ZFA - Zeitschrift für Arbeitsrecht

ZFA - Zeitschrift für Arbeitsrecht
1 Ausgabe + 3 Monate Testzugang zum Beratermodul ZFA und zur Zeitschriften-App kostenlos. Probe-Abonnements können während der jeweiligen Probephase jederzeit gekündigt werden, spätestens unmittelbar nach Erhalt des letzten Hefts, ansonsten wird das Abonnement zum regulären Bezug notiert. Die Vertragslaufzeit für ein Zeitschriften-Abonnement beträgt zwölf Monate. Zeitschriften-Abonnements können jeweils bis vier Wochen vor Ende der Vertragslaufzeit gekündigt werden. Zur Kündigung genügt eine E-Mail an kundenservice@otto-schmidt.de.

ISSN 0342-328X

Jahresbezugspreis 2020: 196,- € (inkl. MwSt.)
Versandkosten (jährlich): Inland: 15,80 € (inkl. MwSt), Ausland: 19,90 €

Die Zeitschrift als eJournal erhalten Sie über unseren Kooperationspartner De Gruyter www.degruyter.com

Online-Angebot zum Print-Abo:
Beratermodul ZFA
- Archiv der ZFA seit 2000
- Volltexte zu Gesetzen, Gerichtsentscheidungen, Verwaltungsanweisungen

Zeitschriften-App verfügbar
Beschreibung

Enthält weiterführende Beiträge auf allen Gebieten des Arbeitsrechts.

Die vierteljährlich erscheinende ZFA – Zeitschrift für Arbeitsrecht steht für die kompetente Darstellung arbeitsrechtlicher Fragen und weiterführender Beiträge auf allen Gebieten des Arbeitsrechts und der angrenzenden Materien des Sozial- und Steuerrechts. Sie gehört zu den führenden wissenschaftlichen Organen im Bereich des Arbeitsrechts und bietet als solches Platz für den unvoreingenommenen und praxisnahen Austausch verschiedener Meinungen und Ansichten. Die Zeitschrift setzt seit Jahrzehnten Maßstäbe für die Durchdringung des gesamten Arbeitsrechts. Die Herausgeber und Schriftleiter stehen für den hohen inhaltlichen Anspruch der Beiträge.

Neu bei der ZFA ab 2018: Online-Archivdatenbank: Die Zeitschrift wird als Print-Online-Kombination mit Archiv-Datenbank seit 2000 angeboten. Die Kunden profitieren nicht nur von verlinkten Entscheidungsfundstellen und Gesetzesangaben, sondern können auch die umfangreiche Otto- Schmidt-Online-Rechtsprechungs- und Gesetzesdatenbank nutzen. Zudem können sie die ZFA zum Beratermodul arbrb, Beratermodul Betriebliche Altersversorgung oder zu anderen Otto-Schmidt-Datenbankangeboten hinzubuchen.

Inhaltsverzeichnis Heft 2 / 2020

Editorial

In Memoriam, ZFA 2020, 149

Junker, Abbo, Vereinbarungen über die Strukturen der Betriebsverfassung – Mehr Kompetenzen für die Betriebsparteien!, ZFA 2020, 150-151

Abhandlungen

Hartmann, Felix, Reichweite und Grenzen der normativen Tarifwirkung, ZFA 2020, 152-177

Der Beitrag befasst sich mit den genuin tarifrechtlichen Ursachen für die nachlassende Attraktivität der Tarifbindung. Der Autor identifiziert Probleme mit der personellen und zeitlichen Reichweite der Normwirkung von Tarifverträgen und unterbreitet konkrete Lösungsvorschläge.

Höpfner, Clemens, Partizipation und Kostenausgleich: Nutzungsentgelt für Tarifverträge, ZFA 2020, 178-210

Der Autor plädiert für eine gesetzliche Solidaritätsbeitragspflicht für Außenseiter-Arbeitnehmer, die über eine Bezugnahmeklausel am Tarifvertrag partizipieren, und arbeitet deren rechtliche und ökonomische Rahmenbedingungen heraus.

