Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
 

Familien-Rechtsberater - FamRB (Probeabo)

Informationsdienst für die familienrechtliche Praxis
ISSN  1618-8349
3 Ausgaben + 3 Monate Testzugang zum Beratermodul Familienrecht und zur Zeitschriften-App kostenlos. Erfolgt nach Erhalt des letzten Heftes keine Abbestellung, wird das Probeabo automatisch als berechnetes Jahresabonnement fortgesetzt. Kündigungsfrist: 6 Wochen zum Jahresende.
0,00 €

Jahresbezugspreis 2018: 231,- € (inkl. MwSt.)
Versandkosten (jährlich): Inland: 16,70 € (inkl. MwSt), Ausland: 28,10 €

Online-Bestandteile des Print-Abos:
Beratermodul Familienrecht:
- Archiv des FamRB
- Praktiker-Literatur: Anwalts-Handbuch Familienrecht, Handbuch Unterhaltsrecht, Kommentar zu FamFG und FamGKG, Erman BGB
- Zivilrechtliche Entscheidungen im Volltext, Gesetzestexte
- Mit Beiträgen zum Selbststudium und Lernerfolgskontrolle nach § 15 FAO: www.otto-schmidt.de/15fao/

Zeitschriften-App verfügbar

zu den Einzelheften

zu den Einbanddecken

Familien-Rechtsberater - FamRB (Probeabo)

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen.

Verkleinern
Vergrößern

Die Zeitschrift Familien-Rechtsberater (FamRB) ist ein monatlich erscheinender Informationsdienst für alle im Familienrecht tätigen Praktikerinnen und Praktiker. Schwerpunkt des FamRB ist die Präsentation der aktuellen höchst- und obergerichtlichen Rechtsprechung zum gesamten – nationalen und internationalen – Familienrecht mit seinen Schnittstellen insb. zum Erb-, Sozial- und Steuerrecht. Der besondere Clou: Die Entscheidungen werden nicht, wie in herkömmlichen Fachzeitschriften, -- vollständig oder gekürzt -- im Originaltext veröffentlicht, sondern von fachkundigen Experten „auf den Punkt“ bearbeitet und mit knappen Darstellungen der sich aus ihnen ergebenden Konsequenzen für die Praxis und weiterführenden Beraterhinweisen angereichert. Der FamRB geht darüber hinaus in prägnanten Kurzaufsätzen auf wichtige Probleme der Beratungs- und Verfahrenspraxis ein. Er vermittelt Vorschläge zur Vertragsgestaltung, Tipps für erfolgreiche Verhandlungsstrategien und vielerlei sonst nützliche Hinweise für den im Familienrecht tätigen Praktiker. Regelmäßig informiert die Zeitschrift zudem über das Neueste aus der Gesetzgebung. Zudem bietet die Redaktion den Bezug eines kostenlosen 14-täglichen Newsletters an, damit Sie noch schneller informiert sind.

Mit Beratermodul Familienrecht

Das bietet Ihnen das Beratermodul Familienrecht:

  • Das vollständige FamRB- Archiv seit der ersten Ausgabe 2002 – mit direkter Verlinkung zu Volltexten und Gesetzen
  • Das Anwalts-Handbuch zum gesamten Familienrecht: Krenzler/Borth (Hrsg.) – auf mehr als 1.500 Seiten alles zum familienrechtlichen Mandat
  • Das komplette Handbuch Unterhaltsrecht: Ehinger/Griesche/Rasch – rund 1.000 Seiten zum „Kernbereich“ des familienrechtlichen Mandats
  • Den Kommentar zu FamFG und FamGKG: Prütting/Helms (Hrsg.) – mehr als 3.000 Seiten substantielle Erläuterungen zum Verfahrensrecht in Familiensachen
  • Darüber hinaus mehr als 50.000 weitere Entscheidungen des BGH (seit 1998) und aller Oberlandesgerichte (seit 1993) im Volltext
  • Zudem Entscheidungen von EuGHMR, EuGH, BVerfG und BFH mit familienrechtlichem Bezug
  • Die wichtigsten Gesetzestexte für Familienrechtler

Die neue Ausgabe des FamRB sehen Sie online bereits ca. eine Woche im Voraus!

Besuchen Sie auch die informative Homepage des FamRB unter www.famrb.de, auf der Sie neben den Inhaltsverzeichnissen der vergangenen Hefte auch ein ganzes Heft als Leseprobe finden.

Erscheinungsweise:
1 x monatlich am 1.

Herausgeber/Autoren:
Redaktionsbeirat:
PräsAG a.D. Helmut Borth (Heilbronn), RiOLG a.D. Werner Gutdeutsch (Ebersberg), RA FAFamR Jörn Hauß (Duisburg) und RAin FAFamR Dr. Uta Roessink (Köln).

