswertes Buch, das die Besonderheiten des Jugendstrafverfahrens vom Ermittlungsverfahren bis zur Strafvollstreckung aufgreift, und kein maßgebliches Thema vermissen lässt.
Anika Rühl, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Strafrecht, auf: http://dierezensenten.blogspot.com 5.1.2019

Die Lektüre des Werks ist für den angehenden und etablierten Strafverteidiger sowohl Erkenntnisquelle als auch eine Sammlung reger Denkanstöße in allen möglichen Verfahrenssituationen, ohne dabei einseitig oder fernab der Rechtsprechung zu sein ... Gleichermaßen ist das Buch auch dem Jugendrichter zu empfehlen, der sich stets um alle Verfahrensbeteiligten und das Verständnis von deren Sicht auf das Verfahren zu bemühen hat, gerade um den Sinn des JGG tatsächlich in seiner Entscheidung zu verwirklichen. Eine gelungene Neuauflage.
RAG Dr. Benjamin Krenberger, Landstuhl, auf: http://dierezensenten.blogspot.de 20.6.2013

64,00 € inkl. MwSt.