Familien-Rechtsberater - FamRB Informationsdienst für die familienrechtliche Praxis

Familien-Rechtsberater - FamRB

Monatlicher Informationsdienst mit der relevanten aktuellen Rechtsprechung zum gesamten nationalen und internationalen Familienrecht. Enthält Tipps für erfolgreiche Verfahrens- und Verhandlungsstrategien. Mit Beiträgen zum Selbststudium nach § 15 FAO.

Online erhältlich auch in diesen Modulen: 
Aktionsmodul Familienrecht
Beratermodul Familienrecht
juris Familienrecht

  • Wichtige Infos zum gesamten nationalen und internationalen Familienrecht
  • Vorschläge zur Vertragsgestaltung und Tipps für erfolgreiche Verhandlungsstrategien
  • Mit Beiträgen zum Selbststudium und Lernerfolgskontrolle nach § 15 FAO
  • Inklusive Beratermodul Familienrecht
  • Zeitschriften-App (Otto Schmidt Zeitschriften-App)

ISSN 1618-8349

Jahresbezugspreis 2024: 344 € (inkl. MwSt.)
Versandkosten (jährlich): Inland: 26,30 € (inkl. MwSt), Ausland: 41,10 €

1 Ausgabe + 1 Monat Testzugang zum Beratermodul Otto Schmidt Familienrecht und zur Zeitschriften-App kostenlos. Probe-Abonnements können während der jeweiligen Probephase jederzeit gekündigt werden, spätestens unmittelbar nach Erhalt des letzten Hefts, ansonsten wird das Abonnement zum regulären Bezug notiert. Die Vertragslaufzeit für ein Zeitschriften-Abonnement beträgt zwölf Monate. Zeitschriften-Abonnements können jeweils bis vier Wochen vor Ende des Kalenderjahres gekündigt werden. Zur Kündigung genügt eine E-Mail an kundenservice@otto-schmidt.de.
Beschreibung

Die Zeitschrift Familien-Rechtsberater (FamRB) ist ein monatlich erscheinender Informationsdienst für alle im Familienrecht tätigen Praktikerinnen und Praktiker. Schwerpunkt des FamRB ist die Präsentation der aktuellen höchst- und obergerichtlichen Rechtsprechung zum gesamten – nationalen und internationalen – Familienrecht mit seinen Schnittstellen insb. zum Erb-, Sozial- und Steuerrecht. Der besondere Clou: Die Entscheidungen werden nicht, wie in herkömmlichen Fachzeitschriften, -- vollständig oder gekürzt -- im Originaltext veröffentlicht, sondern von fachkundigen Experten „auf den Punkt“ bearbeitet und mit knappen Darstellungen der sich aus ihnen ergebenden Konsequenzen für die Praxis und weiterführenden Beraterhinweisen angereichert. Der FamRB geht darüber hinaus in prägnanten Kurzaufsätzen auf wichtige Probleme der Beratungs- und Verfahrenspraxis ein. Er vermittelt Vorschläge zur Vertragsgestaltung, Tipps für erfolgreiche Verhandlungsstrategien und vielerlei sonst nützliche Hinweise für den im Familienrecht tätigen Praktiker. Regelmäßig informiert die Zeitschrift zudem über das Neueste aus der Gesetzgebung. Zudem bietet die Redaktion den Bezug eines kostenlosen 14-täglichen Newsletters an, damit Sie noch schneller informiert sind.

Im Print-Abonnement enthalten - Ihre Online-Datenbank zur Zeitschrift
Beziehern des FamRB steht im Rahmen ihres (Probe-)Abonnements das Beratermodul Familienrecht, mit folgenden Inhalten, zur Verfügung. 

  • FamRB Archiv seit 2002 – mit direkter Verlinkung zu Volltexten und Gesetzen 
  • BGB Kommentar: Erman - das renommierte Standardwerk zum BGB und seinen wichtigsten Nebengesetzen und praxisrelevanten Teilen des IPR.
  • Handbuch Familien- und Familienverfahrensrecht: Rahm/Künkel – der Standard im Familienrecht mit allen Informationen zur familienrechtlichen Mandats- und Fallbearbeitung bis hin zum gerichtlichen Verfahren in Familiensachen aus einer Hand
  • Anwalts-Handbuch zum gesamten Familienrecht: Krenzler/Borth (Hrsg.) – Wegweiser durch jedes familienrechtliche Mandat – vom ersten Gespräch bis zur Gebührenabrechnung 
  • Handbuch Unterhaltsrecht: Ehinger/Rasch/Schwonberg/Siede – Systematische Darstellung der einzelnen familienrechtli­chen Unterhaltsansprüche 
  • Kommentar zu FamFG: Prütting/Helms (Hrsg.) - Substantielle Erläuterungen zum Verfahrensrecht in Familiensachen
  • Mehr als 50.000 Entscheidungen des BGH (seit 1998) und aller Oberlandesgerichte (seit 1993) im Volltext
  • Entscheidungen von EuGHMR, EuGH, BVerfG und BFH sowie die wichtigsten Gesetzestexte mit familienrechtlichem Bezug 
  • Zivilrechtliche Entscheidungen im Volltext, Gesetzestexte
  • Online-Inhaltsverzeichnis vorab per E-Mail 
  • Inklusive Selbststudium nach § 15 FAO mit Lernerfolgskontrolle und Fortbildungszertifikat

Nach Abschluss Ihrer Probeabo-Bestellung erhalten Sie neben der Bestellbestätigung eine weitere E-Mail mit Ihren persönlichen Zugangsdaten zu Ihrem Beratermodul in Otto Schmidt online und einen Freischaltcode, mit dem Sie bei Bedarf zwei weitere Nutzer für das Beratermodul freischalten können.