Homepage:
www.famrb.de

Nachbezug früherer Jahrgänge:
Gebundene Jahrgänge dieser Zeitschrift sind ausschließlich über die Schmidt Periodicals GmbH zu beziehen. Bitte richten Sie alle Bestellungen und Anfragen zu gebundenen Jahrgängen an:
Schmidt Periodicals GmbH
Dettendorf Römerring 12
83075 Bad Feilnbach
Tel: 08064 221
Fax: 08064 557
E-Mail: schmidt@periodicals.com
www.periodicals.com

Heft 5/2018

FamRBinformativ

Bericht über die Evaluierung des Gesetzes zur Reform der elterlichen Sorge nicht miteinander verheirateter Eltern, FamRB 2018, 169

Kindergeldzahlungen ins Ausland, FamRB 2018, 169

BSG: Elterngeld trotz Verlust des Kindes im ersten Monat, FamRB 2018, 169

BGH: Unpfändbarkeit angesparten Riester-Vermögens bei tatsächlicher Förderung, FamRB 2018, 169-170

BVerwG: Kein gesetzlicher Erwerb der Staatsangehörigkeit bei “schwacher Adoption“, FamRB 2018, 170

SG Freiburg: Beiträge zur Pflegeversicherung von Eltern, FamRB 2018, 170

Rechtsprechung

Allgemeines Eherecht

BGH v. 28.2.2018 - XII ZR 94/17 / Kemper, Rainer, Abschluss und Kündigung einer Kfz-Vollkaskoversicherung als Schlüsselgewaltgeschäfte, FamRB 2018, 170-171

Eheliches Güter- und Vermögensrecht

BGH v. 31.1.2018 - XII ZB 175/17 / Kogel, Walter, Verjährung wechselseitig gestellter Auskunftsansprüche zum Zugewinnausgleich, FamRB 2018, 171-172

BGH v. 17.1.2018 - XII ZB 20/17 / Schwonberg, Alexander, Sittenwidrigkeit eines Ehevertrags mit von Ausweisung bedrohtem Ausländer, FamRB 2018, 172-174

Ehescheidung

KG Berlin v. 14.11.2017 - 19 UF 39/17 / Neumann, Ralph, Nach Wohnungsüberlassung kein Anspruch auf Kautionsausgleich, FamRB 2018, 174-175

KG Berlin v. 29.9.2017 - 13 WF 183/17 / Kemper, Rainer, Verzicht auf Trennungsjahr bei psychischer Erkrankung, FamRB 2018, 175-176

Unterhaltsrecht

OLG Koblenz v. 20.12.2017 - 13 UF 464/17 / Liceni-Kierstein, Dagny, Fortdauer der Beistandschaft bei Aufenthaltswechsel des Kindes, FamRB 2018, 176-177

OLG Karlsruhe v. 30.11.2017 - 18 UF 227/17 / Giers, Michael, Einstellung der Vollstreckung laufender Unterhaltsforderungen, FamRB 2018, 177-178

OLG Bremen v. 23.11.2017 - 5 UF 54/17 / Liceni-Kierstein, Dagny, Mehrbedarf des Kindes beim Besuch einer nachschulischen Betreuungseinrichtung, FamRB 2018, 178-179

Kindschaftssachen

BGH v. 24.1.2018 - XII ZB 383/17 / Schneider, Hagen, Eintritt der Volljährigkeit bei unbegleitetem Flüchtling: Beschwerderecht von Mündel und Vormund, FamRB 2018, 179-181

BGH v. 13.12.2017 - XII ZB 436/17 / Schneider, Hagen, Entstehen des Vergütungsanspruchs des Vormunds erst mit förmlicher Bestellung, FamRB 2018, 181-182

OLG Karlsruhe v. 24.10.2017 - 18 UF 166/17 / Clausius, Monika, Gerichtliche Umgangsregelung bei unregelmäßigen Arbeitszeiten des Obhutselternteils, FamRB 2018, 182-183

OLG Düsseldorf v. 21.8.2017 - II-1 UF 113/17 / Clausius, Monika, Widerruf einer Umgangsvereinbarung, FamRB 2018, 183-184

OLG Bamberg v. 6.7.2017 - 2 WF 188/17 / Krause, Lambert, Einigungsgebühr im Umgangsverfahren, FamRB 2018, 184-185

Abstammung/Adoption

OLG Frankfurt v. 7.8.2017 - 5 WF 28/17 / Siede, Walther, Ausschluss des sorgeberechtigten Vaters von der Vertretung des Kindes im Vaterschaftsanfechtungsverfahren, FamRB 2018, 185-186

Verfahrensrecht

BGH v. 13.12.2017 - XII ZB 356/17 / Ahn-Roth, Wera, Wiedereinsetzung: Behaupteter Verlust eines fristwahrenden Schriftsatzes, FamRB 2018, 186-187

BGH v. 6.12.2017 - XII ZB 107/17 / Stockmann, Roland, Gewährung rechtlichen Gehörs vor Rechtsmittelverwerfung; zuständiges Gericht für Wiedereinsetzung, FamRB 2018, 187-188

