Schellhammer

Die Arbeitsmethode des Zivilrichters

für Rechtsreferendare und junge Praktiker mit Fällen und
Die Arbeitsmethode des Zivilrichters
Buch C.F. Müller Verlag
aus der Reihe: Referendariat

ISBN 978-3-8114-4849-0

324 Seiten, 165 X 235 mm, 18., neu bearbeitete Auflage 2019, Lehrbuch / Studienbuch, Buch flexibler Einband
36,00 € inkl. MwSt.
  • Lieferbar
Beschreibung

Das Konzept:
Die zweite juristische Staatsprüfung ist eine praktische Prüfung. Wer sie bestehen will, muss nicht nur im Zivil- und Prozessrecht Bescheid wissen, er muss mehr können:

  • Prozessakten bearbeiten,
  • streitige Prozessfälle entscheiden und
  • Urteile schreiben.


Die "Arbeitsmethode des Zivilrichters" lehrt, wie man im Zivilprozess praktisch arbeiten soll, und warum man so arbeiten soll. Sie beschreibt Schritt für Schritt die Arbeit am Sachverhalt, die Stationen der rechtlichen Lösung des Prozessfalles und das Zivilurteil mit all seinen Bestandteilen, und sie demonstriert diese Arbeitsweise am lebendigen Beispiel einer Musterakte und in einer Sprache, die jeder versteht.

In diesem Buch erfährt der Leser auch, wie er prozessuale Sonderfälle von A(bänderungsklage) bis W(iederaufnahme) methodisch bewältigen kann. Nicht zu kurz kommen die vielfältigen Entscheidungen durch Beschluss, die Verhandlungsführung samt Vergleichstaktik und die Examensarbeit. Für die 18. Auflage wurde das Buch aktualisiert und auf den neuesten Stand von Gesetzgebung und Rechtsprechung gebracht.

Autoren
Von (Verfasser) Kurt Schellhammer, Präsident des LG a.D. .
Rezensionen

Damit dient dieses Band sehr gut als eine Einführung in die Arbeitsmethode des Zivilrichters - aber auch als Nachschlagewerk, etwa für die verschiedenen Tenorierungen, die Kurt Schellhammer knapp und übersichtlich darstellt.
Benedikt Bögle auf: https://www.amazon.de 05.05.2021

Und sie hält ein, was der Titel verspricht, nämlich eine echte Praxisreferenz zu sein. Aufgrund der gelungenen Schwerpunktsetzung und der instruktiven Darstellungsweise ist sie sowohl zur ersten Befassung mit dem Zivilprozessrecht im Referendariat als auch zur Wiederholung sehr geeignet.
Julien Lindner, LL.M. (EMLE), Referendar am Landgericht Bonn in: JA 4/2020

... Genau das Richtige, um sich als Rechtsreferendar in der Zivilstation fit für die Arbeit mit Akten und echten Fällen zu machen. Insbesondere im Hinblick auf die Zivilrechtsklausuren im Staatsexamen ist das Buch eine große (praktische) Hilfe. Gerade begleitend zu den Arbeitsgemeinschaften ist das Buch hilfreich, um zahlreiche Inhalte zu vertiefen, die angesichts der knappen Zeitvorgaben etwas zu kurz kommen. ... Ein empfehlenswertes Standardwerk für Rechtsreferendare zur hervorragenden Vorbereitung auf die Zivilrechtsklausuren im zweiten juristischen Staatsexamen.
www.jurabuecher.com 4.9.2015

36,00 € inkl. MwSt.