Bestandskunde und Code nicht mehr zur Hand? Dann wenden Sie sich gerne an unseren Kundenservice unter Telefon (0221) 93738-997, E-Mail kundenservice@otto-schmidt.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Ihre Otto Schmidt Zeitschriften-App – jetzt inkl. Selbststudium nach § 15 FAO
Lesen Sie Ihre Zeitschrift via App mobil auf Ihrem Smartphone oder Tablet. Sammeln Sie dabei auch Fortbildungspunkte: mit der integrierten Lernerfolgskontrolle im Selbststudium gem. § 15 FAO. Exklusiv für Abonnenten der Zeitschriften und Beratermodule. Laden Sie die App „Otto Schmidt Zeitschriften“ im App-Store oder bei Google play. Anmeldung mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort aus der Datenbank Otto Schmidt online. Eine ausführliche Erläuterung zu allen Funktionen der App erhalten Sie hier im Erklärvideo!

Besuchen Sie auch die informative Homepage des FamRB unter www.famrb.de, auf der Sie neben den Inhaltsverzeichnissen der vergangenen Hefte auch ein ganzes Heft als Leseprobe finden.

Erscheinungsweise:
1 x monatlich am 1.

Aktuelles Heft

Heft 6/2024

FamRBinformativ

Gesetzentwurf gegen missbräuchliche Vaterschaftsanerkennung, FamRB 2024, 221

Gesetzentwurf zum Schutz Minderjähriger bei Auslandsehen, FamRB 2024, 221

Bekanntmachung v. 12.4.2024 zu dem Europäischen Übereinkommen über die Adoption von Kindern, FamRB 2024, 221

Bekanntmachung v. 11.4.2024 über den Geltungsbereich der Istanbul-Konvention, FamRB 2024, 222

BFH: Zulässigkeit über beA an beBPo der Familienkasse übermittelten Kindergeldantrags, FamRB 2024, 222

BFH: Kein Werbungskostenabzug für Prozesskosten zur Erlangung nachehelichen Unterhalts beim Realsplitting, FamRB 2024, 222

Ruetten, Beatrix A., Buchtipp: Giers, Einstweiliger Rechtsschutz in der familienrechtlichen Praxis, 3. Aufl., FamRB 2024, 222-223

Menne, Martin, Buchtipp: Paul/Kiesewetter/Khalaf-Newsome, Cross-Border Family Mediation, 3. Aufl., FamRB 2024, 223-225

Rechtsprechung

Eheliches Güter- und Vermögensrecht

BGH v. 6.3.2024 - XII ZB 159/23 / Wever, Reinhardt, Voraussetzungen einer Ehegatteninnengesellschaft, FamRB 2024, 225-226

Unterhaltsrecht

BGH v. 21.3.2024 - IX ZB 56/22 / Janlewing, Gabriele, Anforderungen und Konsequenzen der deliktischen Anmeldung von Unterhaltsrückständen als Insolvenzforderung, FamRB 2024, 226-228

OLG Hamm v. 4.9.2023 - 4 UF 164/22 / Thormeyer, Nils, Verwirkung des Anspruchs auf rückständigen Elternunterhalt, FamRB 2024, 228-229

Versorgungsausgleich

OLG Rostock v. 25.3.2024 - 11 WF 21/24 / Schwamb, Werner, Anwaltszwang für sofortige Beschwerde gegen Zwangsmittel in Folgesache Versorgungsausgleich, FamRB 2024, 230-231

Kindschaftssachen

BGH v. 21.2.2024 - XII ZB 401/23 / Clausius, Monika, Vollstreckungsfähiger Inhalt einer Umgangsregelung, FamRB 2024, 231-233

OLG Frankfurt v. 26.2.2024 - 1 UF 273/23 / Clausius, Monika, Voraussetzungen eines sorgerechtlichen Abänderungsverfahrens, FamRB 2024, 233-234

OLG Karlsruhe v. 6.2.2024 - 5 WF 166/23 / Giers, Michael, Vollstreckung aus abgeänderter Umgangsvereinbarung, FamRB 2024, 234-235

OLG Frankfurt v. 13.11.2023 - 3 UF 213/21 / Schneider, Hagen, Hinweispflicht des Sachverständigen auf hohe Gutachterkosten in Amtsverfahren, FamRB 2024, 235-236

Hans. OLG Hamburg v. 11.10.2023 - 2 AR 9/23 / Vogel, Harald, Örtliche Zuständigkeit bei noch in Geburtsklinik in Obhut genommenem Säugling, FamRB 2024, 236-239