Waltermann, Raimund, Attraktivität von Tarifbindung – Zur Zukunftsfähigkeit der deutschen Tarifautonomie, ZFA 2020, 211-238

Der Beitrag untersucht Möglichkeiten der Verbände und Möglichkeiten des Staates, die auf Mitgliedschaft gründende Tarifautonomie an sich zu beleben, und er nimmt zu Ausweitungen der personellen Geltung von Tarifverträgen durch die neuere Gesetzgebung Stellung. Den Abschluss bilden Überlegungen zur Bedeutung der Tarifautonomie in einer digitalisierten Arbeitswelt.

Creutzfeldt, Malte / Eylert, Mario, Aktuelle Fragen der tarifvertraglichen Nachtarbeitszuschläge, ZFA 2020, 239-286

Der Artikel befasst sich mit der Frage, ob die Tarifvertragsparteien zulässigerweise geringere tarifliche Nachtarbeitszuschläge für eine “regelmäßige Nacht(schicht)arbeit“ als für eine “unregelmäßige Nachtarbeit“ vereinbaren können.

Staben, Lisa, Die Datenschutzverantwortlichkeit des Betriebsrats, ZFA 2020, 287-313

Autorenübersicht

Autoren dieses Heftes, ZFA 2020, 314

ZFA 3/2020 Heftvorschau

  • Prof. Dr. Burkhard Boemke/Jonas Deyda: Der neu gewählte Betriebsrat – Funktionsnachfolge oder Organkontinuität?
  • Prof. Felix Hartmann: Tarifnormerstreckung in der Pflegebranche
  • Prof. Sebastian Krebber: Unionsrechtliches Arbeitsrecht vor dem Gerichtshof der Europäischen Union in den Jahren 2018 und 2019
  • Herr Volker Ettwig: Sozialversicherungspflicht von Honorarärzten – Auswirkungen der Rechtsprechung des Bundessozialgerichts Besprechungsaufsatz zum Urteil des BSG B 12 R 11/18 R

Erscheinungsweise:
4 x jährlich (15.2./15.5./15.8./15.11.)

Herausgeber/Autoren:

Herausgegeben von LAGVizePräs. Dr. Martin Fenski, RA Dr. Reinhard Göhner, Prof. Dr. Felix Hartmann LL.M., Prof. Dr. Martin Henssler, Prof. Dr. Clemens Höpfner, Prof. Dr. Matthias Jacobs, Prof. Dr. Abbo Junker, Parlamentarischer Staatssekretär a.D. Dipl.-Volksw. Steffen Kampeter, Prof. Dr. Eckhard Kreßel, VizePräsBAG Dr. Rüdiger Linck, Prof. Dr. Thomas Lobinger, RA Dr. Luitwin Mallmann, VizePräsBAG a.D. Dr. Rudi Müller-Glöge, LAGPräs. Dr. Eberhard Natter, Prof. Dr. Eduard Picker, Prof. Dr. Reinhard Richardi, Prof. Dr. Dres. h.c. Bernd Rüthers, Thüringer Justizminister a.D. Harald Schliemann, Margret Suckale, Prof. Dr. jur. Katharina Uffmann, Prof. Dr. Christine Windbichler, Roland Wolf.

Nachbezug früherer Jahrgänge:
Gebundene Jahrgänge dieser Zeitschrift sind ausschließlich über die Schmidt Periodicals GmbH zu beziehen. Bitte richten Sie alle Bestellungen und Anfragen zu gebundenen Jahrgängen an:
Schmidt Periodicals GmbH
Dettendorf Römerring 12
83075 Bad Feilnbach
Tel: 08064 221
Fax: 08064 557
E-Mail: schmidt@periodicals.com
www.periodicals.com