BGH v. 27.9.2017 - XII ZR 48/17 / Stockmann, Roland, Tatrichterliche Überzeugungsbildung unter freier Würdigung des Verhandlungsergebnisses, FamRB 2018, 188-190

Steuerrecht

BFH v. 26.7.2017 - III R 18/16 / Schwarz, Hansjürgen, Konkurrenz von Kindergeldansprüchen zwischen zwei EU-Staaten, FamRB 2018, 190-192

Betreuung/Unterbringung

BGH v. 14.2.2018 - XII ZB 465/17 / Locher, Matthias, Teilnahme des Verfahrenspflegers an persönlicher Anhörung des Betroffenen, FamRB 2018, 192-194

Sonstiges

BVerwG v. 26.10.2017 - 5 C 19.16 / Salaw-Hanslmaier, Stefanie / Böh, Wolfgang, Ersatz von Aufwendungen für selbstbeschafften Platz in Kindertageseinrichtung, FamRB 2018, 194-195

Beiträge für die Beratungspraxis

Aktuelle Praxisfragen

Kogel, Walter, Sechs Kardinalfehler bei der Einreichung eines Antrags auf Teilungsversteigerung des Familienheims, FamRB 2018, 195-203

Im Anschluss an die Entscheidung des OLG Hamburg v. 28.7.2017 – 12 UF 163/16, FamRZ 2017, 1829 m. Anm. Kogel = FamRB 2018, 5 zeigt der Autor auf, welche Überlegungen anzustellen sind, bevor ein Antrag auf Teilungsversteigerung eingereicht werden darf. Neben der Frage, ob die Rechtskraft der Scheidung Voraussetzung ist, muss eine Vielzahl von weiteren Positionen bedacht werden. Ansonsten droht sogar eine Schadensersatzpflicht, weil Rechte des Partners entweder aus der ehelichen Lebensgemeinschaft oder zumindest aus der Bruchteilsgemeinschaft verletzt werden.

Spangenberg, Ernst / Spangenberg, Brigitte, Ein Junge in Mädchenkleidern – zugleich Besprechung von BVerfG v. 7.12.2017 – 1 BVR 1914/17, FamRZ 2018, 266 = FamRB 2018, 96, FamRB 2018, 204-206

Das BVerfG hatte jüngst – nach langjähriger Verhandlung über alle Instanzen – darüber zu entscheiden, wie in einem Sorgerechtsstreit mit dem Wunsch eines 10-jährigen Jungen umzugehen ist, der gerne Mädchenkleidung tragen möchte. Gerichtsverfahren, bei denen sich ein geringer Streit zu etwas Großem auswächst, Gerichtsverfahren, die so lange dauern, dass Gerechtigkeit unmöglich wird, kennt jeder, der sich mit den Schattenseiten der Justiz befasst. Das Besondere des Beitrags ist, dass die Verfasser bei jeder Station des Verfahrens alternative Lösungsmöglichkeiten aufzeigen.

Schneider, Hagen, Gerichts- und Anwaltskosten bei Stufenanträgen, FamRB 2018, 206-212

Auch in Familiensachen können Stufenanträge gestellt werden, mit denen ein Anspruch auf Auskunftserteilung und ein sich aus der Auskunft ergebender vermögensrechtlicher Anspruch verbunden werden kann, z.B. Auskunfts- und Unterhaltsanspruch. Mit Einreichung des Stufenantrags werden sämtliche Stufen sofort rechtshängig. Kostenrechtlich sind Besonderheiten, insbesondere bei der Wertbestimmung, zu beachten.

FamRBaktuell

BGH: Pflichtteilsergänzungsanspruch bei unbenannter Zuwendung unter Ehegatten, FamRB 2018, R5

BGH: Weitere Unterbringungsgenehmigung zur Verhinderung der Selbstgefährdung eines bereits langjährig Untergebrachten, FamRB 2018, R5

BGH: Nachholung der Anhörung des Betroffenen durch Beschwerdegericht, FamRB 2018, R5

BGH: Einordnung einer Streitigkeit als sonstige Familiensache, FamRB 2018, R5

BGH: Sprachkenntnisse keine besonderen Kenntnisse i.S.d. § 4 VBVG, FamRB 2018, R5

BGH: Betreuerwechsel im Rahmen der Verlängerung bestehender Betreuung, FamRB 2018, R5

BGH: Kindesunterhalt: Familienrechtlicher Ausgleichsanspruch, Erstattung der Beiträge zur privaten Krankenversicherung, Verwirkung, FamRB 2018, R6

BGH: Gutachtenbekanntgabe an Betroffenen im Unterbringungsverfahren, FamRB 2018, R6

BGH: Beschwerdeberechtigung im Verfahren der postmortalen Vaterschaftsfeststellung, FamRB 2018, R6