OLG Karlsruhe v. 13.7.2023 - 18 WF 208/22 / Bartels, Clemens, Voraussetzungen der Genehmigung des selbständigen Betriebs eines Online-Handels durch Minderjährigen, FamRB 2024, 239-240

Abstammung/Adoption

BVerfG v. 9.4.2024 - 1 BvR 2017/21 / Siede, Walther, Verfassungswidrigkeit von § 1600 Abs. 2, Abs. 3 Satz 1 BGB, FamRB 2024, 240-242

Verfahrensrecht

BGH v. 30.1.2024 - VIII ZB 47/23 / Krause, Lambert, Terminsverlegungsantrag bei kollidierenden Verhandlungsterminen, FamRB 2024, 242-243

BGH v. 24.1.2024 - XII ZB 171/23 / Ahn-Roth, Wera, Verschulden bei kurzfristiger und unvorhergesehener Terminsverhinderung, FamRB 2024, 243-244

BGH v. 24.1.2024 - XII ZB 39/23 / Stockmann, Roland, Zulässigkeit der Beschwerde erfordert korrekte Bezeichnung des Beschwerdeführers, FamRB 2024, 245-246

Betreuung/Unterbringung

BVerwG v. 7.11.2023 - 3 C 8.22 / Locher, Matthias, Keine Erlaubnis zum Erwerb eines Betäubungsmittels zum Zweck der Selbsttötung, FamRB 2024, 247-249

BGH v. 13.12.2023 - XII ZB 334/22 / Sarres, Ernst, Zwischen Kontroll- und Vollbetreuung bei Ungeeignetheit des Vorsorgebevollmächtigten, FamRB 2024, 249-250

Erbrecht

BGH v. 7.3.2024 - I ZB 40/23 / Rohlfing, Hubertus, Zum Anspruch auf Ergänzung oder Berichtigung eines notariellen Nachlassverzeichnisses, FamRB 2024, 250-252

OLG Frankfurt v. 21.12.2023 - 21 W 91/23 / Sarres, Ernst, Keine Nichtigkeit eines Testaments zugunsten des Hausarztes, FamRB 2024, 252-254

Sonstiges

BGH v. 28.11.2023 - X ZR 83/20 / Grziwotz, Herbert, Nicht genehmigte Schenkung von Gesellschaftsanteilen, FamRB 2024, 254-255

Beiträge für die Beratungspraxis

Aktuelle Praxisfragen

Herr, Thomas, Neue Vorschriften für die konkludente Ehegatteninnengesellschaft – nunmehr: “konkludente nicht rechtsfähige BGB-Ehegattengesellschaft“?, FamRB 2024, 255-258

Am 1.1.2024 ist das Gesetz zur Modernisierung des Personengesellschaftsrechts (MoPeG) und damit die Neufassung der Vorschriften über die Gesellschaft bürgerlichen Rechts in den §§ 705 ff. BGB in Kraft getreten. In diesem Beitrag geht es um die Auswirkungen für die familienrechtliche Beratung und Vertretung, die es insoweit hauptsächlich mit der konkludenten Ehegatteninnengesellschaft zu tun hat.

Vogel, Harald, Umgangspflegschaft, Umgangsbestimmungspflegschaft und Umgangsbegleitung im Kontext des BGB und des SGB VIII – Teil 4, FamRB 2024, 259-263

Die Beitragsreihe behandelt neben der Umgangspflegschaft (s. dazu den ersten Teil des Beitrags Vogel, FamRB 2023, 510) und der Umgangsbestimmungspflegschaft (s. dazu den zweiten Teil des Beitrags Vogel, FamRB 2024, 79) auch die Umgangsbegleitung. Während es im dritten Beitragsteil um die Regelung dieses Rechtsinstituts im BGB ging (Vogel, FamRB 2024, 169), folgen im vierten und letzten Teil des Beitrags Ausführungen zur Umgangsbegleitung im Kontext des SGB VIII.

FamRBaktuell

BGH: Schenkungsrückforderung durch Sozialhilfeträger: Bemessung des angemessenen Unterhalts des Beschenkten, FamRB 2024, R5

BGH: Wiedereinsetzung bei unzulässigem persönlichen Rechtsmittel des verfahrenskostenhilfebedürftigen Rechtsmittelführers, FamRB 2024, R5

BGH: Gesamtschuldnerausgleich trotz Berücksichtigung bei der Bemessung des Kindesunterhalts, FamRB 2024, R5

BGH: Wiedereinsetzung bei Rücknahme vermeintlich verfrüht eingelegten Rechtsmittels, FamRB 2024, R5

BGH: Streit geschiedener Eheleute um Erlösverteilung aus Immobilienverkauf, FamRB 2024, R5

Autoren

Redaktionsbeirat:
PräsAG a.D. Helmut Borth (Heilbronn), RiOLG a.D. Werner Gutdeutsch (Ebersberg), RA FAFamR Jörn Hauß (Duisburg) und RAin FAFamR Dr. Uta Roessink (Köln).